Glitzer Wandfarbe kaufen oder selber machen?

Glitzer Wandfarbe
Glitzer Wandfarbe Gold #Fotolia.de #142309603 | Urheber: scenery1

Eine Wandgestaltung mit Glitzer Wandfarbe liegt derzeit stark im Trend. Der Fachhandel hat auf diesen Trend reagiert und bietet Wandfarben mit verschiedenen Glimmer Effekten an. Dabei handelt es sich um Farblasuren, die mit metallischen Effektpigmenten versetzt sind.


Werbung

Allerdings ist die Auswahl an fertig gemischter Glitzer Wandfarbe derzeit nicht allzu groß, so dass man leider nur auf eine beschränkte Farbpalette mit Glitzer – Effekten zurückgreifen kann. Die Farben sind im Fachhandel in den Farbtönen Gold, Silber, Kupfer, Opal, Granat und Aquamarin erhältlich.

Glitzer Wandfarbe selber machen

Natürlich kann man auch versuchen eine Glitzer Wandfarbe selber zu mischen, bzw. den Glitzer Effekt zu erzeugen. Allerdings kann man die Glimmerpartikel nicht einfach in herkömmliche Wandfarbe einrühren, da der Glimmer sofort die Farbe der Grundfarbe annimmt, so dass kein Glitzereffekt entsteht. Eine Möglichkeit ist, eine herkömmliche Wandfarbe auf die entsprechende Wand aufzutragen und auf die noch nasse Farbe Glitzer – Partikel aufzublasen.

Glimmerfarbe selber machen
Glimmerfarbe selber machen Fotolia.de #242965595 | Urheber: Kateryna

Allerdings benötigt man dafür einen Kompressor und ein geeignetes Gefäß mit einer speziellen Düse, die es ermöglicht den Glimmer gleichmäßig auf die Wand aufzubringen. Diese speziellen Werkzeuge sind nur im Malerfachhandel erhältlich und auch nicht ganz billig. Eine weitere Möglichkeit, eine Glitzer Wandfarbe selber herzustellen ist, die Verwendung einer transparenten Lasur. Die Lasur muss in der lage sein, die Farbpartikel zu binden, so dass man diese auf die Wand auftragen kann. Im Fachhandel sind dazu verschiedene geeignete Produkte erhältlich. Die Glimmerpartikel werden dann in die Lasur mit einem Rührgerät gleichmäßig eingerührt. Beim Auftragen der Glitzer Wandfarbe ist darauf zu achten, dass diese unregelmäßig gestrichen wird, damit keine Absätze und Streifen entstehen.


Werbung

Wer sicher gehen will, dass der Glimmeranstrich auch gelingt, sollte deshalb besser auf die im Fachhandel erhältlichen Produkte zurückgreifen, da das selber Herstellen einer Glimmerfarbe Erfahrung voraussetzt und wahrscheinlich nicht gleich beim ersten mal gelingen wird. Bei der Wandgestaltung mit einer Glitzer Wandfarbe ist es ratsam, diese nicht allzu großflächig zu streichen, da der Raum ansonsten sehr schnell aufdringlich wirkt. Besser ist es, wenn man mit der Glitzerfarbe nur an bestimmten Punkten im Raum Akzente setzt. Zudem ist die Glitzer Wandfarbe recht teuer. Für einen Liter werden im Fachhandel Preise zwischen 14-20 Euro verlangt.

Glitzer Wandfarbe auftragen: Schritt für Schritt Anleitung

Die folgenden Materialien und Werkzeuge werden zum Streichen der Glimmerfarbe benötigt:

Material:

  • Glitzer-Effekt Lasur
  • ausgewählte Trendfarbe
  • Tiefengrund
  • Kreppband
  • Abdeckfolie
  • Spachtelmasse

Werkzeug:

  • Kurzflorroller zum Auftragen der Grundfarbe
  • Strukturbürste zum Aufbringen der Glitzer Effekt lasur
  • Malerquast zum Auftragen des Tiefengrundes
  • Spachtel zum spachteln von rissen und Löchern
  • Rührgerät zum Umrühren der Glitzerfarbe

Werbung

Glimmerfarbe Schritt für Schritt streichen

  • Zuerst kleben Sie alle Ecken und Ränder mit Malerkrepp sorgfältig ab. Auch Bauteile wie Steckdosen und Türrahmen sollten Sie sauer abkleben. Den Boden und die Möbel schützen Sie am Besten mit einer Abdeckfolie.
  • Risse und Löcher in Der Wand werden mit Spachtelmasse gespachtelt.
  • Der Untergrund muss sauber, trocken und tragfähig sein. Bevor die Glimmerfarbe aufgetragen wird, sollten Sie den Untergrund mit einem Tiefengrund streichen.
  • Nun rühren Sie Ihre ausgewählte Untergrundfarbe mit einem Rührgerät gründlich durch, bis diese absolut homogen erscheint. Anschließend tragen Sie die Farbe mit einem Kurzflorroller auf die Wand auf.
  • Die Grundfarbe muss nun vollständig durchtrocknen.
  • Nach dem Trocknen der Grundfarbe rühren Sie die Glitzer-Effekt-Lasur gründlich durch, bis alle Pigmente in der Lasur gleichmäßig verteilt sind.
  • Nun tauchen Sie die Strukturbüste mit den Borsten zur Hälfte in die Glitzer Wandfarbe. Achten Sie dabei darauf, dass die Strukturbürste nicht zu viel Farbe aufnimmt. Jetzt könne die die Lasur mit den Farbpigmneten nach Ihrem Geschmack auf der Wand verteilen. Hinweis: Wenn Sie die Untergrundfarbe mit einem Wasserzerstäuber etwas anfeuchten, so haben Sie mehr Zeit, die Glitzer Wandfarbe zu verteilen.
  • Sie sollten größere Pigmentansammlungen in den Ecken und Kanten möglichst vermeiden, da dies optisch nicht sehr gut aussieht.

Glitzer Wandfarbe überstreichen:

Wenn einem der Glimmereffekt eines Tage an der Wand nicht mehr gefällt, so kann man die Glitzer Wandfarbe mit einer anderen Farbe überstreichen. Allerdings sollten Sie beim Überstreichen der Glimmer die folgenden Punkte beachten:

  • Sie sollten die Glimmerfarbe vor dem Überstreichen in jedem Fall mit einer Grundierung streichen, damit die neue Wandfarbe eine optimale Haftung auf dem Untergrund erhält.
  • Falls die Glimmerfarbe staubig, fettig oder vergilbt ist, sollten die die Wand vor dem Streichen mit einer neuen Farbe gründlich reinigen.
  • Beim Kauf der neuen Farbe sollten Sie unbedingt auf die Deckkraftklasse und die Nassabriebbeständigkeit achten. Die Farbe sollte die Deckkraftklasse 1 (Deckkraft mindestens 99,5%) besitzen, da ansonsten die alte Glitzer Wandfarbe durchscheint. Auch die Nassabriebbeständigkeit sollte die Klasse 1 besitzen, da diese Farben durch den hohen Bindemittelanteil, die höchste Scheuerbeständigkeit besitzen.

Werbung

Glimmer – Effektfarbe entfernen:

Falls die Glimmer Wandfarbe stark strukturiert ist, und diese Struktur bei einem neuen Farbanstrich nicht mehr erwünscht ist, so muss der alte Anstrich entfernt werden. Mit einer Schleifmaschine wie einem Schwingschleifer oder einem Tellerschleifer lässt sich die Glitzer Wandfarbe effektiv entfernen. Dabei wird auch die Strukturierung glatt geschliffen. Hinweis: Beim Abschleifen von Wänden entsteht eine Menge Staub. Daher sollte man in jedem Fall eine Schleifmaschine mit einer Staubabsaugung verwenden. Zum dem sollten Sie bei dieser Arbeit einem Atemschutz tragen. Hinweis: Falls Sie nicht über ein geeignetes Schleifgerät verfügen, so können Sie dieses auch in einem Baumarkt ausleihen.

 

Werbung