Zelte für Events und Großveranstaltungen oder auch die kleine Gartenparty

Bild von galatent auf Pixabay
Werbung


Werbung

Entsprechende Spezialzelte für Events und Großveranstaltungen der Superlative oder auch bei der kleinen Gartenparty ein Dach über dem Kopf zu haben und sich sicher im Trockenen aufhalten zu können, ist die halbe Miete für den Erfolg von Events und Veranstaltungen. Denn nichts ist für Ausrichter ärgerlicher, als bei solchen Events im Freien plötzlich mit samt der geladenen Gäste im Regen stehen zu müssen. Der Willkür des Wetters ausgeliefert zu sein und dann noch obendrein den Anblick ertragen zu müssen die mit viel Mühe und Engagement geplante und organisierte Veranstaltung den Bach hinunterlaufen zu sehen. Ein Desaster sondergleichen und meist auch noch ein kostspieliges zugleich. Zelte sind für diese Vorhaben die besten Begleiter. Denn sie sichern bei jedem Wetter das jeweilige Event und auch den Erfolg. Sie bieten Regenschutz und spenden Schatten zugleich, besser geht es nicht!

Einfach mal die Profis machen lassen

Einen Zeltverleih ausfindig zu machen, der gleich nicht nur das ganze Equipment anbietet, sondern zudem auch noch einen Full Service, der auch den Aufbau der Zelte beinhaltet, macht die ganze Sache um ein Vielfaches leichter. Denn je nachdem wie groß die Veranstaltung ist und das dementsprechende Zelt, umso besser, wenn Profis den Aufbau in die Hände nehmen können. Das Gleiche bezieht sich selbstverständlich dann auch auf den Abbau, der oftmals im Service inkludiert ist. Wer also aus Gründen des Zeitmanagements oder auch, weil man zugeben muss, dass das bisherige handwerkliche Können für dieses Großprojekt einfach nicht ausreicht und nicht gewappnet ist, der sollte auf jeden Fall den Full Service der Anbieter in Anspruch nehmen. Dafür muss man sich schließlich nicht schämen, wenn man schon das Drumherum eigenständig organisiert und geplant hat.

Die Gartenparty bei jedem Wetter

Wer zum Geburtstag, zum Jubiläum oder auch einfach nur so zum Grillen am Wochenende im Kreise seiner Lieben und engsten Freunde sein möchte und dazu einlädt, sollte auch hierbei ein Zelt aufbauen. Denn jeder weiß wie unbeständig das Wetter hierzulande sein kann und, dass selbst im Hochsommer plötzlich orkanartige Stürme das Buffet vom Tisch fegen können oder ungeahnte Wolkenbrüche aus Eimern alles im Nu unter Wasser setzen kann. Selbst, wenn man noch so akribisch die Wettervorhersagen studiert hat im Vorfeld. Dennoch kann alles grundlegend völlig anders kommen, als vorausgesagt oder prognostiziert und erwartet. Die Gartenparty steht und fällt nun mal mit dem Wetter und das Zelt sorgt dafür, dass sie auch bei wirklich jedem Wetter am Tag X stattfinden kann. Das Anmieten von Zelten sowie auch ein eventueller Kauf sorgen für trockene Füße und ein erfolgreiches und gelungenes Eventvergnügen.

Großprojekte sicher planen

Für ganz großes Kino, wenn beispielsweise eine Hochzeitsgesellschaft geladen wird oder auch bei Jubiläen von Firmen und anderen Großprojekten, die es zu feiern gibt, sind große Zelte wichtig. Auch hier können in allen erdenklichen Größenordnungen und Ausmaßen die dafür vorgesehenen Zelte geordert und bestellt oder angemietet werden. Bei Sportveranstaltungen beispielsweise sieht man zu Hauff Zelte für die jeweiligen Besucherstände und auch die VIP-Lounges befinden sich in oder eben unter gesonderten Zeltvarianten. Dabei sind, was Form und Design der Zelte angeht der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Auch, was die Standfestigkeiten betrifft, die Unterbodenbeschaffenheiten und Co. können ganz verschiedene Modelle dafür angemietet werden. Die absolute Sicherheit der Zelte dessen Nutzbarkeit gehen vor, damit es zu keinen Verletzungspotenzialen kommen kann, die durch ein unsachgemäßes Aufbauen wie auch einer lapidaren Sicherung und Verankerung der Zelte kommen kann.

Zusätzlichen Raum schaffen können

Auch als zusätzlich gewonnener Raum und Platz können Zelte angemietet oder bestellt werden. Die jeweiligen Befestigungen sind für die sichere Statik dieser Zelte unterschiedlich und auch die Größenordnungen verschieden. Die Beschaffenheit der Zelte richtet sich grundlegend nach der Verwendung. Denn Pagodenzelte oder Aluzelte, Doppelstockzelte oder Lagerzelte und Sonderkonstruktionen differenzieren sich einzig in ihrer Brauchbarkeit und Nutzung. Aluzelte beispielsweise, die von größeren Ausmaßen sind, werden sehr oft bei internationalen Reitturnieren geordert. Denn Gäste, die mit ihren Pferden anreisen finden so unter dem Zelt einen Boxenplatz für das Tier. Ein Pluspunkt bei Aluzelten ist die serienmäßige und immerzu freitragende Dachkonstruktion. Mittelpfeiler im Zelt gibt es nicht. Aluzelte bestehen aus einer durch und durch robusten Aluminiumkonstruktion. Die etwas kleineren Bauteile, wie die Grundplatten und Kupplungen sind ebenfalls aus Aluminium oder aus galvanisiertem Stahl. Aluminium ist sehr korrosionsbeständig, rostet nicht und ist gegenüber Stahl erheblich leichter.

Pagodenzelte – die hübschen Alleskönner

Nicht nur optisch schön dank ihrer einzigartigen Dachkonstruktion, sind die Pagodentzelte, die es in unterschiedlichen Größen gibt. Besonders bei Messen im Freien und Großveranstaltungen sieht man diese Zelte, die der Form ursprünglicher Zeltstädte aus dem Mittelalter angelehnt gebaut wurden. Für Catering-Points, als Erste-Hilfe-Posten oder auch für Anbieter von Produkten und Waren bei Events und Co., sind diese Zelte wahre Alleskönner für alle Belange.