Geräteschuppen selber bauen aus Holz

Geräteschuppen selber bauen: Bauanleitung
Geräteschuppen selber bauen

Gartengeräte wie Rasenmäher, Spaten, Hacke, Rechen und Häcksler sollten möglichst immer griffbereit sein, aber trotzdem möglichst unsichtbar und sicher aufbewahrt werden. Ein Geräteschuppen im Garten kann hier Abhilfe schaffen. Mit der folgenden Geräteschuppen Bauanleitung kann man sich mit relativ einfachen Mitteln ein Gerätehaus selber bauen. Bevor man allerdings mit dem Bau des Geräteschuppens beginnt, sollte man sich bei der zuständigen Baubehörde zuerst erkundigen, ob für die geplante Größe des Schuppens eine Baugenehmigung erforderlich ist. Um Ärger mit den Nachbarn zu vermeiden, müssen insbesondere die Abstandsflächen zum Nachbargrundstück eingehalten werden. Natürlich benötigt der Geräteschuppen ein geeignetes Fundament, damit die Holzbalken vor Feuchtigkeit geschützt sind.


Werbung

Geräteschuppen selber bauen: Bauanleitung mit Bauplan

Bevor Sie mit dem Eigenbau des Geräteschuppens beginnen, sollten Sie das für den Bau notwendige Werkzeug und Material sorgfältig zusammenstellen. Die nachfolgende Material- und Werkzeug – Liste zeigt die zum Bau notwendigen Utensilien:

Material

Werkzeug

8 Holzbalken 10x10x220 cmZug-Kapp-Gehrungssäge
8 Dachbalken 6x10x240 cmSchaufel und Spitzhacke
2 Holzbalken 6x10x220 cmStampfer oder Rüttelplatte
Schalungsbretter 2,5x20x220 cmAkkuschrauber
Montagewinkel und MontagebänderWasserwaage
BitumenbahnenZollstock
Sand/KiesgemischHammer
Dachpappnägel
Holzschrauben 5×70 mm
2 Scharniere und 1 Stahlriegel

 

Das Fundament für den Geräteschuppen bauen

Fundament für den Geräteschuppen selber bauen
Fundament für den Geräteschuppen selber bauen

Das Fundament wird folgendermaßen hergestellt:

  • Zuerst wird in dem Bereich, in dem der Geräteschuppen später stehen soll, das Erdreich ca. 40-50 cm tief ausgehoben. Die Grube wird dann bis ca. 10 cm unter die Unterkante mit Kies aufgefüllt, der dann mit einer Rüttelplatte verdichtet wird.
  • Die Fundamentplatte wird aus Beton hergestellt. wichtig ist, dass die Betonplatte das Erdreich um ca. 5 cm überragt, damit kein Regenwasser auf die Fundamentplatte gelangen kann. Dazu fertigt man aus Holzbalten eine Schalung, die man um die Grube herum legt. Hinweis: Der Beton erzeugt beim Betonieren einen sehrt hohen Druck auf die Schalung. Daher sollten Sie diese ausreichend mit Stützen, welche Sie in den Boden einschlagen, absichern.
  • Dann bringt man eine Stahlarmierung ein und füllt die Grube bis 5 cm über den Erdboden mit Beton auf.
  • Nach dem Trocknen des Betons legt man im Bereich der Fundamentbalken Bitumenstreifen aus. Die Bitumenstreifen schützen die Holzbalken vor aufsteigender Nässe.

Werbung

Das Rahmengerüst für den Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen selber bauen: Seitenansicht
Geräteschuppen selber bauen: Seitenansicht

Baubeschreibung (Kurzfassung)

Wie aus der Geräteschuppen Bauanleitung ersichtlich werden nun die Holzbalken für das Rahmengerüst mit verzinkten Montagewinkeln miteinander verbunden. Die Holzbalken sollten die Bodenplatte um 1-2 cm überragen, so dass kein Regenwasser auf die Bodenplatte gelangen kann.

Das Flachdach des Geräteschuppens sollte so gebaut werden, dass es ein Gefälle von mindestens 15% besitzt. Die Dachsparren sollten einen Abstand von ca. 50-60 cm haben und auf allen Seiten einen ausreichenden Überstand besitzen, damit das Regenwasser nicht an die Seitenwände des Geräteschuppens tropft. Die Sparren werden mit 25 mm starken Brettern beplankt.

