Ultraschallschweißen

Ultraschallschweißen ist ein Schweissverfahren, das hauptsächlich zum Schweissen von thermoplastischen Kunststoffen verwendet wird. Aber auch Metalle können durch das Ultraschallschweißen verbunden werden. Prinzip – Funktionsweise: Beim Ultraschallschweißen erzeugt ein Generator elektrische Schwingungen, die von einem Schallwandler in mechanische Schwingungen umgewandelt werden. Diese Schwingungen werden über die Sonotrode zu den zu verschweissenden Werkstücken geleitet. Es bildet sich eine stehende Welle aus, die Energie an die Werkstücke überträgt. An dem Verbindungsspalt der beiden aneinandergepressten Werkstücke entsteht durch die Grenzflächenreibung Wärme. Diese Wärme wird beim Ultraschallschweißen benützt um die Werkstücke miteinander zu verschmelzen. Beim Ultraschallschweißen werden keine Schweißhilfsmittel wie Schweißlot oder Flussmittel benötigt. Spalten können beim Ultraschallschweißen nicht überbrückt werden.

Werbung


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen