Heimwerken – Geld sparen durch Eigenleistung

Werbung


Werbung

Egal ob bei der Renovierung der Wohnung oder beim Bau des Eigenheims: Wer als Heimwerker selbst mit anpackt, kann viel Geld sparen. Selbst, wenn das Handwerken nicht zu Ihren Stärken gehört, gibt es einige Aufgaben, die Sie günstig in Eigenregie erledigen können.

Heimwerken und Sparen

Sie planen gerade Ihr Traumhaus und sind überrascht, wie teuer das Bauvorhaben laut Bauunternehmer ist? Sie möchten Ihr Badezimmer von Grund auf sanieren oder einen neuen Fußboden in Ihrem Wohnzimmer verlegen lassen? Ein Handwerker verlangt für seine Dienstleistungen mitunter stattliche Preise, doch nicht alle Arbeiten verlangen zwangsläufig nach einem Profi. Gerade, wenn Sie für Ihr Bauprojekt einen Kredit aufnehmen müssen, können Sie die Gesamtkosten möglichst gering halten, indem Sie verschiedene Aufgaben in Eigenleistung erledigen. Was genau Sie selbst übernehmen können, hängt natürlich von Ihrer persönlichen Begabung für das Handwerk ab. Doch auf jeder Baustelle finden sich einige Arbeiten, die auch ein ungeübter Heimwerker mit Erfolg selbst erledigen kann.

Einfache Arbeiten problemlos übernehmen

Ganz oben auf dieser Liste stehen einfache gestalterische Arbeiten wie etwa das Tapezieren oder Streichen von Wänden. Ebenso leicht lässt sich in Eigenleistung die Isolierung im Innen- und Außenbereich anbringen oder ein Teppich zuschneiden und verlegen. Mit geringen Vorkenntnissen können Sie auch selbst Laminat und Fliesen verlegen – doch Vorsicht: Das passgenaue Zuschneiden von Fliesen erfordert Übung. Gerade Schnitte gelingen relativ einfach, Ecken oder Ausschnitte für Heizungsrohre sind etwas anspruchsvoller. Im Außenbereich können Sie besonders viel an Lohnkosten einsparen, wenn Sie die Gartengestaltung komplett selbst übernehmen. Zwar ist das meist mit einem relativ hohen Zeitaufwand verbunden, doch die einzelnen Teilaufgaben sind auch für Laien gut geeignet. Wenn Sie über solides Wissen zu einem Bauprojekt verfügen oder in Ihrem Bekanntenkreis erfahrene Helfer haben, können Sie auch bei anspruchsvolleren Arbeiten wie dem Trockenbau oder dem Verlegen von Estrich selbst Hand anlegen und bares Geld sparen.

Im Zweifelsfall Fachmann beauftragen

Wenn Sie sich auch nach ausgiebiger Recherche unsicher sind, wie eine bestimmte Teilaufgabe fachgerecht durchgeführt wird, sollten Sie die Arbeit besser dem Profi überlassen. Bestimmte Projekte erfordern zudem, dass feste Vorschriften und Normen eingehalten werden. Hier ist das fundierte Fachwissen und handwerkliche Geschick eines professionellen Handwerkers gefragt. Das gilt zum Beispiel für Elektroinstallationen, Sanitärarbeiten oder den Einbau einer Heizungsanlage. Versuchen Sie sich selbst an diesen Aufgaben, entstehen Ihnen im schlimmsten Fall erhebliche Mängel und damit zusätzliche Kosten oder Verzögerungen beim Baufortschritt. Auch sollten Sie bedenken, dass ein Bauunternehmen auf alle von Ihnen selbst erbrachten Teilleistungen keine Gewährleistung geben kann. Im Schadensfall kann es dann sogar vorkommen, dass eine Versicherung die Zahlung verweigern darf. Solange Sie sich jedoch auf unkritische Arbeiten konzentrieren, die im Rahmen Ihrer Fähigkeiten liegen, können Sie als Heimwerker viel Geld einsparen.

Linktipp: Fachhändler für den Heimwerker-Bedarf

Werbung