Wohnzimmergestaltung im mediterranen Stil

Werbung


Werbung

Aus dem Urlaub im sonnigen Süden nehmen wir zahlreiche schöne Erinnerungen mit nach Hause und wünschen uns ein wenig mediterranes Flair auch in unserem Heim. Ein Wohnzimmer im Stil einer mallorquinischen Finca oder eines toskanischen Landhauses lässt sich recht einfach umsetzen. Zum mediterranen Stil gehören warme Naturfarben wie Orange, Braun, Ocker und als Kontrast Weiß, Creme und Blau.
Typisch sind daher Terrakotta-Fliesen für den Boden, erdige Töne als Wandfarben sowie Möbel aus Holz und Eisen. Den alten Boden herauszureißen und Terrakotta-Fliesen zu verlegen ist sicher sehr zeitaufwendig und kostenintensiv. Relativ einfach ist es hingegen, die Wände im mediterranen Stil zu gestalten und die Wohnungseinrichtung durch einige mediterrane Möbel und Wohnaccessoires (z.B. von mirabeau.de) zu ergänzen.

 

Anleitung: Wände mediterran gestalten

Für eine mediterrane Wandgestaltung haben Sie mehrere Möglichkeiten. Die einfachere ist, die Wände einfach in einem warmen Erdton zu streichen. Im Baumarkt gibt es eine große Farbauswahl, in der auch typische mediterrane Farben wie Ocker, Sand oder Orange zu finden sind. Wenn Sie einen ganz bestimmten Farbton im Kopf haben, mischen Ihnen zahlreiche Baumärkte den genauen Farbton auch an. Diese fertigen Abtönfarben werden mit der Farbrolle aufgetragen und sind gegebenenfalls vorher mit Wasser zu verdünnen. Das entsprechende Mischverhältnis steht in der Regel auf dem Farbeimer. Die Farbe trägt man mit gleichmäßigem Druck in langen Bahnen von oben nach unten auf, damit es keine Streifen gibt. Um Akzente zu setzen, kann man mit Bordüren  oder Wandtattoos arbeiten. Diese gibt es in verschiedenen Natur-Motiven, zum Beispiel als Ranken oder Blüten. Bordüren werden mit normalem Tapetenkleister bestrichen, den man kurz einwirken lässt, bevor man die Bordüre an der Wand anbringt. Wandtattoos sind hingegen selbstklebend.

Eine besonders schöne mediterrane Wirkung erhält man auch mit der Wischtechnik, die mit ihren lebendigen Strukturen an unverputzte Wände von Fincas erinnert. Bei dieser Technik werden die Wände zunächst mit einer Farbe grundiert, bevor man eine Effekt-Farbe in wischenden Bewegungen aufträgt. Die Grundfarbe sollte heller sein als die Effektfarbe. Für die Wischtechnik benötigen Sie:

      • Grundfarbe
      • Effektfarbe
      • Klebeband zum Abkleben
      • Malerflies oder Folie zum Auslegen des Bodens
      • Farbrolle und Pinsel
      • Schwamm oder Effekt-Handschuh zum Wischen

 Man kann die Wischtechnik sowohl auf der noch nassen Wand anwenden, als auch auf dem bereits getrockneten Grundfarbton. Bei der ersten Methode sollte man allerdings zu zweit arbeiten. Der erste trägt dann die Grundfarbe auf, während der zweite sofort die Effektfarbe mit dem Schwamm oder Handschuh in der nassen Farbe verwischt. So entstehen weiche Übergange. Arbeitet man alleine, grundiert man zunächst die Wand und lässt sie trocknen. Danach verdünnt man die Effektfarbe und trägt sie in wischenden Bewegungen auf.

Mediterran einrichten

Nachdem die Wände bereits mediterran gestaltet sind, runden mediterrane Möbel und Wohnaccessoires den Landhausstil in Ihrem Wohnzimmer ab. Für ein mediterranes Ambiente müssen Sie nicht Ihre komplette Wohnungseinrichtung austauschen. Es reichen bereits einige mediterrane Wohnaccessoires wie schmiedeeiserne Kerzenhalter oder Kerzenständer aus Bauernsilber. Sie verleihen dem Raum eine gemütliche Atmosphäre. Typisch für den Landhausstil sind zudem Amphoren und opulente Pflanztöpfe aus Ton und Terrakotta. Für kleine  Beistelltische aus Holz und Eisen findet sich in jedem Wohnzimmer noch ein kleines Plätzchen. Wer sich ein neues Sofa zulegen möchte oder noch Platz für einen Sessel hat, wählt passend zum mediterranen Ambiente ein mit weißem Leinen bezogenes Möbelstück. Auch ein Rattankorbsessel passt perfekt zum Landhausstil. Daneben sind Holzkommoden und Vitrinenschränke im Vintage-Stil oder ein Couchtisch aus Teakholz  schöne Landhausmöbel für Ihr Wohnzimmer.

Werbung