Wie man seinen Pool richtig instand hält

Bild von Engin Akyurt auf Pixabay

Einen eigenen Pool im Garten zu haben ist vor allem in der warmen Sommerzeit toll. Viele erfüllen sich diesen Wunsch auch und genießen die Erfrischungsmöglichkeit. Aber man muss wissen, dass man einiges dafür tun muss, damit das Planschvergnügen ungetrübt bleibt. Der eigene Swimmingpool benötigt Wartung und Aufmerksamkeit.

Jeder der einen Pool besitzt möchte auch, dass das Wasser sauber und klar ist, man im Pool eine langlebige Technik hat und generell die Poolanlage gepflegt ist. Das ist aber ohne eigenes Dazutun nicht möglich. Die verschiedenen Bestandteile eines Pools muss man deshalb regelmäßig pflegen, überprüfen sowie immer wieder mal anpassen. Nachfolgend soll erklärt werden, wie man optimal den Pool pflegt, was man beachten muss und welche Schritte zur Instandhaltung besonders wichtig sind.

Warum ist eine Instandhaltung und die Pflege des Pools so wichtig?

Wenn man zum Beispiel die Reinigung vernachlässigt, hat man häufig mit einer schlechten Wasserqualität, Verschmutzungen und im schlimmsten Fall auch mit Algen zu tun. Das sollte man sich – auch im eigenen gesundheitlichen Interesse – ersparen und den Pool bestmöglich pflegen.

Die geeignete Poolabdeckung

Eine geeignete Poolabdeckung ist besonders wichtig, wenn es um die Instandhaltung des Pools geht. Sie wird das Becken oder auch die Poolfolie vor Schmutz und UV-Strahlung schützen. Das wird die Lebensdauer steigern. Außerdem ist die Reinigung wesentlich einfacher, da natürlich weniger Schmutz ins Wasser gelangen wird. Besonders dann, wenn ein Swimmingpool beheizt wird, muss man eine Poolabdeckung verwenden. Ansonsten hätte man nämlich einen Wärmeverlust und man würde kostbare Energie verschwenden. Man sollte als Abdeckung nur eine lichtundurchlässige wählen, da die durchsichtigen Abdeckungen Algen die Möglichkeit bieten, sich optimal zu vermehren. Algen brauchen nämlich Wärme und Licht. Besonders bei der Überwinterung kann das sehr problematisch werden.

Die Überwinterung

Zur Instandhaltung gehört auch die Vorbereitung auf die Überwinterung. Der Pool sollte so vorbereitet werden, dass keine Frostschäden am Becken und an der Schwimmbadtechnik entstehen können. Dazu gehört – wie schon erwähnt – die richtige Winterabdeckung. Dann sollte darauf geachtet werden, dass das Becken und Wasser nicht stark verschmutzt sind, weil das sonst bei der Wieder-Inbetriebnahme mehr Aufwand bedeutet.

Was gehört zu den täglichen Aufgaben?

Täglich kann man mit einem Kescher groben Schmutz aus dem Pool holen und auf mögliche Veränderungen des Wassers achten. Wenn man beispielsweise Kalkablagerungen, Algenbefall und andere Veränderungen feststellt, sollte man sich sofort darum kümmern. Außerdem empfiehlt es sich, täglich den Skimmerkorb zu entleeren sowie auszuspülen, wenn es nötig ist.

Was gehört zu den wöchentlichen Aufgaben?

1) Die Wasserwerte überprüfen

Die Pflegeprodukte fürs Wasser können nur bei einem korrekt eingestellten pH-Wert wirken. Darum sollte man die Wasserwerte (pH und Chlor) mindestens einmal in der Woche mit der Hilfe von Teststreifen, Schütteltests oder auch mit einem elektronischen Messgerät kontrollieren. Ein optimaler pH-Wert liegt zwischen 7,0 sowie 7,4.

2) Die Reinigung

Die Wasserlinie, der Boden sowie die Wände des Pools müssen gereinigt werden. Dazu kann man eine Teleskopstange kombiniert mit einer Poolbürste, einen Schwimmbadsauger oder auch einen automatischen Poolroboter nutzen.

3) Eine Filterrückspülung auszuführen

Es wird empfohlen, einmal in der Woche eine sogenannte Filterrückspülung für ca. 2 Minuten auszuführen sowie den Wasserstand zu kontrollieren. So bleibt das Filtermaterial länger erhalten und das frische Wasser, welches man nach der Rückspülung wieder hinzugibt, wird sich positiv auf die Wasserqualität des Pools auswirken.

4) Algenschutzmittel verwenden

Damit man grünes, schleimiges oder stinkendes Wasser vermeidet, kann man zur Vorbeugung einmal wöchentlich ein Algenverhütungsmittel verwenden. Die Dosiermenge steht auf der Verpackung des gewählten Mittels.