Die alte Küche optisch aufwerten – 5 Tipps für die Küchenmodernisierung!

Bild von Hans Benn auf Pixabay

Wenn die Kücheneinrichtung allmählich in die Jahre gekommen ist oder man nur noch gelangweilt auf das Dekor der Küche blickt, wird es höchste Zeit für eine Modernisierung der Küche. Doch ist eine neue Küche inklusive Dekoration immer eine sehr kostspielige Angelegenheit. Allerdings muss es auch nicht immer eine komplett neue Küche sein, um für ein neues und modernes Design in der Küche zu sorgen. Es gibt auch eine Reihe von günstigen und einfachen Methoden die alte Küche wieder gekonnt in Szene zu setzen.

Je nach handwerklichen Fähigkeiten und Budget lassen sich ganz verschiedene Maßnahmen planen. Mit dem Ziel sich wieder wohler in den eigenen vier Wänden zu fühlen und die Küche wieder zum Mittelpunkt des heimischen Domizils zu machen, gelingt es mit nicht allzu großen Aufwand für eine optische Aufwertung zu sorgen.
So haben wir Ihnen im Folgenden fünf Tipps zusammengestellt, mit denen es gelingt eine alte Küche wieder in neuen Glanz erstrahlen zu lassen. Damit wird die Küche wieder zum echten Hingucker in den heimischen vier Wänden!

Tipp 1: Wandgestaltung in der Küche

In den meisten Fällen wird bei der Modernisierung der Küche ein komplett neues Design gewünscht. So sollte man bei der Neugestaltung zunächst mit dem Dekor der Wände anfangen. Hier eignen sich sowohl dekorative Tapeten, als auch farblich angepasste Farben zum Anstrich. Wer sich für eine schöne und frische neue Farbe in der Küche entscheidet, kann mit verschiedenen Wandaccessoires für ein sehr individuelles Design sorgen. Durch ein Wandtattoo Küche gelingt es langweilige und eintönige Farbanstriche stilvoll aufzuwerten. Auch andere dekorative Aufkleber können dafür sorgen die Küche in ein modernes und gemütliches Ambiente eintauchen zu lassen.

Tipp 2: Küchenfronten einfach und stilvoll aufwerten

Auch mit der alter Küchenzeile als Basis lässt sich noch einiges anfangen. So lässt sich mit einem neuen Anstrich der Küchenfronten für ein komplett neues Design in der Küche sorgen. Hier eignet sich vor allem ein spezieller Küchenlack, mit dem sich mühelos Ober- und Unterschränke farblich gestalten lassen. Selbst für Laien ist die Arbeit an den Küchenfronten ein Kinderspiel: nach dem Anschleifen, dem Grundieren und anschließenden Lackieren mit einer Spezialfarbe sind die neuen Küchenfronten fertig für die Montage an der Wand. So wird mit sehr geringen finanziellen Aufwand ein völlig neuer Look kreiert.

Tipp 3: Verschiedene Neuanschaffungen planen

Durch verschiedene Neuanschaffungen gelingt es eine alte Küche auch wieder zum modernen und stilvollen Hingucker zu machen. Eine neue Arbeitsplatte kann auf die farblich neugestaltete Küchenzeile als Kontrast genau das richtige sein, um dem neuen Design den letzten Schliff zu verleihen. Auch ein neuer Esstisch mit Stühlen kann den alten Trott aus der Küche bringen und für lang ersehnte Gemütlichkeit sorgen.

Tipp 4: Moderne Leuchtsysteme nutzen

Das richtige Leuchtsystem in der Küche ist wichtiger, als die meisten Hobbyhandwerker erahnen. Denn mit den richtigen Lichtquellen an bestimmten Position in der Küche schafft man es mehr Charme und Behaglichkeit in der Küche zu erzeugen. Arbeitsbereiche sollten dabei besser ausgeleuchtet werden, als Essbereiche. Hier empfiehlt es sich auf mehrere Lichtquellen mit dezenter Lichtstärke zu setzen. Für einen besonders modernen Look sind auch Lichtspots eine Überlegung wert. Aber auch dekorative Hängelampen können den Essbereich stilvoll abrunden.

Tipp 5: Mehr Stauraum schaffen

Nichts ist wichtiger, als für Ordnung in der Küche zu sorgen. Mit dem Laufe der Jahre werden die meisten Küchensammlungen aus Töpfen, Frischhaltedosen und Küchenequipment immer größer, so dass oftmals deutlich mehr Stauraum benötigt wird. Hier sollte man sich nicht scheuen, die Küche durch verschiedene Schränke, Regale oder Kommoden zu erweitern. Je nach neuem Dekor können die neuen Küchenelemente für einen einfachen aber optisch aufwertenden Kontrast sorgen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen