Ceranfeld reparieren – Kratzer beseitigen: Anleitung und Tipps

Ceranfeld reparieren
Ceranfeld reparieren

Auf Grund der besseren Energieeffizienz haben Cerankochfelder herkömmliche Kochfelder aus fast allen Küchen verdrängt. Auch die Reinigung eines Ceranfeldes ist wegen der glatten und ebenen Kochfläche wesentlich einfacher als die Reinigung von herkömmlichen Kochplatten. Die Glaskeramikoberfläche ist zudem sehr widerstandsfähig gegenüber mechanischen Einwirkungen. Dennoch kann es zu Beschädigungen des Ceranfeldes kommen. Wenn beispielsweise schwere harte Gegenstände auf ein Cerankochfeld fallen können Risse entstehen. Auch harte scharfkantige Gegenstände, die über das Kochfeld gezogen werden können zu Kratzern führen. Des weiteren beschädigen scharfe bzw. scheuernde Reinigungsmittel häufig das Cerankochfeld. Im Folgenden wird gezeigt, wie man ein Ceranfeld reparieren kann, dass Kratzer aufweist.


Werbung

Ceranfeld reparieren: Kratzer richtig entfernen

  • Bevor man mit dem Entfernen der Kratzer beginnt, sollte man diese zuerst genau untersuchen. Oft handelt es sich gar nicht um Kratzer im Ceranfeld, sondern um Verschmutzungen, die relativ einfach beseitigt werden können. Zum Beseitigen von hartnäckigen Verschmutzungen kann man einen speziellen Ceranschaber verwenden, der im Fachhandel erhältlich ist. In keinem Fall darf man mit einem anderen Werkzeug versuchen, das Kochfeld zu reinigen, da ansonsten Beschädigungen an der Oberfläche des Kochfeldes auftreten können.
  • Wenn die Kratzer sehr tief sind, kann man das Ceranfeld durch polieren leider nicht mehr reparieren. In so einem Fall muss das Cerankochfeld ausgetauscht werden. Je nach Art des Cerankochfeldes ist es zum Teil möglich, dass zur Reparatur einzelne Kochfelder ausgetauscht werden können. In so einem Fall muss nicht das komplette Kochfeld, sondern nur der beschädigte Teil, ausgetauscht werden.
  • Noch schlimmer ist es , wenn sich Risse im Ceranfeld zeigen. In so einem Fall darf man das Cerankochfeld in keinem Fall weiter benützen, da Feuchtigkeit durch die Risse eindringen kann, die wiederum die Elektrik beschädigt bzw. es kommt zu einem Kurzschluss. Ebenso wie bei tiefen Kratzern muss in so einem Fall das Ceranfeld durch Austauschen repariert werden. Diese Reparatur darf nur von einem Fachmann durchgeführt werden, da die Elektrik nach dem Austausch neu angeschlossen werden muss.

 

Leichte Kratzer lassen sich bei einem Ceranfeld relativ leicht reparieren.

Ceranfeld reparieren leichte Kratzer ausbessern
Ceranfeld Kratzer beseitigen

 

  • Im Fachhandel wird dazu eine spezielle Politur angeboten, mit der man die Kratzer beseitigen kann.
  • Bevor man mit dem Auspolieren der Kratzer beginnt, sollte man das Kochfeld gründlich mit einem Ceranschaber reinigen. Dann wird die Politur mit einem weichen Tuch aufgetragen. Danach poliert man mit kreisenden Bewegungen das Ceranfeld. Die überschüssige Politur kann man zum Schluss mit einem Tuch entfernen.
  • Oft wird auch Zahnpasta zum Polieren von Ceranfeldern verwendet. Allerdings ist nicht jede Zahnpasta gleichermaßen zum entfernen Kratzern aus dem Cerankochfeld geeignet. Einige Zahnpastasorten enthalten zu viel Scheuerbestandteile und können das Kochfeld dadurch schädigen. Andere wiederum enthalten zu wenig Scheuermittel und sind wirkungslos. Daher ist es ratsam zum Ceranfeld reparieren eine spezielle Ceranpolitur zu verwenden.

Werbung

Defekte an der Elektrik des Ceranfeldes reparieren

Häufig treten an Cerankochfeldern Schäden an der Elektrik auf. Hinweis: Fehler an der Elektrik dürfen nur von fachlich Qualifizierten Personen durchgeführt werden. Die im Folgenden genannten Fehlerquellen treten am häufigsten bei Cerankochfeldern auf:

  • Defekt am Kondensator
  • eine durchgebrannte Sicherung
  • Riss in der Glaskeramik
  • defekte Dichtung
  • Fehler in der Leiterplatine
  • Fehler bei den Heizwiderständen
  • Fehlerhafter Anschluss des Glaskeramikkochfeldes
  • Defekt am Leistungsregler

Fehlerhafter Anschluss des Glaskeramikkochfeldes

Ein fehlerhafter Anschluss des Cerankochfeldes ist eine sehr häufige Ursache für Funktionsstörungen. Da Glaskeramikkochfelder weltweit vertrieben werden, sind diese für verschiedene Spannungen ausgelegt. Häufig verwirren die den Ceranfeldern beigelegten Anschlusspläne den Monteur, so dass das Kochfeld nicht korrekt angeschlossen wird. Ein fehlerhafter Anschluss kann Folgeschäden wie ein “durchbrennen” der Leiterplatine oder die Zerstörung des Kondensators nach sich ziehen.

Cerankochfelder können in der Regel mit folgenden Spannungen betrieben werden:

  • 400 V Drehstrom
  • 230 V Wechselspannung
  • 130 V oder 220 bis 240 V Wechselstrom

Für jede dieser Spannungen ist das Glaskeramikkochfeld entsprechend anzuschließen. Der Anschluss des Ceranfeldes darf nur von einem qualifizierten Elektriker durchgeführt werden. Bei einem fehlerhaften Anschluss sind Personen- und Sachschäden nicht ausgeschlossen. Auch das Ceranfeld reparieren darf nur von fachlich qualifizierten Personen durchgeführt werden.

Ceranfeld Anschluss an 230V Wechselspannung oder 400V Drehstrom?

In Deutschland verfügen die meisten Haushalte über einen 400V Drehstromanschluss. Damit das Glaskeramikkochfeld seine volle Leistung entfalten kann, sollte dieses in der Regel an einen 400V Drehstromanschluss angeschlossen werden. Der Anschluss eines Ceranfeldes an einen 230V Anschluss ist nur eine Notlösung, wenn kein 400V Drehstromanschluss zur Verfügung steht.


Werbung

Anschluss an 230V Wechselspannung:

Wird ein Cerankochfeld mit 4 Kochfeldern an 230V Wechselspannung angeschlossen, so ist der Betrieb nur eingeschränkt möglich. Von den 4 Kochfeldern können nur maximal zwei Kochfelder gleichzeitig betrieben werden. Wird die Schnellkochplatte auf höchster Stufe betreiben, so darf nur diese alleine betrieben werden.

Ein defekter Leistungsregler:

Fall die Kochfelder nicht mehr heiß werden, so kann dies an einem defekten mechanischen Leistungsregler liegen. Manchmal ist der Leistungsregler gebrochen, eingerissen oder verbrannt. In so einem Fall kann die Temperatur nicht mehr eingestellt werden. Ein Austausch des Leistungsreglers kann hier Abhilfe schaffen. Hinweis: Allerdings wurden mechanische Leistungsregler nur bei älteren Cerankochfeldern verbaut. Heutige Glaskeramikkochfelder besitzen in der Regel einen digitalen Leistungsregler.

Einzelne Kochfelder funktionieren nicht mehr:

Falls einzelne Kochfelder nicht mehr heiß werden, so ist es bei einigen Fabrikaten möglich die Kochfelder einzeln auszutauschen. D.h. es muss nicht das gesamte Cerankochfeld ausgetauscht werden, sondern nur das defekte Kochfeld.

 

Fazit:

Kratzer im Ceranfeld reparieren

Leichte Kratzer lassen sich aus einem Ceranfeld relativ leicht entfernen. Tiefe Kratzer oder gar Risse können nur durch einen Austausch des Cerankochfeldes repariert werden. Daher sollte man schon im Vorfeld Beschädigungen am Kochfeld vermeiden. D.h. Verschmutzungen sollten sobald als möglich entfernt werden, bevor sich diese einbrennen. Bei Rissen sollte die Glaskeramikplatte umgehend ausgetauscht werden um Folgeschäden zu vermeiden.


Werbung

Ceranfeld reinigen

Zum Reinigen darf man keine scheuernden Reinigungsmittel verwenden, da diese die Oberfläche des Kochfeldes angreifen. Auch Backofenspray ist zum Reinigen und Pflegen eines Ceranfeldes ungeeignet. Zum Auftragen des Reinigungsmittels ist es ratsam, ein weiches Tuch zu verwenden. Grobe Verschmutzungen können mit einem Ceranschaber beseitigt werden. Wer sein Ceranfeld regelmäßig reinigt und pflegt, erspart sich meistens eine teure Reparatur.

Elektrik im Ceranfeld reparieren

Häufig sind Defekte an der Elektrik eines Glaskeramikkochfeldes auf einen fehlerhaften Anschluss zurückzuführen. Daher sollte zuerst der Anschluss des Ceranfeldes überprüft werden. Erst wenn der Anschluss überprüft wurde, und als Fehlerquelle ausgeschlossen werden kann, sollte die weitere Fehlersuche fortgesetzt werden. Hinweis: Sowohl die Fehlersuche als auch die Reparatur darf nur von fachlich qualifizierten Personen durchgeführt werden.

Werbung

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen