Trendige Wohnideen selber umsetzen

 

wohnideen-Fotolia_63663127_XS

Bildquelle: #63663127 | Urheber: fischer-cg.de

Werbung


Werbung

Heutzutage bedeutet Wohnen nicht nur ein Dach über den Kopf zu haben. Wohnen ist für viele auch eine Möglichkeit, seinen Geschmack darzustellen, für sich eine kleine Oase zum Wohlfühlen zu schaffen, sich kreativ und künstlerisch auszudrücken. Viele entwickeln beim Einrichten ihrer vier Wände den Ehrgeiz, neue Trends immer wieder mit einzuarbeiten.

Anregungen dafür bekommt man genug geboten. Über entsprechende Zeitschriften, Fernsehbeiträge oder einfach beim Bummeln durch Geschäfte und Möbelhäuser.

Schnell kann da die Lust entstehen, Veränderungen bei sich zu Hause vorzunehmen. Menschen mit ausreichend Geld zur Verfügung gönnen sich vielleicht für solche Veränderungen einen Raumausstatter oder Innenarchitekten. Auch spielt es dann keine große Rolle, wie teuer beispielsweise ein paar Designermöbel oder Kunstgegenstände sind. Bei vielen sitzt das Geld aber nicht so locker und steht ihnen auch gar nicht in dem großzügigen Ausmaß zur Verfügung.

Trends finden und erkennen

Wer nun gerne seinen Wohnstil verändern möchte oder auch einfach seine Einrichtung aufpeppen will, ohne viel Geld in fremde Hilfe einsetzen zu müssen, kann mit etwas Anregung und ein bisschen Geschick und ohne ein Vermögen ausgeben zu müssen einiges selber verändern. Wem die Ideen dabei nicht so einfach zufliegen, bekommt eigentlich genügend Anregungen aus den verschiedenen öffentlichen Medien geboten. Auch erhält man beispielsweise besondere Einrichtungstipps und Wohntrends bei Wohnendaily.

Ein paar Ideen und Anregungen zum selber machen…

Ein Kästchenregal

Wer ein Wandregal selber bauen möchte, kann sich ein Unikat mit alten Kisten schaffen. Einfach mal durch den Keller gehen und schauen, was sich an Kisten finden lässt. Oder über einen Zeitraum zum Beispiel Weinkisten sammeln oder einfach mal in Geschäften fragen, ob vielleicht dort alte zu bekommen sind. Wenn man diese an der Wand hübsch anordnet und mit Farbe umgestaltet, hat man schnell ein schönes und sogar günstiges Trendstück an der Wand hängen.

Ungewöhnliche Möbelstücke aus verschiedenen Elementen zusammenbauen

Im sogenannten Patchworkstil kann man sich ein richtiges Designermöbel schaffen. Beispielsweise kann man für einen Dekotisch einfach einen alten Hocker mit einem Koffer zusammen verbinden. Wenn man den Koffer auf den Hocker montiert und das zusammen dann schön lackiert, ergibt das wiederum ein ungewöhnliches Möbelstück.

Natur als Kunstobjekt

Hierfür benötigt man nur einen oder ein paar Äste. Wenn man diese dann etwas abschmirgelt und weiß anstreicht, erhält man so eine schöne Raumskulptur oder eine außergewöhnliche und bestimmt einzigartige Garderobe.

Anderes Zubehör oder Bauteile zum selber machen besorgen

Wer nicht nur mit zweckentfremdeten Elementen arbeiten möchte, findet viel Materialien dafür in Baumärkten, Fachgeschäften und sogar im Internet. Entweder man weiß auch so schon, wie man sie verarbeitet oder Anleitungen sind gleich mit dabei. In Geschäften erhält man zusätzlich dafür meist kompetente Beratung vom Personal.

Ob neue Fußböden selber verlegen, Wände mit Farbe oder Tapeten neu gestalten oder auch Bäder um-designen. So vieles ist mit eigener Hand möglich. Wer einmal damit anfängt und erfolgreich ist, wagt sich dann auch weiter an immer wieder neue Projekte. Mit der Zeit kann man dann sein Zuhause selber in eine trendige Wohnlandschaft verwandeln, ohne dafür besonders vermögend sein zu müssen.

Werbung