Balkongeländer sanieren oder ersetzen? Kosten und Tipps für den Geländertausch

Raum und Frischluft auf der Etage: Balkone und Terrassen haben für ihre Bewohner die Funktion eines erweitertes Wohnzimmers. Dies bedeutet wertvollen Freiraum zur Entspannung für den Ausgleich im Alltag. Doch was tun, wenn das Holz immer mehr ausbleicht oder sich sogar Risse oder Schäden im Geländermaterial zeigen? Oder wenn das Design nicht mehr zum Ambiente passt? Ein Komplettaustausch kann teuer werden. Hier einige Tipps und Preisangaben zum Thema Renovierung oder Tausch von Balkongeländern.

Tauschen oder Sanieren

Altbalkone aus Holz, Schmiedeeisen, Alu, Stein, Stahl oder Glas trotzen tagtäglich den Elementen. Gerade bei Häusern älteren Jahrgangs kann es vorkommen, dass die Balkonbasis oder die Terrasse zwar betagt, aber dennoch in optimalem Zustand ist. Nur das Geländer, das stärker den äußeren Einflüssen ausgesetzt war, entspricht nicht mehr. Grundsätzlich gilt das vorhandene Budget als ausschlaggebend für den Aktionsplan. Jedoch: so lange Teile des Bestands in gutem Zustand sind, gibt es kostengünstige, clevere Lösungen, die auch das Teilsanieren ermöglichen. Ist es jedoch einmal aufgrund von Korrosion und Witterungsschäden zu spät, überwiegen die Vorteile eines Tausches. Dann ist eine Komplettsanierung wahrscheinlich die beste und langfristig auch kostengünstigste Lösung. Nebst Wahrung der Sicherheit sind die neu laufenden Garantiefristen dann einer der größten Vorteile.

Holzgeländer und Sanierung

Viele ältere Häuser haben Holzfronten und Balkone. Wenn diese Risse zeigen oder verwittern, ist das in erster Linie auf die Faktoren des Materials und der Beschichtung zurückzuführen. Häufiges fachgerechtes Lasieren bietet Holz auf Jahrzehnte hin eine Schutzschicht, die vor UV-Strahlung, Feuchtigkeits- und Temperaturschwankungen schützen kann. Daher ist es bei der Sanierung von Balkongeländern aus Holz wichtig, in den empfohlenen Zeitabständen auf entsprechende Pflege mit Schleifen, Grundierung und Lasur zu achten. Mechanischen Beschädigungen durch Gebrauch und äußere Einflüsse hält diese Schutzschicht jedoch nicht stand. Gibt es kleinere Schäden im Material, kann zur stellenweisen Reparatur Holzkitt verwendet werden. Dieser ist relativ kostengünstig im Baumarkt erhältlich und passt sich der ausgemerzten schadhaften Stelle an. Nach dem Trocknen wird die Stelle wie der Naturbaustoff einfach geschliffen und bemalt. Müssen schon komplette Teile des Holzbalkons ausgetauscht werden lohnt sich meist eine Beratung durch den Tischler oder einen entsprechenden Fachbetrieb.

Teil- oder Vollsanierung mit Glas

Quelle: https://www.gelaenderladen.de/glasscheiben-und-klemmhalter/ (online 20.5.2020)

Bei bestehenden Holz-, Stein oder Metallpfosten eines Geländers das beibehalten werden soll, können an den Pfosten einfach Glaseinheiten mit Klemmhaltern fixiert werden. Eine neutrale Lösung, die sich elegant an den Baustil des Hauses anpasst und mehr Licht, Luft und Sonne in die Innenräume bringt. Hersteller bieten für diese Lösungen verschiedene Klemmhalter-Modelle und Glasausführungen. Bestellt werden können klar bis farbig getönte oder satinierte Scheiben. Das verwendete Verbundglas besteht bei solchen Lösungen aus zwei Glasscheiben, die innen mit elastischem Material verklebt sind. Dies ist doppelt sicher – bricht eine der Scheiben, hält die andere stand. Gegen größere Stoßwahrscheinlichkeit können Sanierer auf eine Anfertigung mit Sicherheitsglas oder Floatglas zurückgreifen. Das Material ist sowohl für Fachleute als auch für Heimwerker geeignet. Meist sind alle nötigen Zubehör- und Montageteile in einer Bestellung inkludiert. Auf Hinweise der Hersteller sollte jedoch zurückgegriffen werden. Pro Laufmeter werden ab 130-140 EUR einkalkuliert. Verzichtet man völlig auf Pfosten und greift auf ein Geländer zurück, das ganz aus Glas ist, sind die Kosten ab ca. 420-430 EUR pro Laufmeter anzusetzen.

Vielfalt mit Metallgeländern

Grundsätzlich lösen Metall-Geländer andere Materialien im modernen Bau schon seit Jahrzehnten ab. Die Vorteile liegen auf der Hand. Neben flexiblen Designvarianten sind Metalle beständiger als andere Naturstoffe. Verwendet der Sanierer zum Beispiel Glas-Zwischenwände kommt mehr Licht in den dahinter liegenden Wohnraum. Auch die Pflege von Metallteilen ist um ein Vielfaches einfacher als zum Beispiel die von Holz.

Für die Befestigung des Metallgeländers entscheiden sich Sanierer zwischen einem Aufsatz auf dem Balkonboden oder einer hängenden, stirnseitigen Verankerung. Fast alle Balkone ermöglichen jedoch beide Varianten. Die stirnseitige Verankerung kann mehr Stabilität bieten – vor allem, je größer die Verankerungshöhe ist. Diese sollte zwischen 2-4 cm liegen. Letztendlich entscheidet jedoch stets der Verbraucher, was ihm besser gefällt.

Sanierung mit Aluminium oder feuerverzinktem Stahl

Quelle: https://www.gelaenderladen.de/alu-modern/ (online 20.5.2020)

Verzinkter Stahl und Aluminium bieten nebst den Vorteilen von Metall vor allem eine unendliche Farbvielfalt. Auch in der Pflege sind sie einfacher zu handhaben als Holz oder Stein. Eloxiertes oder lackiertes Aluminium muss im Wesentlichen nur regelmäßig mit Seifenwasser gewaschen werden. Die pufferbeschichteten Metallteile sowie die dazugehörigen Glasscheiben sind in allen Tönen des RAL Farbfächers erhältlich. Die Flexibilität der Metall-Ausgestaltung lässt Maß-Gestaltung und individuelle Designs zu. So können auf einer niedrigeren Seite der Terrasse statt Glas auch Seile oder Metallstreben eingesetzt werden. Diese verleihen der Ansicht mehr Luftigkeit und betten sie besser in die Umgebung ein. Hat man sich zum Beispiel schon seit langem über den Wind am Balkon geärgert, gibt es auch höhere Glasabschnitte als Windfänge zum Einmontieren. Die Preise solcher Lösungen variieren nach der Ausgestaltung. Zur Orientierung sollte man für ein Glasgeländer mit Aluminiumpfosten ab 180 EUR pro Laufmeter veranschlagen. Kommen Farbbeschichtung und farbige Glasflächen ins Spiel, beginnen die Preise bei circa 240-260 EUR pro Laufmeter.

Sanierung mit Edelstahl

Quelle: https://www.gelaenderladen.de/edelstahlgelander-staben/ (online 21.5.2020)

Edelstahl-Pfosten für Balkongeländer mit Glas oder Füllstäben haben sich in den letzten Jahrzehnten als dauerhaft beliebter als die herkömmlichen Aluminium- oder Stahlvarianten herausgestellt. Diese Balkongeländer-Variante ist besonders stabil, unempfindlich und hochwertig im Design. Es kommt auf die Basis des Balkons und die gewünschte Ausgestaltung an, welche Variante gewählt wird – auch hier sind wie bei anderen Metallvarianten individuelle Maßanfertigungen möglich. Qualitätsanbieter wie geländerladen.de bieten praktische Online-Design-Apps, wo sich auch Heimwerker mit wenigen Clicks ihr neues Edelstahl-Geländer einfach selber planen und berechnen können. Sowohl im Innen- als auch im Außenbereich sind Varianten mit und ohne Handlauf, mit Glas, Querstäben oder geschlossen im Einsatz. Gerade in Treppenbereichen werden Handläufe aus Eiche, Kirsche oder ebenfalls Edelstahl zur besseren Gangführung und als Designelement empfohlen. Pro Laufmeter sollten Sanierer mit einem Laufmeterpreis ab 240-280 EUR für ein Edelstahlgeländer mit satiniertem Sicherheitsglas rechnen. Mit Querstäben oder Edelstahlseil wird die Lösung kostengünstiger. Sie liegt bei ungefähr 180-220 EUR pro Laufmeter.