Hausfinanzierung – So findest Du einen passenden Kredit

Den Traum vom Eigenheim möchten sich viele Menschen im Lauf ihres Lebens verwirklichen. Dank passender Finanzierung können sie das auch. Jedoch klingt das Vorhaben Immobilienfinanzierung auf dem Papier einfacher, als es in der Realität der Fall ist.

Es genügt nicht, einen Termin bei der Hausbank zu vereinbaren und den Markt nach attraktiven Objekten zu durchleuchten. Viele Hürden müssen genommen werden, um eine Hausfinanzierung erfolgreich zu meistern. Auch Du fragst Dich, wie Du einen zu Dir passenden Kredit für Deinen Immobilienkauf findest? Die nachfolgenden Tipps helfen Dir dabei.

Genug Eigenkapital ansparen

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/haus-finanzieren-finanzierung-kosten-4503755/

In der Vergangenheit haben nicht wenige Banken Immobilien vollfinanziert. Das bedeutet, dass die Käufer über kein Eigenkapital verfügten. Einige Kreditinstitute gewährten sogar eine Finanzierung, die die Erwerbsnebenkosten enthielt. Es handelte sich also um eine 110- oder 120-prozentige Hausfinanzierung. Das solltest Du auf jeden Fall vermeiden. Schließlich wird die Zinsbelastung in diesen Szenarien recht hoch ausfallen. Aufgrund des nicht vorhandenen Eigenkapitals befindest Du Dich außerdem in einer schlechten Verhandlungsposition gegenüber der Bank. Als Richtwert gilt: Wenigstens die Erwerbsnebenkosten musst Du selbst übernehmen können.

Prüfe die angebotenen Kosten-Modelle sorgfältig

Einige Banken bieten potenziellen Immobilienkäufern die sogenannten Kombi-Modelle an. Diese lohnen sich in den meisten Fällen aber nicht. Doch wobei handelt es sich bei ihnen? Anstatt zu tilgen, sparst Du Geld in einer Lebensversicherung oder in einem Bausparvertrag an. Mehr Rendite würde es aber bringen, wenn Du Dein Darlehen zurückzahlst. Warum? Die Sparzinsen sind deutlich geringer als die Höhe Deiner Kreditzinsen. So verschenkst Du automatisch Geld. Rechne also die Dir angebotenen Finanzierungs-Modelle sorgfältig durch. Vertrauen ist gut, aber Kontrolle besser.

Vergleiche Angebote verschiedener Kreditinstitute

Selbst mit einem überdurchschnittlich hohen Eigenkapital dauert es in der Regel mehrere Jahre, bis ein Haus vollständig finanziert ist. In dieser Zeit bist Du an die Bank als Deinen Kreditgeber gebunden. Vergleiche aus diesem Grund sorgfältig, bevor Du Dich für einen Anbieter entscheidest. Die Konditionen variieren teilweise stark von Bank zu Bank. In puncto Hausfinanzierung-Kredit vergleichen solltest Du definitiv keine Kompromisse eingehen. Bereits auf den ersten Blick kleine Unterschiede bei der Verzinsung können sich über die Jahre zu extrem hohen Geldbeträgen summieren.

Wähle die für Dich richtige Zinsbindung aus

In den letzten Jahren war das Zinsniveau äußerst niedrig. Ob sich dieser Trend fortsetzen wird, bleibt fraglich. Aus diesem Grund lohnt es sich bei niedrigen Zinsen für viele Menschen, eine Bindung von mindestens 15 Jahren zu wählen. Das verschafft Dir Planungssicherheit. Übrigens kannst Du Verträge mit einer so langen Zinsbindung nach circa zehn Jahren nach der Vollauszahlung zu jedem Zeitpunkt ganz oder teilweise kündigen. Das bietet Dir einen geldwerten Vorteil: Die letzten fünf Jahre der Finanzierung etwa kannst Du die Zinsentwicklung beobachten und Dir ein günstigeres Angebot sichern.

Eigne Dir selbstständig Wissen an

Der Kauf einer Immobilie ist für die meisten Menschen eine Besonderheit in ihrem Leben. Entsprechend sorgfältig muss die Finanzierung durchdacht sein. Da es um viel Geld geht, solltest Du Dich ausführlich mit dem Thema Hausfinanzierung auseinandersetzen. Schließlich zahlt es sich in den meisten Fällen aus, eine solide Basis an Fachwissen zu besitzen. Ein Beispiel hierfür ist Dein Know-how bezüglich der richtigen Zinsbindung aus diesem Beitrag. Kennst Du den Zusammenhang zwischen niedrigen Prozentsätzen und der für Dich richtigen Zeitspanne, sparst Du bares Geld.

Vereinbare Sondertilgungen

Sondertilgungen sind eine optimale Möglichkeit, Deinen Kredit schneller abzubezahlen. Nutze diese Möglichkeit daher, wenn sie angeboten wird. Bei den meisten Banken und Finanzinstituten ist das mittlerweile der Fall. Eine Sondertilgung in Höhe von fünf Prozent ist nicht unüblich. Außerdem findest Du bei manchen Anbietern auch die Möglichkeit, die Tilgungen zu ändern. Die Höhe variiert dabei meist zwischen einem und fünf Prozent.

Achte auf die kleinen Details

Um Deine passende Hausfinanzierung zu finden, sind einige Schritte nötig. Diese solltest Du beherzt meistern, um Dir einen optimalen Kredit zu sichern. Plane also lieber mehr Zeit ein, um eine durchdachte Wahl zu treffen. Die Finanzierung eines Hauses ist schließlich eine Entscheidung, an die Du Dich längerfristig bindest. Aus diesem Grund gilt, nichts dem Zufall zu überlassen. Vergleiche Angebote und wirf in jedem Fall einen Blick auf das Kleingedruckte. Selbst unscheinbare Details können über viele Jahre hinweg einen bedeutenden Unterschied bei der Hausfinanzierung ausmachen.