Bei der Begehung eines Objekts mit einem Immobilienmakler z.B. Lessmann aus Hannover sollte man den Fußboden in jedem Zimmer einzeln überprüfen, ob diese Schäden aufweisen oder bereits abgelaufen und erneuert werden müssen. Sollten Sie Mängel festgestellt haben, müssen diese im Nachhinein ausgebessert werden. Oft ist es der Fall, dass ein Komplettaustausch günstiger ist als eine Reparatur.

Es ist situationsabhängig, wer letztendlich die Kosten trägt.

Wenn die Mängel während der Besichtigung auffallen, kann man die direkt dem Makler mitteilen, der diese dann an den Vermieter (wenn es hierbei um eine Mietwohnung handelt) übermittelt. So kann ggfs. der Kaufpreis etwas gedrückt werden.

Möchten Sie aber selbst als Mieter, dass die Böden renoviert werden, kann sich auch der Vermieter an den Kosten beteiligen, da eine Renovierung diesem auch viele Vorteile bringen kann (z. B. Erhöhung der Miete, wenn hochwertiges Parkett verlegt wird).

Was für Mängel auftreten könnten, kommt ganz auf das Material an, was verlegt wurde.

Teppichboden:

Beim Teppichboden kann es passieren, dass dieser nach ein paar Jahren unschöne Flecken aufweist oder nicht mehr richtig klebt.
Die Nutzungsdauer bei Teppichböden liegt bei höchstens 10 Jahren. Heißt, wenn die 10 Jahre herum sind, müssen Sie als Mieter sich nicht an den Kosten eines neuen Bodenbelags beteiligen. Sind weniger als 10 Jahre vergangen, müssen Sie wenn dann nur einen Anteil der Kosten bezahlen

Laminat:

Beim Laminat ist es möglich, dass an vereinzelte Stellen Schrammen und/oder Löcher zu sehen sind. Da Laminat aus PVC besteht, ist es resistenter gegen Löcher gegenüber dem Parkett. Falls es doch mal dazu kommen sollte, kann mit erhitztem Wachs die Schrammen beseitigt und Löcher gestopft werden. Diese Methode ist einfach anwendbar und gehört zu den günstigsten Möglichkeiten, Ihr laminat wieder zu erneuern. Kostspieliger wird es, wenn diese Arbeit ein Handwerker erledigt.

Parkett:

Hier gilt dasselbe wie beim Laminat. Anders als Löcher werden aber typische Abnutzungsspuren sehr häufig als Positiv wahrgenommen.  Jede kleine Delle oder Schramme erzählt seine eigene Geschichte.

Wer sich dafür nicht interessiert, kann das Parkett durch eine Versiegelung vor Schrammen und Macken unschädlicher gemacht werden oder durch Schleifen bereits bestehende Schrammen entfernt werden

Fliesen:

Fliesen gehören zu den beliebtesten und widerstandsfähigsten Bodenbelägen. Außerdem werden sie für Ihre Vielfältigkeit geschätzt. Wenn es doch zu einer Macke in einem Fliesenboden kommt, ist auch hier Wachs die Antwort, um Mängel selbst zu beseitigen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen