Viele Anwendungsmöglichkeiten und DiY-Ideen mit Epoxidharz

Bild von Emilian Robert Vicol auf Pixabay

Immer wieder hört und liest man über Epoxidharz. Meistens in der Form, dass etwas aus diesem Harz hergestellt wurde. Epoxidharz wird in viele Bereichen in der Industrie verwendet. Man kann aber auch privat wunderbar kreativ damit sein.

Was ist Epoxidharz?

Zunächst soll hier erklärt werden, worum es sich bei Epoxidharz überhaupt handelt. Wenn man im Internet nach Informationen sucht, wird man wahrscheinlich Begriffe wie Epoxidharz, Kunstharz, Gießharz, Resin oder auch Epoxy Resin finden. Der Begriff Resin kommt aus der englischen Sprache und bedeutet übersetzt einfach Harz. Resin wird als Begriff für Epoxidharz auch in deutschsprachigen Texten verwendet, wie auch Epoxy Resin.

Es handelt sich bei Epoxidharz um ein Kunstharz, welches man für sehr viele unterschiedliche Zwecke einsetzen kann. Das Epoxid kommt durch die Mischung von zwei aufeinander abgestimmten Komponenten zustande. Es kommt zu einer chemischen Reaktion durch das Vermischen des flüssigen Harzes mit einem dazu passenden Härter. Wenn die Komponenten miteinander verrührt sind, wird Wärme abgestrahlt und das Material wechselt vom flüssigen in den festen Aggregatzustand.

Unterschiedliche Epoxid- oder Kunstharze haben auch unterschiedliche Eigenschaften. Dazu können sie – gemäß den Herstellerangaben – entsprechend für unterschiedliche Anwendungen verwendet werden. Man findet eine Vielzahl an unterschiedlichen Harzen. Diese können sich betreffend des Aushärtevorgangs, der Härte sowie Unempfindlichkeit der fertigen Oberflächen deutlich unterscheiden. Auch kann bei der Wahl des passenden Epoxydharzes Faktoren, wie zum Beispiel die Hitzebeständigkeit und die maximal gestaltbare Schichtdicke entscheidend sein. Unter dipoxy.de kann man zum Beispiel viel über Epoxidharz erfahren.

Wo kommt Epoxydharz oder Kunstharz überall zum Einsatz?

Epoxidharz lässt sich sehr vielseitig und für verschiedene Projekte in der Kunst und im Handwerk einsetzen.

Epoxy Harz wird zum Beispiel in folgenden Bereichen verwendet:

  • Wenn es um die Versiegelung von Böden in Wohnräumen geht
  • Wenn Steinteppiche im Innen- und Außenbereich befestigt werden sollen
  • Wenn eine schnittfeste Versiegelung von Arbeitsplatten in der Küche benötigt wird
  • Wenn nützliche Gegenstände aus Epoxidharz und Holz – wie beispielsweise Schneidebretter – hergestellt werden
  • Wenn es um moderne Sanierungsideen für Altbauten geht
  • Wenn Schmuck und Dekoartikel aus Epoxidharz hergestellt werden
  • Für schnelle Reparaturen mit speziellem UV-Resin
  • Für Kunstobjekte aus Epoxy Resin, zum Beispiel Resin Art Bilder
  • Zum Gießen von Formen und Figuren unterschiedlicher Art
  • Zum herstellen von modernen und einzigartigen Möbeln, wie zum Beispiel Tische oder Wandboards aus Epoxidharz
  • Zum Herstellen von Resin-Böden für Duschwannen
  • Für das wasserdichte Versiegeln von Garagenböden
  • Für das Eingießen von Gegenständen (können beispielsweise Blumen, Muscheln, Tierhaare sein) und Materialien in Kunstharz
  • Für den Selbstbau von Aquarien oder Terrarien
  • Wenn Kleinteile repariert und/oder zusammengeklebt werden sollen
  • Für verschiedene Modellbauprojekte
  • Wenn Kunstharz als Topcoat oder Gelcoat für den Bootsbau verwendet wird
  • Für den Selbstbau von Kiteboards

Beispiele für DiY-Ideen:

Einen Tisch herstellen

Mit Epoxidharz kann man aus jedem Tisch etwas Besonderes, Einzigartiges, also quasi ein kleines Kunstwerk machen. So können sich Tischplatten in den unterschiedlichsten Farben präsentieren und man hat dazu noch eine makellose sowie pflegeleichte Oberfläche. Besonders die sogenannten Rivertables sorgen mit ihrer Optik immer wieder für einen “Wow-Effekt”. Und den kann man tatsächlich zuhause selbst hinbekommen. River Table oder Ocean Table bestehen noramlerweise aus Holz und Epoxidharz. Wenn das Harz blau, gürn oder blaugrün eingefärbt wird, wirkt dies zwischen dem Holz wie ein Fluss oder Meer. Daher die Namen. Epoxid Gießharz bietet im Gegensatz zu Polyester Gießharz eine bessere Haftung zu Holz. Ein weiterer Vorteil von Epoxidharz mit Holz kombiniert ist das geringe Schrumpfen von Epoxidharz.

Möbel – zum Beispiel Wandregale, Schränke, Sideboards aufwerten

Epoxidharz kann hervorragend mit Holz und anderen Oberflächen harmonieren. Egal, ob es sich um Tische, Stühle, Regale oder auch Schränke handelt. Man kann Möbel damit in neuem Glanz erstrahlen lassen. Eine Versiegelung damit sorgt dazu für einen effektiven Schutz von empfindlichen Möbelstücken.

Ein relativ einfaches Projekt für Anfänger ist die Herstellung von einem Wandregal. Der Bau funktioniert eigentlich wie der einer Rivertischplatte. Der Unterschied ist, dass man kleinere Maße hat und dass am Ende die Platte keine Beine braucht, da ein Regal an der Wand angebracht wird.

Auch Schränke oder Sideboards lassen sich gut bearbeiten. Man könnte beispielsweise in Schranktüren Objekten einbetten, die Oberfläche versiegeln oder die Möbel farblich umgestalten. Möglich wäre beispielsweise auch eine veredelte Arbeitsplatte im Zuge von Küchenrenovierungen. Echtholz-Schränke werden dank des Harzes lange haltbar und die Holzpflege wird unnötig.

Schmuck kreieren

Schmuck aus Epoxidharz liegt besonders im Trend. Die DiY-Community hat das schon lange für sich entdeckt und fertigt daraus einzigartige Schmuckstücke. Mit glasklarem und/oder buntem Kunstharz kann man unter anderem Ringe, Ohrringe, Armreifen, Anhänger und auch Broschen herstellen oder verfeinern. So lässt sich Epoxidharz gut mit Holz zu Schmuck verarbeiten. Auch tolle Dekoartikel sind möglich, die Räume aufwerten.

Ein Lampe bauen

Tatsächlich können auch Lampen hergestellt werden. Sie lassen jeden Raum erstrahlen, auch wenn sie nicht eingeschaltet sind. Mit Epoxidharz kann man Steh-, Wand- oder Tischlampen bauen. Ebenfalls in Kombination mit anderen Materialien wie z.B. Holz und Kunststoff.