Nützliche Hilfsmittel zur Fleckenentfernung

Bild von Evita Ochel auf Pixabay

Jeder dürfte diesen kleinen Frustmoment kennen: Der Waschgang ist durch und schon am Trockenständer bemerkt man, dass das Kleid oder die Jeans nicht ganz sauber wurde. Flecken, die zum Beispiel durch Rotwein, Blut oder Fett verursacht wurden, sind meistens durch das herkömmliche Waschen in der Maschine nicht zu beseitigen. Manchmal benötigt es eben ein bisschen mehr zur Fleckenentfernung. Und häufig können auch schon Hilfsmittel, die es in jedem Haushalt zu finden gibt, helfen, um den hartnäckigen Flecken den Gar auszumachen. 

Essig gegen Farb- und Grasflecken

Verunreinigungen an Textilien, die durch Rasengras oder durch frische Malerfarbe verursacht wurden, sind in der Regel nicht mit den üblichen Waschmitteln zu beseitigen. Essig ist jedoch sehr nützlich gegen diese Art von Flecken. Dennoch sollte man bei der Reinigung mit Essig vorsichtig umgehen, schließlich ist Essig eine aggressive Säure und kann somit auch die Textilien beschädigen. Daher sollte man Essig oder Essigessenz immer mit Wasser verdünnt anwenden. Hier finden Sie zudem weitere Tipps um Fettflecken aus der Kleidung zu entfernen.

Sprudelwasser gegen Blut- und Rotweinflecken

Wesentlich harmloser für die Textilien ist kohlensäurehaltiges Wasser. Flecken, die durch Rotwein oder Blut entstanden sind, können mit Sprudelwasser ausgewaschen werden. Die Kohlensäure hilft dabei, die Verunreinigungen aus den feinen Textilfasern zu lösen. Die Flecken können danach häufig schon mit einem Mikrofasertuch herausgerieben werden. Sollte das nicht ausreichen, dürfte ein einziger Gang in der Waschmaschine ausreichen, damit die Flecken beseitigt sind. Im Übrigen kann Mineralwasser auch dabei helfen, Flecken zu beseitigen, die von Kaffee oder Kakao verursacht wurden.

Backpulver gegen Fettflecken

Auch Backpulver kann sehr hilfreich bei vielen Fleckenarten sein. Es wirkt besonders intensiv, wenn die Flecken noch sehr frisch sind. Zudem ist es für die meisten Textilien unbedenklich in der Anwendung. Fettflecken lassen sich beispielsweise besonders einfach mit Backpulver entfernen, da das Pulver sich an die Fette bindet. Hierfür muss man lediglich das Backpulver großzügig über die verunreinigten Stellen streuen und etwa eine Stunde lang einwirken lassen. Danach lässt sich das Pulver mit einer groben Bürste leicht entfernen. Auch bei Rotwein- oder Kaffeeflecken kann Backpulver sehr hilfreich sein.

Chemische Fleckenentferner für den Ernstfall

Wenn keines dieser Hausmittel weiterhilft, können natürlich auch spezielle chemische Reinigungsmittel weiterhelfen. So finden sich beispielsweise im Rossmann Prospekt oder auch im Kaufland Blätterkatalog einige Produkte, die bei der Textilreinigung helfen können. Derartige „Fleckenteufel“ sind meistens Bleichmittel die effektiv gegen Flecken vorgehen. Dennoch ist bei der Benutzung von chemischen Fleckenentfernern Vorsicht geboten. Die Wirkstoffe können bei unsachgemäßem Gebrauch nicht nur die Textilstoffe beschädigen, sondern auch Haut oder Augen reizen. Daher sollte man solche Produkte nur dann verwenden, wenn die schonenden Hausmittel nicht mehr weiterhelfen.

 

 

 

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen