Renovieren in Eigenregie

Bild von Thanks for your Like • donations welcome auf Pixabay

Früher oder später und durchaus auch öfter im Leben wird es vorkommen, dass man sich um die Renovierung seines Zuhauses kümmern muss und möchte.

Meist ist bei einem solchen Gedanken dann der erste Schritt auch der schwierigste. Wer in seinem Haus oder in der Wohnung etwas verändern will, muss sich dafür erst einmal dazu aufraffen. Denn im Grunde genommen weiß doch jeder, dass eine Renovierung immer mit Anstrengung und Zeitaufwand sowie Kosten verbunden ist.

Wer es aber klug angeht, bei dem muss es gar nicht so sein. Oft benötigt es nur die richtigen Ideen, guten Tipps und eine Anleitung, damit man auch als Laie mit einem geringeren Aufwand das Zuhause wieder auffrischen kann. Und dass auch noch, ohne sich dabei in Unkosten stürzen zu müssen. Damit man eine erfolgreiche Renovierung hinbekommt, sollte man grundsätzlich einige Schritte befolgen.

Was soll erreicht werden und was stört mich besonders?

Für diese Frage benötigt man eine Bestandsaufnahme. Man muss sozusagen den aktuellen Zustand unter die Lupe nehmen und überlegen, was gemacht werden kann, um eine Verbesserung/Verschönerung zu erreichen. Dann sollte über die Finanzierung nachgedacht werden. Es ist hilfreich, wenn man weiß, wie viel Geld einem zur Verfügung steht. Dann könnte man in diesem Zusammenhang auch gleich über Finanzierungsmöglichkeiten nachdenken. Zuletzt kann man sich noch Gedanken über die Optionen machen. Wie viel Eigenleistung ist zum Beispiel nötig oder möchte man leisten und wer könnte einem bei der Umsetzung helfen?

Werkzeug, Maschinen, Hilfsmittel und Materialien werden benötigt

Für alle Arbeiten, die anfallen können, wird man Werkzeug, Maschinen, Hilfsmittel und diverse Materialien benötigen. Ein Hobby-Heimwerker wird mit Sicherheit einiges an nützlichen Werkzeugen und Geräten als Grundausstattung besitzen. So gehören um Beispiel ein Akkuschrauber und auch eine Handkreissäge mit zu so einer Grundausstattung.

Die Handkreissägen wie die Bosch GKS 190

Mit einer qualitativ hochwertigen Handkreissäge, wie zum Beispiel dem Modell Bosch GKS 190, lassen sich viele Arbeiten erledigen, die auch bei einer Renovierung entstehen können. Wer sich vielleicht öfters mit Holzarbeiten beschäftigt, der wird eine eigene Handkreissäge unter Umständen schon besitzen. Man kann damit einfach ein paar Latten kürzen oder auch ein hochwertiges Werkstück herstellen. Eine gute Säge ist bei diversen Holzarbeiten unverzichtbar. Aber man kann mit einer Handkreissäge nicht nur Holz bearbeiten. Auch Metall oder andere Werkstoffe sind möglich. Generell sollte nur beim Kauf keine mindere Qualität besorgt werden. Das gilt eigentlich für alle Werkzeuge und Maschinen. Alternativ zum Kauf ist es aber auch möglich, die benötigten Dinge bei Freunden/Familie oder in Baumärkten auszuleihen.

Typische Renovierungsmaßnahmen in Eigenregie können sein:

  • Das Tapezieren und Streichen
  • Das Erneuern von Bodenbelägen
  • Das neue Verputzen von Wänden
  • Das Reparieren (Sanieren) von Schäden.

Wenn es hauptsächlich um Sanierungsarbeiten, also das Wiederherstellen der ursprünglichen Qualität, Anpassung an moderne Baustandards geht, ist es dabei wichtig, nicht nur den Schaden selbst, sondern auch die Ursache zu beheben. Damit das in ausreichendem Maße umgesetzt werden kann, ist dafür besonders viel Erfahrung sowie Fachkenntnis gefordert. Deshalb sollte man diese Arbeiten lieber Profis überlassen.

Zu solchen Arbeiten zählen beispielsweise:

  • Schimmel entfernen
  • Einen Keller trockenlegen
  • Ein undichtes Dach reparieren
  • Entstandene Risse in Putz oder Wänden beheben

Es kann passieren, dass komplexere Vorhaben die Möglichkeiten einer Renovierung übersteigen und man sie daher eher als Sanierung oder Modernisierung sehen muss.

Aber der neue Anstrich oder eben der Tapetenwechsel kann gut in Eigenregie umgesetzt werden. Außerdem können schon solche, eher einfacheren Arbeiten, wahre Wunder für das Wohlbefinden bewirken. Sogar ein Durchbruch bei einer Wand ist ganz oft unkompliziert. Man sollte das Vorhaben nur zunächst von einem Statiker prüfen lassen. Gewisse handwerkliche Grundkenntnisse sind sicherlich immer sehr hilfreich, aber man findet auch viele nützliche Tipps für diverse Renovierungsarbeiten im Internet. Zudem hat man sicherlich in der Familie und/oder im Freundeskreis Menschen, die Erfahrungen mit Renovierungsarbeiten haben und einem dabei helfen können. In den sozialen Netzwerken gibt es auch Gruppen, wo man um Hilfe bitten kann, ohne dafür bezahlen zu müssen. Dann ist das Ziel, dass man vielleicht dafür eine andere Gegenleistung erbringen kann, die für die hilfsbereite Person nützlich ist. Das würde zum Beispiel den Geldbeutel deutlich schonen, wenn auf die Finanzlage sehr Rücksicht genommen werden muss.

Auch mit wenig Geld einiges erreichen

Wer aufs Geld achten muss, kann auch beispielsweise anstelle von neuen Fliesen einfach moderne Fliesensticker anbringen. Diese Aufkleber kann man von verschiedenen Herstellern erhalten und sie peppen alte Fliesen ordentlich auf. Wenn man dann noch die Fugen säubert, weißelt und effektive Maßnahmen gegen Ungeziefer wie Silberfische einleitet, sieht zum Beispiel ein Badezimmer fast wie neu aus. So gibt es einige Dinge, mit denen man schon eine große Wirkung erzielen kann. Dazu gehören beispielsweise auch:

  • Die Fensterrahmen neu zu streichen
  • Neue Fußleisten anzubringen
  • Einen Holzboden abzuschleifen