Erdarbeiten Kosten Hausbau, Neubau

Bei einem Neubau, gleich ob mit Keller oder nur mit Bodenplatte sind Erdarbeiten notwendig. Zum Einen fallen die Erdarbeiten beim Aushub an, zum Anderen muss dass Grundstück nach Abschluss der Bauarbeiten neu angelegt werden. D.h. es muss Humus geliefert und verteilt werden. Die Erdarbeiten Kosten werden in der Regel pro ³ angegeben.


Werbung

Leider kann man keinen einheitlichen Preis für die Erdarbeiten angeben. Dies gilt insbesondere für den Aushub. Für Erdarbeiten, die den Aushub betreffen, wird der Boden in 7 unterschiedliche Klassen eingeteilt. Die Kosten, die bei Erdarbeiten anfallen sind für jede Klasse vollkommen verschieden. D.h. bevor man die Erdarbeiten Kosten schätzen kann, muss man genaue Erkenntnisse über die örtlichen Bodenverhältnisse haben. In der Regel kennen die ortsansässigen Bauunternehmen die Bodenverhältnisse

Erdarbeiten Kosten Bodenplatte

gut und können somit die Kosten für die Erdarbeiten recht genau einschätzen. Wenn Zweifel über die Bodenverhältnisse bestehen, ist es ratsam ein Bodengutachten erstellen zu lassen, um Streitigkeiten mit dem Bauunternehmen vorzubeugen. Insbesondere kann das Bodengutachten auch Aufschluss über die Tragfähigkeit des Bodens geben, was beim Neubau sehr wichtig ist. Unter Umständen können Maßnahmen erforderlich sein wie z.B. Bohrpfähle, die den Baugrund tragfähig machen.


Werbung

Die Erdarbeiten Kosten werden normalerweise bei festem und nicht aufgelockertem Boden angegeben. Des weiteren beziehen sich die angegebenen Preise nur auf das seitliche Lagern des Baumaterials auf dem Baugrundstück. Wenn das Material wo anders zwischengelagert oder gar entsorgt werden muss, fallen zusätzliche Kosten an. Bei der Berechnung der Baugrube darf man nicht nur den benötigten Platz für die Bodenplatte veranschlagen, sondern muss zusätzlich noch den notwendigen Arbeitsraum von 80-100 cm einplanen. D.h. für eine Bodenplatte die eine Größe von 10×10 m hat, sollte man eine Grube mit den Maßen von ca. 12×12 m einkalkulieren. Die Baugrube ist in diesem Fall um 44% größer als die Bodenplatte. Wenn der Erdboden nicht genügend Standfestigkeit besitzt, so ist es erforderlich, dass die Baugrube abgeböscht wird, was zusätzliche Erdarbeiten und Kosten verursacht. Auch bei Hanggrundstücken fallen häufig zusätzliche Kosten an, wenn der Hang befestigt werden muss. Die in der nachfolgenden Kostenaufstellung angegebenen Kosten sind Durchschnittskosten und können regional sehr verschieden sein. Die Erdarbeiten Kosten sind nur für die seitliche Lagerung des Aushubmaterials angegeben.


Werbung

 

Kosten Erdarbeiten pro m³ incl 19% MwSt.

Baugrube ausheben Bodenklasse 3-5 bis 3 m Tiefe

3,8-4,3 Euro pro m³

Baugrube ausheben Bodenklasse 2 bis 3 m Tiefe (fliesende Böden mit großem Wassergehalt)

4-5 Euro pro m³

Baugrube ausheben Bodenklasse 6 bis 3 m Tiefe felsige Böden, deren Felsen sich leicht lösen lassen

60-70 Euro pro m³

Baugrube ausheben Bodenklasse 7 bis 3 m Tiefe felsige Böden, deren Felsen sich sehr schwer lösen lassen

85-95 Euro pro m³

Alle Angaben ohne Gewähr!

Werbung