Natursteintreppen / Granittreppen

Natursteintreppen sind zeitlos und damit immer aktuell. Des weiteren haben Natursteintreppen den Vorteil, dass sie keine Fugen in den Laufflächen besitzen und somit die Reinigung erleichtert wird. Trotzdem sollte man bei der Reinigung von Natursteintreppen eine gewisse Vorsicht walten lassen. Chemische Reinigungsmittel sollten soweit wie möglich vermieden werden. Je nach Material aus dem die Natursteintreppe gefertigt ist, greift die chemische und auch die mechanische Reinigung die Oberfläche unterschiedlich stark an. Eine Granittreppe ist natürlich wesentlich widerstandsfähiger wie eine Sandsteintreppe. Dennoch sollte man gerade bei polierten Granittreppen trotzdem mit chemischen Reinigungsmitteln vorsichtig sein, da es bei allzu aggressiven Reinigungsmitteln zu matten Stellen auf der Oberfläche kommen kann. Grundsätzlich ist die Reinigung von Natursteintreppen mit Heiß- oder Kaltwasser eine relativ schonende Reinigungsmethode. Sind Natursteintreppen mit fettigen Substanzen verschmutzt, kann dem Wasser ein Netzmittel in geringen Mengen beigemischt werden. Auch eine Reinigung mit einem Dampfstrahler kann für widerstandsfähige Natursteintreppen geeignet sein. Bevor man mit der Reinigung der Natursteintreppe beginnt, sollte man das ausgewählte Reinigungsverfahren an einer kleinen unauffälligen Stelle ausprobieren.

Werbung


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen