Warmwalzen

Das Warmwalzen wird vom Kaltwalzen durch die Temperatur abgegrenzt. Beim Warmwalzen liegt die Temperatur über der Rekristallisations-temperatur. Mit Hilfe von Druck wird das Walzgut (z.B. Draht, Knüppel oder Brammen) auf die gewünschte Stärke gebracht. Das Warmwalzen hat gegenüber dem Kaltwalzen den Vorteil, dass sich das Walzgut auf Grund der hohen Temperatur mit weniger Druck verformen lässt. Auch der Umformgrad des Walzgutes ist beim Warmwalzen bis zu 25 mal größer als beim Kaltwalzen.

Werbung


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen