Tipps für den Einsatz von Rohrreinigern und Kammerjägern

Bild von Lanz-Andy auf Pixabay
Werbung


Werbung

Kaum etwas stört Mieter und Hausbesitzer so sehr wie Probleme im Sanitärbereich. Vor allem eine Verstopfung der Toilette oder des Waschbeckens möchte niemand erleben. In manchen Fällen kann man sie selbst beheben, etwa mit Hilfe einer Saugglocke. Diese ist recht effizient, wenn es um das Entfernen von Papier oder Fett aus dem Abfluss geht. Bei Haaren oder anderen Objekten, die für hartnäckige Verstopfungen sorgen, kann dies jedoch ganz anders aussehen. Dann müssen meist die Fachleute einer Firma anrücken, die sich auf das Entfernen von Verstopfungen spezialisiert hat. Sie bringen nicht nur ihre Expertise und Erfahrung mit, sondern auch die geeigneten Werkzeuge. Vertrauenswürdige Unternehmen setzen dabei auf die Motorspirale, mit der sie die Verunreinigung im Rohrsystem effizient entfernen. Selbstverständlich wäre es auch möglich, die Verstopfung mit chemischen Mitteln loszuwerden, wie viele Firmen das tun. Obwohl diese Methode durchaus gute Ergebnisse bringt, ist sie viel zu kurz gedacht. Denn wie zahlreiche Untersuchungen gezeigt haben, greifen die Chemikalien die Rohre an und verursachen mit der Zeit undichte Stellen. Solche Schäden zu reparieren, verursacht weitaus höhere Kosten im Sanitärbereich als die Entfernung der Verstopfung mit einer Motorspirale.

Es gibt eigentlich keine günstige Zeit für eine Verstopfung. Dennoch kommt ein solches Problem noch viel ungelegener, wenn es am späten Abend oder am Wochenende auftritt. Dann nämlich sind die Rohrreiniger nicht mehr im Einsatz, und im schlimmsten Fall können die Betroffenen über Nacht oder gar tagelang ihre Toilette nicht benutzen. Glücklicherweise bieten einige Unternehmen einen 24-Stunden-Notdienst an, der auch zu den unsäglichsten Zeiten zur Verfügung steht. Allerdings kosten Einsätze außerhalb der Arbeitszeiten mehr Geld – bei manchen Firmen sogar das Doppelte des üblichen Tarifs. Fair ist das nicht, und es widerspricht in vielen Fällen dem Verbraucherschutz. Daher ist es empfehlenswert, sich über die Preisstruktur einer Rohrreinigungsfirma zu informieren, bevor man sie zu einem Notfall ruft.

Auch wer einen Kammerjäger beauftragt, befindet sich in den meisten Fällen in einer Notsituation. Denn viele Hausbesitzer und Mieter greifen erst dann zum Telefonhörer, wenn sich das Ungeziefer schon unkontrolliert ausgebreitet hat. Das liegt vor allem daran, dass sich viele Menschen dafür schämen, dass Schädlinge in ihren vier Wänden leben. Sie glauben, dass es ein Zeichen von mangelnder Hygiene ist, wenn Bettwanzen, Kakerlaken oder Ratten in die Wohnung oder das Haus einziehen. Dabei ist das eher selten der Fall. Es gibt viele andere Gründe, weshalb es zu einem Schädlingsbefall kommen kann. Umso wichtiger ist es, möglichst bald einen Kammerjäger zu kontaktieren, wenn man erste Anzeichen von Ungeziefer erkennt. Manche Firmen bieten zudem einen kostenfreien Bestimmungsservice an. Um diesen in Anspruch zu nehmen, muss man den Kammerjägern Fotos von den Schädlingen oder deren Hinterlassenschaften schicken. Dank ihres Fachwissens und ihrer Erfahrung können die Experten erkennen, um welche Tierart es sich handelt. Dadurch können sie nicht nur ihren Einsatz präzise planen, sondern auch genauer sagen, wie viel dieser voraussichtlich kosten wird. Seriöse Kammerjäger sind außerdem sehr daran interessiert, einen künftigen Schädlingsbefall zu verhindern. Daher greifen sie ausschließlich zu nachhaltigen Methoden und legen auch sehr viel Wert darauf, ihren Kunden Tipps zur Prävention zu geben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen