Gehwegplatten 50×50 verlegen: Anleitung und Preise

Gehwegplatten 50x50
Gehwegplatten 50×50 Bild von Wolfgang Eckert auf Pixabay

Wer auch bei Regenwetter durch den Garten gehen will, der sollte einen befestigten Gehweg anlegen. Das Gehwegplatten 50×50 Verlegen ist gar nicht so schwer, wenn man die folgenden Punkte beachtet:

 

Gehwegplatten 50×50 verlegen

  • Zuerst einmal muss man geeignete Platten für den Gehweg aussuchen. Wichtig ist, dass die Platten absolut frostbeständig sind. Am besten sind Platten aus Beton, Basalt oder Granit zum Verlegen auf einem Gehweg geeignet.
  • Als nächstes muss ein frostsicherer Unterbau für die Gehwegplatten geschaffen werden. Dazu spannt man eine Schnur in dem Bereich in dem die Gehwegplatten verlegt werden sollen. Dann hebt man das Erdreich entlang der Schnur in der gewünschten Breite bis auf eine frostsichere Tiefe aus.
  • Der Graben wird nun mit einem Sand/Kiesgemisch schichtweise aufgefüllt und dann mit einer Rüttelplatte verdichtet. Eine Rüttelplatte kann man sich in einem Baumarkt relativ günstig ausleihen.
  • Auf die verdichtete Sand/Kiesoberfläche wird nun eine ca. 5-8 cm starke Splittschicht aufgetragen. Diese Splittschicht wird nun mit einer Holzlatte glatt gezogen.

Werbung

  • Danach kann man mit dem Gehwegplatten Verlegen beginnen. Beim Platten Verlegen sollte man darauf achten, dass die Fugenabstände zwischen den einzelnen Platten gleich groß sind. Wenn man wenig Erfahrung beim Gehwegplatten Verlegen hat, ist es ratsam Fugenkreuze in die Fugen zu legen, die gewährleisten, dass die Fugenabstände überall gleich sind. Die Gehwegplatten werden beim Verlegen mit einem Gummihammer fest geklopft. Bei dieser Arbeit sollte man den korrekten Sitz der einzelnen Platten mit einer Setzlatte und einer Wasserwaage kontrollieren. Für den Fall, dass sich zwischen den einzelnen Platten Höhenunterschiede zeigen, kann man diese durch Auffüllen von Splitt oder durch Hineinklopfen der Platten korrigieren.
  • Zum Schluss werden die Gehwegplatten mit Fugensand verfugt. Wer eine einheitliche Oberfläche will, der kann sich im Fachhandel farblich zu den Platten passenden Fugensand kaufen. Der Fugensand wird beim Verfugen diagonal zur Fugenrichtung in die Fugen eingekehrt. Danach werden die Gehwegplatten nochmals mit der Rüttelplatte gefestigt. Durch das Verfestigen rutscht der Fugensand weiter in die Fugen, so dass es notwendig sein kann, nochmals Fugensand in die Fugen einzukehren. Dann werden die Fugen noch mit Wasser eingeschlämmt. Dazu kann man einen Gartenschlauch verwenden. Allerdings sollte man darauf achten, dass der Wasserstrahl nicht zu scharf ist, da der Sand ansonsten wieder aus den Fugen ausgeschwämmt wird.
  • Nach dieser Arbeit können die Gehwegplatten 50×50  belastet werden. Wenn herkömmlicher Fugensand beim Verlegen der Platten verwendet wird, ist es erforderlich die Fugen von Zeit zu Zeit von Unkraut zu säubern. Im Fachhandel ist allerdings auch Fugensand erhältlich der das Wachstum von Unkraut hemmt. Wenn man die Pflege der Gehwegplatten reduzieren will, sollte man es sich überlegen einen derartigen Fugensand zum Verlegen zu verwenden.

Tipp: Das Transportieren und Verlegen der Platten können Sie durch den Einsatz eines Plattenhebers erleichtern.

Welche Gehwegplatten 50×50 soll ich kaufen?

Naturstein Gehwegplatten 50x50
Naturstein Gehwegplatten 50×50 Bild von Wolfgang Eckert auf Pixabay

Diese Frage sollten Sie nicht nur vom Preis der Platten abhängig machen. Wichtig ist die Haltbarkeit der Gehwegplatten, da diese ständig der Witterung ausgesetzt sind. Neben der Frostsicherheit sollten großformatige Gehwegplatten 50×50 vor allem eine ausreichende Stärke besitzen. Die Stärke der Platten sollte mindestens 4 cm betragen, damit die Platten ausreichend belastbar sind. Im Fachhandel werden Gehwegplatten im Format 50×50 aus Beton und Naturstein angeboten. Die Preise für Platten aus Beton sind in der Regel am günstigsten. Früher wurden Betonplatten nur in Grau oder als Waschbetonplatten angeboten. Heute können Sie aus zahlreichen Farb- oder Oberflächendesign – Varianten auswählen.


Werbung

Beton oder Naturstein – Gehwegplatten  kaufen?

Platten aus Beton sind auch in Natursteinoptik erhältlich und kaum von echten Natursteinplatten zu unterscheiden. Betonplatten haben gegenüber echten Natursteinplatten den Vorteil, dass die Preise günstiger sind und dass die Platten absolut frostsicher sind. Zudem sind Betonplatten hoch belastbar. Allerdings lassen sich nicht alle Natursteinoptik-Platten aus Beton täuschend echt herstellen. Daher sind Naturstein – Gehwegplatten 50×50 in diesen Fällen die bessere Wahl. Bevor Sie Betonplatten in Natursteinoptik kaufen, sollten Sie diese mit echten Natursteinplatten vergleichen und erst dann eine Kaufentscheidung treffen.

Preise für Gehwegplatten 50×50

Die Preise für Gehwegplatten hängen vom Material der Oberflächenoptik und der Stärke der Platten ab. Bei einem Preisvergleich sollten Sie in jedem Fall die Transportkosten im Auge behalten. Auf Grund des hohen Gewichtes der Platten können die Transportkosten erheblich sein. Die Kosten für den Transport der Platten hängen auch von der Lieferstrecke ab. Je länger die Lieferstrecke desto höher sind die Transportkosten. Daher kann es häufig günstiger sein die Gehwegplatten bei einem nahe gelegenen Baustoffhändler zu kaufen auch wenn die selben Platten woanders günstiger angeboten werden.

Preisliste für Gehwegplatten

Preisliste Gehwegplatten 50×50 Preise: Durchschnittspreise incl. 19% MwSt.

Beton – Gehwegplatten

Gehwegplatten 50x50x8 cm

14-17 Euro pro m²

Wasch – Beton Gehwegplatten grob Rotkiesel 50×50 5 cm stark

15-18 Euro pro m²

Beton Gehwegplatten grau 50×50 5cm stark mit Fase

11,5-13,00 Euro pro m²

Beton Gehwegplatte 50 x 50 5 cm stark rot

17-18,50 Euro pro m²

Beton Gehwegplatte 50 x 50 5 cm stark Anthrazit

17-18,50 Euro pro m²

Naturstein Gehwegplatten

Quarzit Gehwegplatten 50×50 4 cm Stark

80-85 Euro pro m²

Blaustein Gehwegplatten 50×50 5 cm Stark

54-60 Euro pro m²

Basalt Gehwegplatten 50×50 5 cm Stark

81-96 Euro pro m²

Granit Gehwegplatten 50×50 4 cm Stark

45-85 Euro pro m²

Alle Angaben ohne Gewähr! Hinweis: Die Preise für Gehwegplatten sind regional sehr unterschiedlich und können von den Preisen in der Preisliste stark abweichen. Die angegebenen Preise sind ohne Transportkosten.

Werbung