Anleitung: Buchsbaum Pflanzzeit

Einen Buchsbaum bzw. eine Buchsbaumhecke anpflanzen ist nicht sehr schwierig, da die Pflanzen keine besonders hohen Ansprüche stellen. Ein geeigneter Zeitpunkt, um den Buchsbaum zu pflanzen, ist der Frühling oder der Spätsommer, wobei eine Anpflanzung im Frühling vorzuziehen ist. Wichtig ist beim Pflanzen, dass der Boden locker und humusreich ist. In keinem Fall darf der Erdboden sauer sein. Auch der Standort sollte sorgfältig ausgewählt werden. Am besten gedeiht Buchs im Halbschatten, wobei man die Pflanzstelle so aussuchen sollte, dass der Buchsbaum frei steht, d.h. in unmittelbarer Nähe sollte möglichst kein anders Gehölz stehen, da sich dies negativ auf das Wachstum des Baumes auswirkt.


Werbung

Wenn man beabsichtigt eine Buchsbaumhecke anzupflanzen, so sollte man pro laufenden Meter ca. 6-9 Pflanzen setzen.

Zeitpunkt: Buchsbaum im Frühling pflanzen

Zuerst werden die Pflanzlöcher ausgehoben. Dabei ist darauf zu achten, dass die Löcher immer den gleichen Abstand haben. Die Erdlöcher sollte man großzügig ausgraben, damit die Wurzeln sich im Boden gut ausbreiten können. Wenn der Boden eher sauer ist, so kann man diesem Kalk beimengen und in das Pflanzloch Humus geben. Die Wurzeln der Buchsbaumpflanzen sollte man vor dem Einsetzen einige Zeit wässern. Dazu stellt man diese einfach in einen mit Wasser gefüllten Eimer.

Derweil gibt man in die Pflanzlöcher zur Düngung noch etwas Hornmehl. Dann stellt man die Buchsbaumpflanzen aufrecht in die Löcher und füllt diese mit Erde auf, wobei darauf zu achten ist, dass beim Auffüllen keine Hohlräume entstehen. Bei starker Sonneneinstrahlung und bei großer Hitze müssen die Buchsbäume häufiger gegossen werden. Düngen sollte man den Buchsbaum mit organischen Düngemitteln wie Hornspäne oder Kompost. Bei künstlichen Stichstoffdüngemitteln ist Vorsicht geboten, da die Buchsbäume sehr empfindlich auf Überdüngung reagieren und dann Anfällig gegenüber Krankheiten und Schädlingen werden.


Werbung

Der Erdboden um die Buchsbäume sollte immer locker sein, allerdings ist es nicht ratsam diesen ständig mit einer Hacke aufzulockern, da dies das Wachstum der Buchspflanze beeinträchtigt. Besser ist es, frischen Humus und Mulch von Zeit zu Zeit nachzufüllen. Wer Buchs als Kübelpflanze auf dem Balkon oder der Terrasse anpflanzen möchte, der sollte darauf achten dass im Pflanzkübel unten eine Kiesschicht eingebracht wird, damit keine Staunässe entsteht.

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen