Kesseldruckimprägnierung, Holzimprägnieranlagen

Durch die Kesseldruckimprägnierung wird Holz vor Fäulnis und Schädlingsbefall geschützt. Funktionsweise der Kesseldruckimprägnierung:
In speziellen Holzimprägnieranlagen werden gelöste Salze mit sehr hohem Druck in das Holz eingebracht. Je nach Holzart werden bei der Kesseldruckimprägnierung unterschiedliche Verfahren angewendet. Hauptsächlich werden bei der Kesseldruckimprägnierung das Volltränk- verfahren, das Spartränkverfahren und das Wechseldruckverfahren eingesetzt. Einige Holzarten wie z.B. Douglasie Fichte oder Lärche eignen sich nicht für die Kesseldruck- imprägnierung.

Werbung


Hölzer die mit Hilfe der Kesseldruckimprägnierung behandelt wurden, können auch direkt in die Erde verbaut werden. Oft werden Gartenzaunpfosten mit dem Verfahren der Kesseldruckimprägnierung behandelt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen