Welcher Handwerker Typ bist du? So findest du es heraus!

handwerker-typ-Fotolia_145982621_XS

Fotolia.com #145982621 | Urheber: Robert Kneschke

Werbung


Werbung

Das Handwerk gilt als praktische Beschäftigung mit goldenem Boden. Professionelle Handwerker sind gefragt, denn Laien können ohne fachgerechte Unterstützung weder Renovierungs- noch Installationsarbeiten selbst vornehmen.
Während gute Handwerker hierzulande oft Mangelware sind, lohnt es sich, einen Blick auf die Qualifikation handwerklicher Mitarbeiter zu werfen. Aus Kundensicht werden Handwerker folgendermaßen eingestuft:

Zielorientierte Handwerker arbeiten gern selbstständig

Auf Kunden wirken Handwerker meist, als ob sich diesen ihren Arbeitsalltag selbstständig einteilen könnten. Das liegt häufig daran, dass Verbraucher auch bei fest vereinbarten Terminen lange auf tatkräftige Unterstützung warten müssen. Wer sich rechtzeitig aus dem Büro auf den Nachhauseweg macht, weil ein Handwerkertermin ansteht, braucht oft viel Geduld. Zeitvorgaben werden nicht immer zuverlässig eingehalten. Dennoch sind die Kunden auf die Spezialisten angewiesen. Dazu findet sich ein weiterführender Artikel auf werkzeugstore24.de. Zielorientierte Handwerker werden deshalb hoch geschätzt. Sie gelten als Aushängeschild ihrer Firma und tragen dazu bei, dass der Handwerksbetrieb viele Aufträge erhält.

Immer auf der Überholspur – der aggressive Typ

Häufig benötigen die Kunden um Umgang mit Handwerksbetrieben nicht nur Geduld, sondern auch eine Portion Humor. Denn der Spruch:„Wir sind alle nur Menschen“ gilt natürlich auch für Handwerker. Während die meisten Fachkräfte sich gern mit ihrer Materie beschäftigen und ihnen die Arbeit mit den eigenen Händen Spaß macht, sieht die Realität für Kunden oft anders aus. Die Wohnung gleicht nach einem Handwerkerbesuch oft einem Schlachtfeld, das von den Bewohnern wieder aufgeräumt werden muss. Umgefallene Farbeimer, Plastikfolie oder Überreste von Tapeten liegen auf dem Fussboden. Mit Einzelkämpfern im Handwerk ist nicht immer ein positiver Dialog möglich. Allerdings sind sie für ihren Betrieb die idealen Mitarbeiter, denn sie lassen sich überall einsetzen und fahren auch bereitwillig zu weit entfernten Kunden.

Qualifizierte Mitarbeiter sind auch komplizierten Aufgaben gewachsen

Um handwerkliche Arbeiten exakt durchzuführen, benötigen auch die Mitarbeiter viel Geduld. Vor allem bei Renovierungsarbeiten, wenn alte Wandbemalungen freigelegt werden müssen, ist ein Höchstmaß an Geduld in Verbindung mit manuellen Fertigkeiten erforderlich. Geduld zahlt sich auch im Umgang mit schwierigen Kunden aus, die ständig Änderungsvorschläge unterbreiten. Das Projekt muss natürlich trotzdem termingerecht abgeschlossen werden. Hier geraten auch fleißige Handwerker öfter an ihre Grenzen. Die Kunden setzen einfach voraus, dass der qualifizierte Mitarbeiter eines Handwerksbetriebs auch komplizierte Arbeiten in Minutenschnelle erledigen kann

Geduldige Handwerker sind besonders dienstleistungsorientiert

Dabei sind geduldige Handwerker besonders dienstleistungsorientiert und überlegen, wie sie den Kunden am besten unterstützen können. Verschiedene Handwerkertypen werden auf werkzeugstore24.de/blog/diese-verschiedene-handwerker-typen-gibt-es vorgestellt. Die Einteilung darf ruhig mit einem gewissen Augenzwinkern betrachtet werden, trifft aber in vielen Punkten ins Schwarze. Im Bezug auf die Kunden hilft es manchmal nur, “Klartext” zu sprechen und ihnen die beste Lösung für ein sinnvolles Ergebnis vorzuschlagen.

Viele Kunden lassen sich mit einleuchtenden Argumenten umstimmen. Gute Ratschläge werden allerdings nicht immer geschätzt. Mit der richtigen Gesprächstaktik und etwas Geduld lassen sich dennoch viele Kunden dennoch überzeugen. Der geduldige Handwerker forscht nach den Ursachen, versucht sich in die Situation des Kunden zu versetzen und erreicht auf diese Weise schnell sein Ziel.