Anleitung: Nachträglich Rollladenkästen dämmen

Neue Rollladenkästen brauchen in der Regel nicht gedämmt zu werden, da diese vom Hersteller werksseitig mit einer ausreichenden Dämmung versehen sind. Alte Rolladenkästen aus den 70-iger und 80-iger Jahren verfügen nicht über eine entsprechende Dämmung. Oft wird der Wärmeverlust der durch ungedämmte Rolladenkästen entsteht vernachlässigt, da die Flächen der Kästen recht klein sind.
Werbung

Das nur durch große Flächen Wärme entweichen kann, ist ein Irrtum. Schon durch eine ungedämmte Gurtführung kann bis zu 2 m³ Warmluft stündlich nach Außen entweichen. Deshalb sollte man das nachträgliche Rollladenkästen Dämmen bei alten Rollläden unbedingt durchführen. Insbesondere, wenn die alten Rollladenkästen auch noch undicht sind, so dass durch Fugen und Risse kalte Zugluft in den Raum eindringen kann, ist ein nachträgliches Rollladenkästen Dämmen eine gute Investition, deren Kosten sich schon nach relativ kurzer Zeit amortisieren.

Nachträglich Rollladenkästen dämmen Kosten

Die Kosten für das Rollladenkästen Dämmen hängen von der Art der Wärmedämmmaßnahmen ab. Die höchsten Kosten fallen an, wenn man die alten Rolladenkästen gegen neue gedämmte Kästen austauscht, da die alten Rolläden von Hand ausgestemmt und die neunen Rolladenkästen müssen gesetzt und verputzt werden. Neben den relativ hohen Kosten für das Material fallen auch noch die Arbeitskosten an. Zudem verursacht diese Arbeit sehr viel Schmutz und Staub. Nur wenn die alten Rolläden verschlissen sind und eine nachträgliche Rolladenkasten Dämmung sich nicht mehr lohnt, sollte man an diese Art der Dämmung denken. Im Fachhandel werden zum Rollladenkästen Dämmen unterschiedliche Systeme angeboten. Da in den Rolladenkästen sehr wenig Platz für die Dämmung vorhanden ist, muss dass Dämmmaterial sehr gute Dämmeigenschaften besitzen. Mit Mineralstofffasern wird man daher einen Rolladenkasten kaum dämmen können, da diese viel zu dick eingebaut werden müssten, um die erforderliche Dämmwirkung zu bringen.


Werbung

Die im Fachhandel erhältlichen Dämmstoffe für Rollladenkästen sind daher aus speziellen Kunststoffen hergestellt, die aus unterschiedlichen Dämmschichten bestehen. Seit einiger Zeit werden neuartige Vakuum – Rolladenkasten Dämmungen angeboten, die hervorragende Dämmeigenschaften bei sehr geringer Materialstärke aufweisen. Diese Vakuum – Rollladenkstendämmung besitzt die selben Dämmeigenschaften wie eine 20 cm starke Dämmschicht aus herkömmlichen Mineralfasern, bei minimaler Schichtdicke. Neben der Dämmung der Rolladenkästen sollte man die Dämmung der Gurtführungen nicht vergessen. Im Fachhandel werden zur Dämmung der Gurtführungen spezielle Abdeckrahmen angeboten, die mit wärmedämmende Bürsten ausgestattet sind.

Werbung