Sparen für Heimwerker – noch einige Windungen auf der Preisschraube

Bildquelle: artursfoto Pixabay.de

Heimwerkern wird landläufig vor allem von Außenstehenden als enorm günstiges Hobby angesehen – man macht ja schließlich selbst, anstatt fertig zu kaufen. Stimmt zwar, aber vor allem in der Anfangszeit ist Heimwerken, wenn man sich erst einmal alles zusammenkaufen muss, ein vergleichsweise teures Unterfangen. Das gilt teilweise auch noch später, wenn immer wieder Verschleißmaterialien besorgt oder Werkzeuge geupgradet werden wollen.
Aber: Auch hier haben es Selbermacher an vielen Punkten in der Hand, ihre Leidenschaft günstiger zu machen. Eine Kiste voller Werkzeuge dafür stellt der folgende Artikel zusammen.

1. Den richtigen Kredit wählen

Fangen wir ganz oben an: Für nicht wenige Menschen besteht der erste Kontakt mit dem Selbermachen darin, dass sie eine Immobilie auf Vordermann bringen möchten – ganz gleich ob behutsam oder im Kern.
In diesem Fall ist man direkt gezwungen, große Mengen an Werkzeugen und Materialien zu erstehen. Falsch wäre es, dafür einen normalen Konsumkredit zu bemühen oder gar einfach nur den Dispo zu überziehen – beides würde durch die vergleichsweise hohen Zinsen dafür sorgen, dass es ein teurer Kauf wird.

Ungleich besser ist ein sogenannter Modernisierungskredit. Er ist schon dem Namen nach zweckgebunden, darf also, ähnlich wie ein Baukredit, nur für Dinge aufgewendet werden, die unmittelbar mit der Immobilie zu tun haben. In diesem Fall die Sanierung, aber auch andere Arbeiten, etwa das Erneuern eines Badezimmers, der Einbau eines Treppenlifts usw.
Kern des Modernisierungskredits sind seine ungleich besseren Konditionen – und in vielen Fällen auch eine einfachere Erteilung.

2. Die Versicherung nutzen

Wenn an Haus und Hof etwas ohne eigenes Zutun kaputtgeht, ist es oft ein Versicherungsfall. Abgedeckt durch:

1. Wohngebäudeversicherung
2. Hausratsversicherung
3. Darüberhinausgehende Detail-Versicherungen (etwa Hagelschaden, Hochwasser usw.)

Handelt es sich um einen Schaden, dessen Behebung auch nur teilweise im Rahmen der eigenen Heimwerkermöglichkeiten liegt, hat man bereits alles, was es braucht.

Denn Versicherungen zahlen in den meisten Fällen gern für Eigenleistungen. Selbst wenn in dieser Summe noch anzuschaffendes Werkzeug inkludiert ist, ist es für sie vielfach dennoch günstiger, als dem Versicherungsnehmer einen Handwerker bezahlen zu müssen.
Mal angenommen, es gab einen Wasserschaden im Bad. Dann ist es selbst für Anfänger ein Leichtes, die alten Fliesen wegzustemmen – den dazu notwendigen Bohrhammer würde die Versicherung mit Sicherheit ebenso bezahlen wie eine Aufwandsentschädigung für die Arbeitsstunden.
Allerdings sei unterstrichen, dass diese Methode nur bei echten Schäden legal ist. Selbst herbeigeführte Schäden mit dem Ziel, dafür Geld zu kassieren, sind ebenso Versicherungsbetrug wie fingierte Diebstähle.

3. Beim Discounter zuschlagen

Wer ernsthaft heimwerken möchte, wird mit Werkzeug, dass regelmäßig bei Aldi, Lidl, Norma und Co. angeboten wird, nicht dauerhaft glücklich werden. Allerdings sind die Sachen dort immer zumindest „gut genug“, um einen akuten Bedarf zu überbrücken.
Und wo man bedenkenlos zuschlagen kann, sind all die Aktionen, in denen die Discounter Verschleißmaterialien anbieten:

  • Schrauben aller Art
  • Öle
  • Pinsel, Farbrollen usw.
  • Klebeband
  • Schleifpads
  • Holzlasur, Grundierungslack etc.
  • Sägeblätter
  • Silikon-/Acryl-Kartuschen
  • Schleif- und Trennscheiben für den Winkelschleifer
  • Zu einem gewissen Grad Bits und Bohrer (obwohl eigentlich kein Verschleißmaterial)

 

Bei all diesen Dingen ist die Wahrscheinlichkeit groß, sie bei vielen verschiedenen Arbeiten immer wieder zu benötigen und dadurch auch in einer großen Menge. Auch hier ist Discounterware meist „gut genug“, sodass man sich dort bevorraten und mittel- bis langfristig viel sparen kann.

4. Versteigerungen mitmachen

Jährlich melden um die 20.000 Unternehmen Insolvenz an. Manche können saniert werden, andere jedoch nicht. Und bei diesen Firmen handelt es sich nicht nur um Imbissbuden und Nagelstudios, sondern auch um Autowerkstätten, Dachdeckerfirmen, Elektrobetriebe.

Was passiert, wenn der Insolvenzverwalter keine Rettungsmöglichkeit mehr sieht? Korrekt, dann wird die sogenannte Konkursmasse – also alles, was zum Unternehmen gehört – veräußert. Und das wiederum gibt dem Selbermacher die Möglichkeit in die Hand, an Dinge zu kommen, die neu zumindest sehr viel Geld kosten. Der Zoll hat dafür ein offizielles Auktionshaus im Netz. Zudem gibt es noch unzählige weitere Privatanbieter unter den Suchbegriffen „Ort + Insolvenzversteigerung“.

Dort gibt es das Profiwerkzeug zwar auch nicht geschenkt, aber zu teils erheblich günstigeren Preisen als man es auf normalen Auktionsplattformen wie eBay erwarten darf.

5. Sich mit Handwerkern gut stellen

Viele Heimwerker glauben, dass echte Handwerker mit ihnen auf Kriegsfuß stünden, da jede selbst eingedrehte Schraube, jede selbst eingekleisterte Tapetenbahn ihnen Aufträge und bares Geld wegnähme.
Lässt sich nicht völlig von der Hand weisen, ist aber in den meisten Fällen überzogen. Viele Handwerker sehen vor allem die Mentalität des Selbermachens und diese dann äußerst positiv. Und es gibt mehrere Gründe, sich mit dem einen oder anderen Handwerker bzw. ganzen Betrieben gut zu stellen:

1. Man bekommt schnellen, unbürokratischen Rat vom Profi.
2. Es gibt mitunter die Möglichkeit, Werkzeuge, Teile, Verbrauchsmaterialien über die Firma zu besorgen – zu günstigeren Konditionen.
3. Man kann hier und da Kleinmengen von Dingen gegen einen geringen Obolus bekommen, die sonst nur in „Profimengen“ verkauft werden.
4. Vielleicht kann man san Sachen herankommen, die an Nicht-Gewerbetreibende gar nicht veräußert werden – Schrauben-Gigant Würth beispielsweise verkauft nur in wenigen Läden überhaupt an Privatkunden; andere Firmen machen es ähnlich.
5. Eventuell darf man in ruhigen Phasen mal Werkzeuge ausleihen oder dort nutzen. Werkzeuge, bei denen es sich nicht lohnen würde, sie selbst zu kaufen, die man aber trotzdem benötigt.
6. Bloß niemals Metall wegwerfen

Der Autoschrauber tauscht den Kühler seines Oldtimers. Der Hobby-Schweißer hinterlässt Berge von Metallstücken und Bohrspänen. Der selbermachende Sanierer zieht dutzende Meter von alten Leitungen aus den Wänden seines Hauses.
Und der größte, weil teuerste Fehler wäre es, diese wertvollen Metallmaterialien in die Wertstofftonne bzw. den Sperrmüll zu geben oder den in vielen Orten noch regelmäßig umherziehenden Altmetallhändlern kostenlos zu überlassen. Denn es gilt:

Jede Form von Altmetall ist bares Geld wert

Es mögen keine großen Summen sein. Aber wenn man nichts weiter tut, als das, was man sowieso wegwerfen würde, in einem Eimer, einem Karton oder einer Kiste zu sammeln, kann man nach gewisser Zeit so manchen Euro mitnehmen, indem man das Altmaterial selbst zum nächsten Schrotthändler fährt. Selbst wenn es nur hier zehn, da fünf Euro sein mögen, das alles ist quasi geschenktes Geld.

Wohnwagen renovieren — vom Monstrum zum Luxusgefährt

Quelle: www.pixabay.com © Alexas_Fotos (CC0 1.0)

Urlauben mit dem Wohnwagen bedeutet: Fahren wohin man möchte, bleiben solange man will. Relaxen mitten in der Natur und sich morgens von Vogelgezwitscher wecken lassen, starken Kaffee trinken und abends den Sternenhimmel betrachten, was braucht der Mensch mehr? Gleich, ob mit Kindern oder Hund, der Freiheit sind kaum Grenzen gesetzt. Um einen Wohnwagenurlaub komfortabel zu machen, ist es manchmal notwendig, das alte Vehikel wieder auf Vordermann zu bringen.

Do it yourself — und das kostensparend

Stand der Wohnwagen längere Zeit oder ist schon etwas in die Jahre gekommen oder wurde gebraucht gekauft, bedarf es meist ein paar Schönheitsreparaturen, um das Gefährt wieder in einen guten Zustand zu bringen. Das kann zwar eine Menge Arbeit machen, aber das Endergebnis wird sich in jedem Fall lohnen. Denn Camper möchten es unterwegs genauso bequem wie zu Hause haben.
Ein bisschen Farbe und paar Neuerungen stehen dem Inneren des Wohnwagens ausgesprochen gut. Camper können mit ein bisschen Geschick viele Dinge selbst aufpolieren und die Rundum-Kur muss nicht teuer sein.

Im Nullkommanix den Wohnwagen aufpeppen

Meist ist es der Teppichboden, der zuerst verschlissen ist. Ist erst einmal eine schöne Farbe ausgewählt, muss der Teppich zurechtgeschnitten und verlegt werden. Dafür braucht der Do it yourself-Handwerker lediglich ein scharfes Teppichmesser, einen Zollstock und eine scharfe Schere. Nachdem der alte Teppichboden entfernt ist, kann der neue gelegt werden. Obacht!: Die verbliebenen Teppichreste nicht wegwerfen, denn sie taugen noch für eventuelle Ausbesserungen.

Den Sitzpolstern kann in diesem Zuge ein neues Makeover ebenfalls gut tun. Wer sich eine neue Polsterung sparen möchte, kann die Sitzgelegenheit mit schönen Decken und kuscheligen Kissen aufpeppen. Egal, ob Uni-Stoffe oder kunterbunte Muster, die neuen Accessoires lassen gleich mehr Gemütlichkeit aufkommen. Kombiniert mit einem modernen Tisch kann die Sitz-Lounge hochmodern und wohnlich aussehen. Teppiche, die der Camper passgenau für seinen Wohnwagen benötigt, kann er zum Beispiel bei ann-tex.de aussuchen. Auch neue Matratzen sind hier zu finden.

Eine weitere Verjüngungskur kann der Wohnwagenbesitzer mit neuen Vorhängen erreichen. Das können klassische Gardinen, Schiebegardinen, aber auch Plissees sein. Hierfür sind lediglich die entsprechenden Befestigungsmöglichkeiten notwendig, schon erstrahlt der Wohnwagen in neuem, frischem Glanz.

Ein neuer Anstrich des Mobiliars kann gleichfalls Wunder wirken. Das bedeutet schleifen, neu streichen oder lackieren. Wer es sich leicht machen möchte, kann mit Klebefolie arbeiten. Bitte beachten: Vor dem Aufkleben müssen die Fronten gründlich gereinigt werden. Das Endresultat kann sich ganz bestimmt sehen lassen. Auch ein paar Accessoires mittels schöner Grün- oder Kunstpflanzen, ein schöner Tischläufer oder LED-Kerzen machen aus der alten Karre einen stylischen Flitzer.

Camper können nach getaner Arbeit ein heimeliges Ambiente schaffen, in dem sie romantische Lichterketten installieren. Wer eine Markise am Wohnwagen hat, kann sich den Abend mit einer stimmungsvollen Lichtatmosphäre versüßen.

Beim Kauf von Haushaltsgeräten immer auf Markenqualität setzen

Bild von Photo Mix auf Pixabay

Haushaltsgeräte sind heutzutage nicht mehr wegzudenken. Sie sind die wichtigsten Helfer im Haushalt und unterstützen uns bei täglichen Arbeitsgängen und Handgriffen. Die Hochwertigkeit der Geräte spielt allerdings eine wesentlich und entscheidende Rolle, in puncto Kompatibilität und Nutzungsdauer.

WeiterlesenBeim Kauf von Haushaltsgeräten immer auf Markenqualität setzen

Gartenpflege

Ein schöner Garten muss regelmäßig gepflegt werden. Nur so wird er zu einer Wohlfühloase. Es reicht allerdings nicht aus, anfallende Gartenarbeiten schnell zu erledigen, sie müssen auch zum richtigen Zeitpunkt durchgeführt werden, um ein langes und gesundes Wachstum der Pflanzen zu garantieren.

WeiterlesenGartenpflege

Vorteile eines Holzhauses gegenüber einem Steinhaus

Holzhaus
Holzhaus Fotolia.de | Urheber: dima_pics

Neubauten bestehen oft aus Stein oder Beton. Immer häufiger sieht man in Neubausiedlungen jedoch auch Holzhäuser. Die Immobilien aus Massivholz sind energieeffizient, gut fürs Klima und mitunter auch günstiger. Welche Vorteile Holzhäuser gegenüber Steinhäusern außerdem noch bieten, erfahren Sie im Folgenden.

WeiterlesenVorteile eines Holzhauses gegenüber einem Steinhaus

Gartenhäuschen und andere Bauten

Gartenhaus
Gartenhaus Fotolia.de #35866397 | Urheber: Daniel Nimmervoll

Bei einem Gartenhaus handelt es sich in der Regel um ein Häuschen, das in einem eigenen oder angemieteten Garten steht. Wenn man sich in Baumärkten vor Ort oder auch Fachportalen im Internet umsieht, lässt sich als Erstes feststellen, dass es zahlreiche unterschiedliche Gartenhäuser in verschiedenen Bauweisen, Materialien, Dachformen und anderen Details gibt.

WeiterlesenGartenhäuschen und andere Bauten

Bodenbleche für den Ofen – sie sorgen für Sicherheit und sehen hervorragend aus

Ofenblech Bodenblech
Ofenblech Bodenblech Fotolia.de #27571539 | Urheber: gradt

Eine Bodenplatte vor dem Ofen oder dem Kamin schützt vor herabfallender Glut und vor Funkenflug. Bodenplatten gehören eigentlich vor jeden Ofen, dabei ist es völlig egal, ob es sich um einen herkömmlichen Kohleofen, einen Kamin oder einen Schweden-Ofen handelt.

WeiterlesenBodenbleche für den Ofen – sie sorgen für Sicherheit und sehen hervorragend aus

Steinteppich- Anwendung im Haus

Steinteppich
Steinteppich Fotolia.de #119040278 | Urheber: Fotoschlick

Planen Sie eine Verschönerung ihres Wohnbereiches und suchen eine ganz besondere Auslegware? Dann könnte ein Steinteppich die richtige Wahl für Sie sein. Dabei handelt es sich keineswegs um einen harten, kalten und rauen Bodenbelag, sondern um eine angenehme und wohnliche Bodengestaltung.

WeiterlesenSteinteppich- Anwendung im Haus

Sonnen- und Blendschutz – welche Vorteile haben Außenjalousien?

Jalousien
Jalousien Fotolia.de #215638303 | Urheber: U. J. Alexander

Außenjalousien schützen im Sommer vor Hitze, da sie einen Großteil der auftreffenden Sonnenstrahlung reflektieren. Die Jalousien, die früher hauptsächlich an den Fenstern von Büros oder Lagern angebracht wurden, finden sich inzwischen auch an Familienhäusern und Wohnungen.

WeiterlesenSonnen- und Blendschutz – welche Vorteile haben Außenjalousien?

Pflastersteine und Steinböden professionell reinigen

Pflastersteine reinigen
Pflastersteine reinigen Fotolia.de #164813946 | Urheber: Image’in

Natursteinböden sind eine wunderschöne Sache. Doch wehe, wenn sie in die Jahre kommen, ein hoher Abrieb zu sehen ist und die Abnutzungserscheinungen ihre Spuren hinterlassen haben. Oder auch im Außenbereich Pflastersteine beispielsweise von Grünspan, Moosen und Flechten überzogen ihren Glanz verloren haben.

WeiterlesenPflastersteine und Steinböden professionell reinigen

Der nächste Sommer kommt bestimmt: So gelingt die perfekte Aufbereitung von Gartenmöbeln

Gartenmöbel aufbereiten
Gartenmöbel aufbereiten Fotolia.de #40917199 | Urheber: fotoknips

Kaum erstrahlt die Sonne im Frühjahr und erwärmt schon schnell den Boden draußen im Garten, da erfreut sich unser Herz am Anblick der Frühblüher im Garten und der ersten Blüten am Kirschbaum und Apfelbaum gegenüber.

WeiterlesenDer nächste Sommer kommt bestimmt: So gelingt die perfekte Aufbereitung von Gartenmöbeln

Ist eine hauseigene Wasseraufbereitung notwendig?

Wasseraufbereitung
Wasseraufbereitung Fotolia.de #259636230 | Urheber: Siegi

Sauberes Trinkwasser ist überlebenswichtig für Pflanzen, Tiere und Menschen; immerhin bestehen Mensch und Tier zu 60 bis 70 % aus Wasser, Pflanzen sogar aus bis zu 98 %. Im Notfall ist es dem Menschen durchaus möglich mehrere Wochen ohne Nahrung zu überleben, ohne Wasseraufnahme würde er aber bereits nach einigen Tagen sterben.

WeiterlesenIst eine hauseigene Wasseraufbereitung notwendig?

Wenn Freunde und Bekannte beim Renovieren oder auf der Baustelle helfen

Hilfe beim Renovieren
Fotolia.de | Urheber: hanohiki

Wenn es um private Renovierungs- oder Bauarbeiten geht und man aber auf sein Geld dabei achten muss, ist man versucht, dort zu sparen, wo es am einfachsten möglich ist. Manchmal kann man das, wenn man bei Baumaterialien, Werkzeug usw. auf Sonderangebote oder gebrauchte Dinge zurückgreifen kann.

WeiterlesenWenn Freunde und Bekannte beim Renovieren oder auf der Baustelle helfen

Sicher verwahren – Der Tresor und andere Möglichkeiten

Tresor
Fotolia.de #242021653 | Urheber: lassedesignen

Ein Tresor kann die ideale Wahl sein, um Wertgegenstände, Geld und Dokumente sowie Datenträger besonders sicher aufzubewahren. Die Auswahl an Tresoren und anderen Möglichkeiten zur Aufbewahrung ist heute unglaublich groß. Worin liegen nun die Vorteile und worauf sollte man beim Kauf genau achten?

WeiterlesenSicher verwahren – Der Tresor und andere Möglichkeiten

Arbeiten mit Druckluft

Druckluftkompressor
Fotolia.de #167171865 | Urheber: navintar

Das Arbeiten mit Druckluft kommt in immer mehr Werkstätten vor. Auch viele Heimwerker finden viel Gefallen daran, damit zu arbeiten. Das wird daran liegen, dass sich Druckluftkompressoren so überaus vielfältig einsetzen lassen. Man kann sie natürlich zum Aufpumpen von Reifen benutzen, aber es geht noch einiges mehr.

WeiterlesenArbeiten mit Druckluft

So gelingt das reibungslose und bequeme Reinigen von Fliesenböden

Fliesen reinigen
Fotolia.de #252518588 | Urheber: scaliger

Böden jeglicher Art zu Reinigen, ist meist ein sehr aufwändiges und anstrengendes Unterfangen. Denn nicht immer sind sämtliche Verschmutzungen auf einen Streich zu entfernen. Dazu gehört oftmals schon etwas mehr, als nur mal eben feucht drüber zu wischen. Bei Steingut und Fliesenböden gilt ebenfalls einen gute Reinigung, um alle Schmutzreste beseitigen zu können.

WeiterlesenSo gelingt das reibungslose und bequeme Reinigen von Fliesenböden

So wird man Herr über die lästigen Kalkablagerungen und Verunreinigungen im Haushalt

Fotolia.de #14556524 | Urheber: Alterfalter

Sie sind so lästig und überflüssig, wie Fliegen auf dem Käse und dennoch erscheinen sie jedes Jahr aufs Neue, wenn man sich nicht ausreichend davor schützt. Kalkablagerungen im Haushalt sind besonders bei sanitären Anlagen gang und gäbe und können überall vorkommen.

WeiterlesenSo wird man Herr über die lästigen Kalkablagerungen und Verunreinigungen im Haushalt

Heiße Tage, Wilde Nächte – Im Sommer den Garten zum Partyparadies machen

 

Rawpixel Fotolia

Bildquelle: Rawpixel Fotolia

Nachdem all die kalten, finsteren und traurigen Tage des Winters überstanden sind, nachdem man den ganzen Frühling in Vorfreude  verbrachte, hat es scheinbar ewig gedauert, bis aus einer bloßen kalendarischen Festlegung ein richtiger, ausgewachsener, waschechter Sommer geworden ist.

WeiterlesenHeiße Tage, Wilde Nächte – Im Sommer den Garten zum Partyparadies machen

Mit diesen Tipps schafft man mit der passenden Teichbeleuchtung einen effektvollen Gartenteich

Ein Teich im eigenen Garten ist schon ein besonderes Highlight, da er ein wahrer Blickfang  ist. Doch in der Nacht geht er in der Dunkelheit nahezu unter und birgt so ein gewisses Unfallrisiko. Gartenteiche lassen sich jedoch mit einigen Lampen elegant in Szene setzen.

WeiterlesenMit diesen Tipps schafft man mit der passenden Teichbeleuchtung einen effektvollen Gartenteich