Schritt für Schritt Anleitung: Einen Geräteschuppen selber bauen mit Flachdach

Geräteschuppen Frontansicht
Geräteschuppen Frontansicht
  •  Als Erstes legen Sie ca. 12 cm breite Bitumenbahnstreifen als Unterlage für die Holz – Rahmenkonstruktion auf dem Betonfundament aus. Die Bitumenstreifen verhindern, dass die Holzbalken der Rahmenkonstruktion Feuchtigkeit über die Bodenplatte ziehen können.
  • Nun können Sie, wie aus dem Bauplan ersichtlich, die tragende Holzkonstruktion auf dem Fundament errichten. Die Holz-Rahmenkonstruktion wird aus 10×10 cm starken Holzbalken hergestellt. Die Holzbalken werden mit Montagewinkeln und Montagebändern miteinander verschraubt. Zum Verschrauben der Holzbalken verwenden Sie 5×70 mm Holzschrauben. Hinweis: Damit das Flachdach ein Gefälle hat, müssen die hinteren beiden senkrechten Holzbalken kürzer sein, als die vorderen Holzbalken.
  • Damit die Holz – Rahmenkonstruktion eine ausreichende Stabilität erhält, werden ringsum Querstreben im 45° Winkel eingezogen. Die Streben sägen Sie am Besten mit einer Gehrungssäge winkelgenau zurecht.
  • Damit man in den Geräteschuppen eine Tür einbauen kann, ist ein Hilfsrahmen aus Holz erforderlich. Der Hilfsrahmen wird, wie aus der Anleitung ersichtlich aus zwei senkrecht stehenden Holzbalken gefertigt, welche mit den unteren und oberen Querbalken verschraubt werden. Hinweis: Falls Sie ein Fenster in den Geräteschuppen einbauen wollen, so können Sie dieses ebenfalls mit einem derartigen Hilfsrahmen bewerkstelligen.

Werbung

Die Dachkonstruktion für das Flachdach montieren

  • Nun montieren Sie die Dachsparren auf die Rahmenkonstruktion. Die 6×10 cm starken Dachsparren dazu mit Metallwinkeln an den oberen Querbalken angeschraubt. Hinweis: Untern bringen Sie an den Dachsparren eine Ausklinkung an, damit diese auf der Rahmenkonstruktion einen sicheren Halt bekommen. Die Dachsparren sollten einen Überstand von 30-40 cm haben, damit die Seitenwände des Geräteschuppens vor Schlagregen geschützt sind.

Die Seitenwände des Gerätehauses verkleiden

  • Jetzt können Sie die Seitenwände mit 2,5×20 cm Schalbrettern verkleiden. Die Schalbretter werden mit Schrauben an der Rahmenkonstruktion angeschraubt. Alternativ können Sie die Seitenwände auch mit Schwartenbrettern verkleiden. Die Schwartenbretter Preise sind geringer als die Preise für Schalungsbretter. Zudem erhält der Geräteschuppen durch die Schwartenbretter eine rustikale Optik. Hinweis: Da Schwartenbretter unregelmäßig geformte Kanten haben, müssen diese Überlappend angebracht werden. In jedem Fall muss man mit dem Anbringen der Schwartenbretter unten anfangen und Brett für Brett überlappend anschrauben oder fest nageln. Die Überlappung ist unbedingt erforderlich, damit die Wände dicht sind.

Einen Holzboden in dem Gerätehaus verlegen

  • Im Inneren des Gerätehauses ziehen Sie in einem Abstand von ca. 40-50 cm 10×10 cm starke Holzbalken ein. Die Holzbalken verschrauben Sie nun mit Montagewinkeln mit der äußeren Holz-Rahmenkonstruktion.
  • Jetzt können Sie die 2,5×20 cm starken Bodenbretter auf den Holzbalken fest schrauben.

Eine Tür für den Geräteschuppen selber bauen

Tür für den Geräteschuppen bauen
Tür für den Geräteschuppen bauen

Unser Gerätehaus benötigt noch eine passende Tür. Die Tür können Sie sehr einfach aus den 2,5×20 cm Schalungsbrettern fertigen. Die Schalungsbretter werden dazu der Länge nach so zurecht gesägt, dass diese in den Hilfsrahmen hineinpassen. Die Schalungsbretter werden nun wie aus der Anleitung ersichtlich, mit quer liegenden Brettern verschraubt. An den Seiten der Tür können Sie nun die Scharniere anbringen. Auf der gegenüber liegenden Seite wird ein Schieberiegel angebracht, mit dem sich die Tür verschließen lässt.

 


Werbung

Das Dach abdichten und eindecken

Damit das Dach des Geräteschuppens dicht wird, legt man Bitumenbahnen aus. Hinweis: Die Bitumenbahnen müssen von unten nach oben mit einer Überlappung von ca. 50 cm angebracht werden, damit das Regenwasser abfließen kann. In keinem Fall dürfen Sie die Bitumenbahnen vom Dachfirst aus nach unten hin verlegen, da ansonsten das Regenwasser unter die Bitumenbahnen eindringen kann. Man kann das Dach auch mit Bitumenschindeln eindecken. Eine Dachdeckung mit Holzschindeln sollte man erst ab einem Gefälle von 20% in Erwägung ziehen. Die Geräteschuppen Bauanleitung zeigt einen Schuppen mit Flachdach. Natürlich kann man auch ein Satteldach bauen. Allerdings solle ein Satteldach nur von versierten Heimwerkern gebaut werden, da die Konstruktion wesentlich anspruchsvoller ist. Die Seitenwände des Gerätehauses werden mit Nut und Federbrettern verkleidet.

Eine günstige und platzsparende Alternative zu einem Geräteschuppen ist ein Geräteschrank>>, den man mit relativ einfachen Mitteln selber bauen kann.

Werbung

 

Sending
User Review
3 (3 votes)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen