Vor- und Nachteile von Kunststofffenstern

In den letzten 20 Jahren haben sich die üblichen Fenstermaterialien stark verändert. Damals war nichts besser als Aluminium, aber im Laufe der Jahre hat Aluminium langsam an Boden verloren. Andere Materialien haben an Qualität gewonnen und sind mehr und mehr auf dem Markt präsent geworden.

Dies ist bei den heute sehr beliebten PVC-Fenster der Fall! Diese findet man heutzutage fast an jeder Hausfassade. Dennoch bleiben viele Hausbesitzer vorsichtig und zögern, PVC zu kaufen. Sie fragen sich, ob PVC-Fenster eine kluge Wahl sind, ob das Material haltbar ist, usw. wir haben deshalb entschlossen, Ihnen die Vor- und Nachteile von PVC-Fenstern zu präsentieren. So können Sie das richtige für Ihre Bedürfnisse kaufen!

Was sind die Vorteile von PVC-Fenstern?

PVC-Fenster leiten keine Kälte! Dank der besonderen Zusammensetzung ist es ein Material, das die Kälte nicht leitet. Diese Beständigkeit gegen Temperaturschwankungen ist ein klarer Vorteil gegenüber Aluminium, das ein leitfähiges Metall ist. Wenn Sie die Möglichkeit dazu haben, machen Sie den Test! Vergleichen Sie im Haus eines Freundes oder Ihrer Familie die Haptik von PVC- und Aluminiumfenstern: Sie werden feststellen, dass PVC weniger kalt und viel komfortabler ist. Natürlich werden Sie die Kälte des Glases selbst noch spüren. Aber PVC ist stark genug, um einen Teil der Kälte auszusperren.

Bessere Energieeffizienz! Da es nicht leitfähig ist wie zum Beispiel Aluminium, fungieren PVC-Fenster als Wetterschutz. So können Sie mit PVC eine bessere Energieeffizienz erzielen, da es weniger Wärmeverluste in Ihrer Wohnung gibt. Somit kann beim Heizen Geld gespart werden, denn die Energie heizt Ihr Haus, anstatt zu entweichen!

PVC ist preiswert! Mit Preisen zwischen 100 bis 700 Euro gehört das PVC-Fenster zu den günstigsten auf dem Markt. Dieser Preis ist natürlich abhängig von dem gewählten Modell und der Größe! In der Regel ist das in der PVC-Fabrik verwendete Material für den Hersteller kostengünstiger. Das macht PVC-Fenster viel günstiger und vorteilhafter für den Kunden.

Produktvielfalt! Einige Hausbesitzer sind der Meinung, dass PVC-Fenster keine zufriedenstellende Ästhetik oder eine breite Farbpalette bietet. Bis vor kurzem mussten Menschen, die farbige Rahmen haben wollten, tatsächlich Hybridfenster kaufen. Diese hatten einen lackierten Aluminium-Außenrahmen, während der Innenraum aus PVC bestand. Aber zumindest in den letzten 5 Jahren haben sich die Dinge geändert! Nun kann auch der Außenrahmen eines PVC-Fensters lackiert werden. Das verwendete Verfahren ermöglicht das Einbrennen der Farbe, wodurch ein dauerhaftes Ergebnis erzielt wird, das dem Aluminiumrahmen sehr ähnlichsieht. Der eingebrannte PVC-Lack ist ebenso glänzend und ergibt eine sehr gelungene Optik. Da die Kosten jedoch geringer sind, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis deutlich besser!

Was sind die Nachteile von PVC-Fenstern?

Die Härte des Materials! PVC ist weniger starr und kann sich deshalb manchmal verziehen. Dies ist bei den meisten Fenstern kein Problem, aber Sie müssen vorsichtig sein. Wenn Sie z. B. eine Klimaanlage in ein Fenster integrieren wollen, dann ist PVC nicht das geeignetste Material. Aufgrund des Gewichtes vom Gerät und der Wärmeabgabe kann sich PVC mit der Zeit verformen. Aluminium hingegen, das härter ist, sollte in solchen Fällen ihre Wahl sein.

Keine großen PVC-Fenster! Auch die Größe Ihrer Fenster kann eine Einschränkung bei der Wahl des Materials sein. Da PVC nämlich weniger stabil ist als Aluminium, ist es nicht empfehlenswert, es für sehr hohe oder sehr breite Fenster zu verwenden. Die allgemeine Empfehlung in solchen Fällen: ein anderes Material verwenden. Sobald der Rahmen 180 cm oder mehr beträgt, sollte man Aluminium in Betracht ziehen. Bevor Sie also Ihre Wahl treffen, sollten Sie Ihr Projekt und Ihre Bedürfnisse sorgfältig planen!

PVC zieht Schmutz an!

Ein weiteres Argument, dass gegen PVC-Fenster spricht ist, dass sich durch die statische Aufladung leichter Schmutz und Dreck sammelt. Außerdem kann durch starke Sonneneinstrahlung der Schmutz einbrennen. Jedoch kann man dies leicht verhindern, indem man regelmäßig reinigt, damit der Schmutz nicht genügend Zeit hat sich einzubrennen.

Fazit? PVC-Fenster: nicht für jeden, aber fast! PVC-Fenster sind in fast allen europäischen Ländern die am häufigste verwendete Fensterart, und das nicht ohne Grund. Aufgrund der hervorragenden Isolier- und Sicherheitseigenschaften sind PVC-Fenster anderen Materialien wie Aluminium weit überlegen. Wie Sie sehen können, haben sich die Vorteile von PVC-Fenstern im Laufe der Zeit weiterentwickelt! Heute sind sie anderen Materialien nicht mehr zu beneiden: Vielseitigkeit, Isolierung, Haltbarkeit, Ästhetik… Es ist alles da! Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihre Bedürfnisse zu ermitteln und möglicherweise die richtige Beratung bei der Auswahl zu erhalten.

Bild: Weiße PVC-Fenster aus Kunststoff, wie sie in vielen Häusern verbaut werden.

Bildquelle: ErikkaWittlieb via Pixabay.com