Magerbeton mischen

Anleitung: Magerbeton mischen

Im Vergleich zu herkömmlichem Beton enthält Magerbeton (z.B. C12, 15 bzw. B15) wesentlich weniger Zement. Auf Grund des geringen Zementanteils ist der Magerbeton nicht so druckfest wie Betonsorten mit höherem Zementanteil. Hauptsächlich wird Beton mit geringem Zementanteil als Füllbeton, zum Ausgleichen von Unebenheiten im Untergrund, als Sauberkeitsschicht, zum Setzen von Randsteinen und Palisaden verwendet. Wie man selber Magerbeton mischen kann, wird im Folgenden beschrieben.


Werbung

Anleitung: Magerbeton selber mischen und verarbeiten

Magerbeton mischenDas Mischungsverhältnis für Magerbeton hängt vom jeweiligen Einsatzbereich ab. Je weniger Belastung auf den Beton einwirkt, desto geringer kann der Zementanteil sein. Bei wenig beanspruchten Betonteilen bzw. Betonflächen ist ein Mischungsverhältnis von Zement und Kies im Verhältnis von 1:8 meistens ausreichend. Zum Setzten von Randsteinen oder niedrigen Palisaden sollte ein Mischungsverhältnis von 1:5 gewählt werden. Hinweis: Für statisch beanspruchte Bauteile ist Magerbeton auf Grund der geringen Belastbarkeit nicht geeignet.

 

 

 

Beim Mischen von Magerbeton geht man folgendermaßen vor:

  1. Bevor man mit dem Betonmischen beginnt, sollte man den Materialbedarf ermitteln. Dazu ist es notwendig das Volumen in Kubikmeter zu berechen. D.h. Länge x Breite x Höhe der Betonschicht wird ermittelt und dann werden die Faktoren miteinander multipliziert. Falls die benötigte Menge unter 2 m³ liegt, lohnt sich in der Regel das selber Mischen das Magerbetons. Falls größere Mengen Beton benötigt werden, so ist es ratsam, fertig gemischten Transportbeton zu bestellen, da dieser in so einem Fall meistens günstiger ist.
  2. Am Besten läßt sich der Magerbeton mit einer Mörtelmaschine mischen. Diese kann man in einem Baumarkt oder einem Baumaschinenverleih ausleihen. Je nach Fassungsvermögen wird die Mörtelmaschine zuerst mit Zement und Wasser befüllt. Dann läßt man die Mörtelmaschine eine Zeit lang laufen, bis ein Zementkleber entstanden ist. Hinweis: Es ist ratsam, anfangs nicht zuviel Wasser zu der Mischung zugeben. Bei Bedarf kann man später immer noch Wasser hinzuschütten.
  3. Nun kann der Zuschlag in Form von Kies (0/16 oder 0/32) dazu gemischt werden. Dabei muss das vorgegebene Mischungsverhältnis eingehalten werden. D.h. Bei einem Mischungsverhältnis von 1:5 kommen auf eine Schaufel Zement 5 Schaufeln Zuschlag.
  4. Beim Anrühren des Magerbetons in der Mörtelmaschine sollte man dessen Konsistenz genau beobachten. Wenn der gesamte Beton gleichmäßig durchfeuchtet ist und die gewünschte Konsistenz hat, so kann dieser verarbeitet werden. Die Verarbeitung sollte möglichst zeitnahe geschehen, um ein Anziehen des Betons vor der Verarbeitung zu verhindern.
  5. Hinweis: Falls die benötigte Betonmenge unter 0,25 m³ liegt, so kann man den Magerbeton auch in einem Mörtelbottich herstellen. Die Betonmischung wird wie oben beschrieben hergestellt und mit einem Rührgerät angerührt, bis eine homogene Konsistenz erreicht ist.

Magerbeton selber herstellen oder als Fertig – Transportbeton kaufen bzw. liefern lassen?

Ob man den Magerbeton selber herstellt oder als Fertigbeton kauft, hängt von der benötigten Mange  ab. In der Regel sind die Preise für Beton ab einer Menge von 2-3 m³ als Fertigbeton günstiger als für selbst hergestellten Beton. Die Magerbeton Preise liegen durchschnittlich zwischen 95-110 Euro pro m³. Bei der Abnahme von Mindermengen kann zu diesem Preis noch ein Zuschlag hinzukommen, so dass die Kosten beim Selber Herstellen geringer sein können. Beim Selber Herstellen sollte man allerdings bei der Kalkulation der Preise auch die Arbeitszeit berücksichtigen, die beim Beton Mischen erheblich sein kann.

