Einscheibenschleifmaschinen

Eine Einscheibenschleifmaschine arbeitet mit einem großen rotierenden Schleifteller. Der Schleifteller kann je nach Verwendungsart mit Filztellern oder Schleifpapier bestückt werden. Die Einscheibenschleifmaschine, die urprünglich im Reinigungssektor Verwendung fanden, wird hauptsächlich für den Feinschliff von Parkett und Holzböden eingesetzt. Einscheibenschleifmaschinen werden auch zum polieren von Stein bzw. Fliesenböden verwendet.


Werbung

Einscheibenschleifmaschinen werden auch zum polieren von Stein bzw. Fliesenböden verwendet. Die Einscheibenschleifmaschine ist eine echte Allroundmaschine, die durch Wechseln der Schleif- bzw. Reinigungsscheiben in nahe zu allen Bereichen der Bodenbearbeitung eingesetzt werden kann. Wenn die Einscheibenschleifmaschine mit einer Diamantschleifscheibe ausgerüstet wird, so kann man diese sogar für grobe Schleifarbeiten an Estrich und Beton verwenden. Auch zum Entfernen von Klebstoffresten wird diese Schleifmaschine sehr häufig verwendet. Da beim Schleifen von Böden sehr viel Staub entsteht verfügen die meisten Einscheibenschleifmaschinen über eine sehr effektive Absaugvorrichtung. Bei einigen Maschinen wird der Staub in einem Beutel aufgefangen, andere sind mit einem separaten Staubsauger ausgerüstet, in dessen Staubbehälter der Staub eingesaugt wird.


Werbung

Eine Einscheibenschleifmaschine mieten oder kaufen?

Die Preise für Einscheibenschleifmaschinen sind relativ hoch und liegen je nach Ausführung und Marke zwischen 400-1500 Euro. Der Kauf einer Einscheibenschleifmaschine lohnt sich nur, wenn man regelmäßig Schleif- oder Polierarbeiten an Böden ausführen will. Ansonsten dürfte das Mieten einer Schleifmaschine günstiger sein. Die Preise für das Einscheibenschleifmaschine Mieten liegen zwischen 50-100 Euro pro Tag. Selbst wenn man als Heimwerker größere Flächen schleifen will, dürfte das Mieten der Maschine günstiger sein, da die Schleifleistung auf Grund des großen Schleiftellers sehr hoch ist. Für einen einmaligen Einsatz einer Einscheibenschleifmaschine sind die Anschaffungskosten zu hoch, so dass diese sich kaum amortisieren. Wenn man eine Einscheibenschleifmaschine gebraucht kauft, so kann der Kauf tatsächlich günstiger als die Miete der Maschine kommen, vorausgesetzt, am verkauft die Schleifmaschine nach dem Einsatz wieder.

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen