Schlafzimmer renovieren – was beachten?

Image by khiem tran from Pixabay


Nach ein paar Jahren reicht ein Eimer weiße Farbe einfach nicht mehr und eine Renovierung steht an. Doch was sollte man bei der Renovierung des Schlafzimmers beachten?

Der richtige Fußboden

Ein hochwertiger Fußboden hat einen großen Einfluss auf die Wirkung des gesamten Raums. Die Wahl des falschen Bodenbelags kann die Atmosphäre Ihres Schlafzimmers negativ beeinflussen, egal wie schön es rundherum eingerichtet ist. Im Schlafzimmer sind Sie häufiger barfuß als im Rest der Wohnung, daher bietet sich hier ein warmer Bodenbelag an. Besonders, wenn Sie keine Fußbodenheizung installiert haben, ist die Wahl des Materials entscheidend. Während sich Fliesen und Laminatböden meistens kalt anfühlen, sind Teppich, Parkett oder Kork angenehmer an den nackten Füßen. Wenn Sie keinen kompletten Teppichboden verlegen möchten, aber trotzdem nicht auf das flauschige Gefühl an den Füßen verzichten wollen, sind einzelne Vorleger oder Läufer vor dem Bett ein guter Kompromiss. Holz und Kork sind Naturmaterialien, die ebenfalls eine Grundwärme ausstrahlen. Wenn Ihnen klassischer Kork optisch nicht zusagt: Es gibt Kork-Parkett-Verbundsysteme, in denen mehrere Schichten Kork für Wärme sorgen, während die Holzoberfläche optisch elegant wirkt. Diese Systeme sind schnell und einfach wie Laminat zu verlegen.

Die Einrichtung

Die Einrichtung im Schlafzimmer sollte Gemütlichkeit vermitteln, den Raum aber nicht überfrachten. Viel Dekoration und viele unterschiedliche Farben können ein hektisches Gefühl vermitteln und im schlimmsten Fall dazu führen, dass Sie abends nicht wie gewohnt in den Schlaf finden. Ideal sind natürliche Materialien und helle Farben. Achten Sie darauf, dass Sie genügend Stauraum einplanen. Geschlossene Schränke und Kommoden eignen sich fürs Schlafzimmer besser als offene Staufächer, da sie ruhige, ordentliche Flächen schaffen. Wenn Kommode, Nachttisch und Kleiderschrank auch noch aus dem gleichen Material oder zumindest in der gleichen Farbe sind, schafft das zusätzliche Ruhe fürs Auge. Das Bett darf auch aus anderen Materialien sein, beispielsweise ein elegantes Metallbett in 140×200 cm oder größer, abhängig davon, ob Sie allein oder mit Partner oder Partnerin darin schlafen

Farben und Materialien

Helle Farben eignen sich gut für das Schlafzimmer, reines Weiß wirkt aber schnell langweilig. Dunkles Blau wirkt hingegen schnell kalt, sehr intensives Rot kann aggressiv wirken. Besser sind helle Farbtöne, zum Beispiel ein helles Blau, das den Raum optisch Weite verleiht. Pastelltöne sind ebenfalls sehr beliebt im Schlafzimmer. Akzente lassen sich auch gut über verschiedene Materialien setzen. Haben Sie beispielsweise helle Holzmöbel im Schlafzimmer, kommen edle Grünpflanzen besonders gut zur Geltung. Auch ein exklusiver Spiegel an einer schlichten, weißen Wand wird zum Highlight des Raums.

Die Wahl der richtigen Beleuchtung

Die passende Beleuchtung ist ein Punkt, den Sie besonders im Schlafzimmer nicht vernachlässigen sollten. Indirekte, warmweiße Beleuchtung sorgt für eine gemütliche, entspannte Atmosphäre. Dafür können Sie zum Beispiel einzelne Lichtquellen hinter dem Bett oder außen an der Rückwand des Schranks montieren. LED-Streifen, die per Fernbedienung oder App gesteuert werden können, sind besonders praktisch. Auch edle Kerzenhalter sind ein romantisches Detail – entweder auf dem Nachttisch platziert oder an der Wand fixiert. Vergessen Sie aber auch nicht die praktische Arbeitsbeleuchtung. Beim Putzen oder Aufräumen brauchen Sie helles Licht, das den ganzen Raum ausleuchtet. Eine dimmbare Deckenlampe ist ein optimaler Kompromiss.