Anwendungsbeispiele und Eigenschaften

Diese Art von Beton ist statisch nicht belastbar und eignet sich daher fast ausschließlich als Füllmittel. Statisch relevante Baukonstruktionen dürfen nicht aus diesem Beton hergestellt oder darauf gegründet werden. Auf Grund des geringen Zementanteils besitzt dieser Beton eine wesentlich geringere Festigkeit als Beispielsweise Beton B25. Wenn Mager-Beton punktuellen Belastungen oder starkem Druck ausgesetzt wird, kommt es unweigerlich zu Brüchen und Rissen. Dennoch gibt es eine ganze Reihe von Anwendungsmöglichkeiten für Magerbeton, die hier aufgeführt werden:

Einsatzbereiche von Beton im Mischungsverhältnis von 1:8

  • setzen von Palisaden aus Stein bzw. Naturstein
  • verlegen von Pflastersteinen im Betonbett
  • setzen von Zaunpfosten
  • setzen von Randsteinen
  • für Hinterfüllungen von Pool- und Kellerwänden
  • zum Ausgleich von Unebenheiten
  • zum Betten von Drainagerohren und Entwässerungsrohren
  • als Sauberkeitsschicht für Bodenplatten

Werbung

Magerbeton zum Setzen von Zaunpfählen und Palisaden

Zaunpfosten in Magerbeton setzen
Fotolia.de #171008974 | Urheber: maho

Zum Setzen von Zaunpfählen oder Palisaden muss zuerst ein Loch bzw. ein Graben mit entsprechender Tiefe ausgehoben werden. Es gilt dabei die Faustregel: Die Tiefe sollte etwa die Hälfte der Höhe der Zaunpfähle bzw. Palisaden betragen. Für niedrige Palisaden, welche nicht zum Stützen von Hängen dienen kann man bis zu einer Höhe von ca. 45 cm häufig auf ein Betonbett verzichten. Allerdings spielt bei Setzen von Palisaden und Zaunpfählen auch die klimatische Region eine Rolle, da die Gründung frostsicher erfolgen sollte.

Daher sollte das Loch für die Zaunpfähle bzw. der Graben für die Palisaden eine Tiefe von ca. 60-80 cm haben. Beim Setzen von Zaunpfosten besteht auch die Möglichkeit den Beton direkt in dem Loch anzurühren. Dies ist allerdings nur sinnvoll wenn es sich um weinige Zaunposten handelt welche gesetzt werden sollen. Andernfalls ist es ratsam, den Magerbeton in einem Kübel mit Hilfe eines Rührgerätes  oder mit einer Mörtelmaschine anzurühren.

Pflastersteine im Magerbetonbett verlegen

Bevor man das Magerbetonbett einbringen kann, muss die Fläche, welche gepflastert werden soll, auf die erforderliche Tiefe ausgehoben werden. Dann wir eine Kiesschicht mit ca. 15 cm Stärke als Drainageschicht eingebracht. Auf die Kiesfläche kann nun die Magerbetonschicht aufgebracht werden. Die Betonschicht wird mit einer Setzlatte abgezogen, damit diese absolut eben ist. Mit einer Wasserwaage sollet man kontrollieren, ob die Betonfläche erforderliche Gefälle besitzt. Beim Verlegen von Pflastersteinen an einem Gebäude sollte das Gefälle ca. 1,5-2% betragen.

Es ist auch möglich den Magerbeton direkt auf der Verlegefläche zu mischen. Dazu wird der Kies abschnittsweise auf der Fläche verteilt. Anschließend verteilt man den Zement über der Kiesfläche. Anschließend durchfeuchtet man die Fläche mit einer Gießkanne und rührt den Keis und den Beton mit einer Schaufel durch. Hinweis: Diese Art der Verlegung von Pflastersteinen im Magerbetonbett  sollte nur von erfahrenen Heimwerkern durchgeführt werden, da es relativ schwierig ist, das richtige Mischungsverhältnis zwischen Zement und Kies zu gewährleisten. Die Verlegung und das Anrühren des Betonn sollte abschnittsweise erfolgen.


Werbung

Poolwände mit Magerbeton hinterfüllen

Pool mit Magerbeton hinterfüllen
Fotolia.de #248516325 | Urheber: Andy Dean

Falls Poolwände mit Magerbeton hinterfüllt werden sollen, so ist es ratsam dem Beton von einem Mischwerk liefern zu lassen, da die erforderlichen Menge in der Regel erheblich sind und nicht mit einem herkömmlichen Betonmischer angerührt werden können, bevor der Beton abbindet.

Hinweis: Da die zu verteilenden Betonmengen relativ groß sind, sollte man einige Helfer haben, welche gewährleisten das der Magerbeton fachgerecht verteilt wird. Je nach Viskosität übt der Beton einen relativ hohen Druck auf die Poolwand aus. Um diesem Druck etwas entgegen zu setzen und zu Verhindern, dass die Poolwand bricht, sollte man das Pool bis zur Höhe der Magerbetonschicht mit Wasser befüllen um einen entsprechenden Gegendruck zu erzeugen.

 

Werbung

Sending
User Review
5 (1 vote)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen