Bodenfliesen streichen Erfahrungen Anleitung Kosten Preise

Bodenfliesen streichen
Bodenfliesen streichen

Früher musste man Bodenfliesen, die aus der Mode gekommen oder alt und zerkratzt waren, mühsam entfernen und einen neuen Fliesenbelag verlegen. Heute kann man Bodenfliesen streichen. Erfahrungen haben gezeigt, dass die heutigen Fliesenlacke auf Epoxidharzbasis sehr widerstandsfähig und auch für das Streichen von Bodenfliesen geeignet sind.

Durch das Streichen der Fliesen kann man eine ganze Menge Kosten einsparen, da das Entfernen und Erneuern der Bodenfliesen ein ziemlich großes finanzielles Abenteuer sein kann. Die Materialkosten für das Bodenfliesen Streichen liegen pro m² bei 10-15 Euro, so dass man ein Badezimmer mit 15 m² zu einem Materialpreis von 150-225 Euro erneuern kann. Im Fachhandel werden Fliesenfarben bzw. Fliesenlacke in allen Farbtönen
angeboten, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.


Werbung

Bodenfliesen streichen ist möglich

Erfahrungen haben gezeigt, dass Sets zum Bodenfliesen Streichen für Anfänger besser geeignet sind, da diese alle Utensilien zum Streichen der Bodenfliesen enthalten. Damit das Ergebnis beim Fliesen streichen zufriedenstellend wird, sind einige Vorarbeiten durchzuführen, bevor man mit dem eigentlichen Streichen beginnen kann. Zuerst muss der alte Fliesenbelag gründlich gereinigt werden. Es darf sich weder Fett, Staub noch irgendeine Form von Schmutz auf den Bodenfliesen befinden. In vielen Bodenfliesen Streichsets sind geeignete Reinigungsmittel enthalten, die einem diese Arbeit erleichtern und gewährleisten, dass der Bodenbelag sauber wird. Als nächstes müssen die alten Bodenfliesen mit Schleifpapier aufgerauht werden, damit die Fliesenfarbe bzw. die Grundierung haftet. Dann entfernt man sorgfältig den Schleifstaub. Hinweis: Wenn die Fugen zwischen den Bodenfliesen beschädigt sind, so müssen diese vor den Arbeiten ausgebessert werden.

 

Dann kann man die Grundierung mit einer Farbrolle auftragen. Die Ecken streicht man am besten mit einem kleinen Pinsel. Nachdem die Grundierung getrocknet ist, kann man die erste Schicht Fliesenlack auf die Bodenfliesen auftragen. In der Regel müssen mehrere Schichten Fliesenfarbe aufgetragen werden, bis die Farbe einheitlich erscheint und 100% Deckung erreicht ist. Nach dem die Fliesenfarbe getrocknet ist, müssen die Bodenfliesen noch mit einer speziellen transparenten Versiegelung gestrichen werden, die äußerst Kratz- und Abriebfest ist, damit die Oberfläche geschützt ist. Diese Schutzversiegelung ist nur beim Bodenfliesen Streichen notwendig. Für den Fall, dass Wandfliesen mit Fliesenlack gestrichen werden sollen, kann die Versiegelung weggelassen werden, da die Wandfliesen nicht so sehr beansprucht werden.

Geeignete Farben zum Bodenfliesen streichen:

Bodenfliesen streichen: Farbauswahl
Bodenfliesen streichen: Farbauswahl Fotolia.de #26692237 | Urheber: Gerhard Seybert

Im Fachhandel werden unterschiedliche Farbsysteme zum Streichen von Bodenfliesen angeboten. Im Folgenden werden diese Farbsysteme näher vorgestellt:

1.) 2-Komponenten Fliesenlack für Wand und Bodenfliesen

Mit Sicherheit sind 2-Komponenten Fliesenlacke aus Epoxidharzbasis die strapazierfähigste Lösung zum Bodenfliesen streichen. Auch wenn 2-K Fliesenlacke meistens etwas teurer als 1-Komponentenlacke sind ist der Kauf in jedem Fall empfehlenswert, wenn der Fliesenbelag etwas stärker beansprucht wird. Je nach Hersteller kann es sein, dass die Fliesen vor dem Streichen angeschliffen werden müssen. Auch wenn nicht jeder Hersteller von Fliesenlacken ein Anschleifen der Fliesen empfiehlt, sollte man diese trotzdem Anschleifen, um eine bessere Haftung des Fliesenlacks zu erreichen.

Der einzige Nachteil der 2 Komponenten Fliesenlacke ist, dass diese relativ zügig verarbeitet werden müssen, da die angerührte Mischung relativ schnell zäh wird.  Falls mehrere Arbeitsschritte notwendig sind, so müssen die vom Hersteller angegebenen Trocknungszeiten zwischen den Arbeitsschritten genau eingehalten werden.


Werbung

2.) 1- Komponenten Fliesenlacke:

Heute werden im Fachhandel auch 1-Komponenten Fliesenlacke angeboten welche auch für zum Streichen von Bodenfliesen geeignet sind. Allerdings haben Erfahrungen gezeigt, dass diese 1-K Fliesenlacke nur bedingt für Bodenfliesen geeignet sind. Es ist daher empfehlenswert, die 1 Komponenten Fliesenlacke auf einem nicht allzu stark beanspruchten Bodenfliesenbelag einzusetzen. Zum Streichen von Wandfliesen sind diese 1-K Fliesenfarben durchaus geeignet und empfehlenswert. Insbesondere durch den relativ günstigen Preis und die einfache Verarbeitung sind diese Fliesenlacke für Heimwerker sehr attraktiv. Allerdings sollte man die Vorarbeiten, wie das Reinigen der Fliesenflächen und das Anschleifen besonders gründlich durchführen, damit der Fliesenlack optimal haftet.

3.) Der derzeitige Trend: Kreidefarben in Lackoptik

Derzeit liegen Kreidefarben in nahezu allen Bereichen beim Haus und Wohnungsbau stark im Trend. Kein Wunder, dass dieser Trend von den Fliesenfarben-Herstellern aufgegriffen wurde. Kreidefarben zum Bodenfliesen streichen werden seit einiger Zeit in zahlreichen Farbvarianten angeboten. Die Kreidefarben gerben dem Raum durch ihren einzigartigen Charakter eine ganz besondere Note. Mit den Kreidefarben lassen sich Betonoptik oder Marmorputz – Effekte erzeugen.

Wichtig bei der Verarbeitung der Kreidefarben ist, dass die Farben vor dem Streichen sehr gut durchgerührt werden müssen. Nachdem Auftragen der Kreidefarbe muss die Farbschicht durch einen mehrschichtigen Überlack geschützt werden. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen sollte der Überlack von dem Hersteller der Kreidefarben verwendet werden. Wenn die Kreidefarben mit dem Überlack geschützt sind, sind die Bodenfliesen  sehr strapazierfähig.

Bodenfliesen streichen: Schritt für Schritt Anleitung

Bevor Sie mit dem Streichen der Bodenfliesen beginnen, sollten Sie das dazu erforderliche Werkzeug und Material zusammenstellen:

Werkzeug:

  • Schaumstoff-Farbroller
  • Fugenkratzer
  • Pinsel
  • Silikonspritze
  • Holzspatel

Material:

  • Fliesenlack
  • eventuell Haftgrund
  • Spachtelmasse
  • Silikon und Fettreiniger
  • Fugensilikon

 

1. Den Untergrund vorbereiten

  • Bevor Sie den Fliesenlack auftragen können muss der Untergrund intensiv gereinigt werden. Zum Reinigen verwenden Sie am Besten einen Fett- und Silikonreiniger. Falls Sie ein Fliesenlackset gekauft haben, so ist ein spezielles Reinigungsmittel meistens im Set enthalten. Dieses Reinigungsmittel sollte dann auch verwendet werden.
  • Anschließend überprüfen die die Fliesenoberfläche auf Beschädigungen. Ausbrüche an den Fugen reparieren Sie am Besten mit etwas Fugenmasse. Risse oder Ausbrüche an den Fliesen können Sie mit Spachtelmasse reparieren.
  • Die Silikonfugen entfernen Sie mit einem Fugenkratzer.
  • Falls Sie die Fugenoptik des Fliesenbelages erhalten wollen, müssen Sie das Fugenmaterial aus den Fugen herauskratzen.
  • Anschließend schleifen Sie die Fliesen an. Dazu können Sie einen Schwingschleifer oder einen Excenterschleifer verwenden.
  • Den anfallenden Schleifstaub entfernen Sie nun sorgfältig von der Fliesenoberfläche.

2. Die Bodenfliesen streichen

  • Nachdem Sie die Vorarbeiten erledigt haben, kann es je nach Farbsystem erforderlich sein, dass die Bodenfliesen mit einem Haftgrund gestrichen werden müssen. Nach dem Auftragen des Haftgrundes muss dieser vollkommen trocknen bevor Sie den Basislack auftragen können.
  • Den Basislack tragen Sie nun mit einer Farbrolle auf die Bodenfliesen auf. Der Basislack wird meistens in mehreren Schichten aufgetragen, bis eine vollständige Farbdeckung erreicht ist. Die zweite Farbschicht wird nach dem Trocknen der ersten Schicht aufgetragen.
  • Zum Schluss tragen Sie die Lackversieglung entsprechend der Herstellerangabe auf die Bodenfliesen auf.

3.) Die Abschluss – Arbeiten

  • Falls sie die Fugen ausgekratzt haben können Sie nach dem vollständigen Durchtrocknen der Lackversiegelung die Fugen mit Fugenmasse verfugen. Hinweis: Warten Sie unbedingt bis die Lackversiegelung vollständig getrocknet und ausgehärtet ist, da die Fugenmasse beim Verfugen ansonsten wie ein Scheuermittel wirkt, so dass die Lackversiegelung angegriffen wird.
  • Nach dem Verfugen der Fliesen verfugen Sie die Dehnungsfugen in den Ecken mit einer Silikonspritze. Überschüssiges Silikon streifen Sie mit einem Holzspatel ab.

Heimwerker Tipp:

Achten Sie bei der Auswahl des Fliesenlackes darauf, dass dieser zum Bodenfliesen streichen geeignet ist. Insbesondere die Lackversieglung muss eine hohe Abriebfestigkeit besitzen. Fliesenlach für Wandfliesen ist für Bodenfliesen in der Regel nicht geeignet, da an der Wand keine sehr hohe Abriebfestigkeit gefordert ist.

 

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen