Beschläge für Türen und Fenster: Wie sie den individuellen Look abrunden!

Dank der Weiterentwicklung von Beschlägen gelingt einem heutzutage das Öffnen und Schließen von Türen und Fenstern mit Leichtigkeit. Sie sind nicht nur funktional und sorgen für Stabilität und Sicherheit, sondern haben eine große Auswirkung auf das optische Bild.

Je nach Art und Design der Beschläge können sie den individuellen Geschmack und den vorherrschenden Wohnstil unterstreichen und somit gekonnt Akzente setzen. 

Die Palette an Tür- und Fensterbeschlägen ist groß

Zu Hause ist ein Ort der Entspannung und des Wohlfühlens: Demnach soll dieser genau nach den eigenen Ansprüchen und den individuellen Vorlieben gestaltet sein. Viele Menschen sind darauf bedacht, ihren Wohnraum stimmig und charmant einzurichten. Wer Wert auf die kleinen, aber entscheidenden Details legt, wird sich über lang oder kurz mit dem Thema Beschläge auseinandersetzen, die Türen und Fenstern den letzten Schliff verleihen.

Hierbei ist die Auswahl an verschiedenen Produkten riesig. Besonders beliebt sind Beschläger Türen und Fenstergriffe, die in einem antiken, anmutenden Design gearbeitet sind: Sie unterstreichen den historischen Look in Altbauwohnungen mit hohen Wänden und filigranem Stuck und machen jedes restaurierte Gebäude und jede sanierte Villa zu einem echten Schmuckstück.

Wer mehr nach modernen Varianten im Landhausstil sucht, wird auch hier garantiert fündig.

Foto: Stilvolle Beschläge für Türen im Antik-Look

Bildquelle: Foto via pixabay.com/de/

Unterschieden werden Zier- und Funktionsbeschläge

Im Allgemeinen wird unter Beschlägen zwischen Zier- und Funktionsbeschlägen unterschieden. Zu Letzterem zählen Schließbeschläge (Türgriffe und Fensteroliven), Scharniere und Haltebänder.

Diese sorgen für die Funktionalität von Türen und Fenstern, damit sie sich öffnen und schließen lassen. Außerdem sind sie für die Dichtheit gegen Regen und Wind verantwortlich und schützen zudem vor Einbruch. 

Zierbeschläge dagegen sind, wie der Name bereits verrät, eher das dekorative Element und dienen der Verschönerung des Wohnraums: Sie unterstreichen den jeweiligen Einrichtungsstil und sind nicht nur für Fenster und Türen erhältlich. Blenden für Türklingeln, Griffplatten, Schlüssellochabdeckungen und Co. runden das Gesamtbild durch ihren jeweiligen Stil perfekt ab.

Aus welchen Materialien gibt es Beschläge?

Ebenso umfangreich, wie Beschläge in ihren Designs von modern bis antik erhältlich sind, so breit ist das Angebot der Materialien, aus welchen sie gefertigt sind. Beschläge werden aus diversen Werkstoffen wie Edelstahl, Schmiedeeisen, Kupferlegierungen wie etwa Bronze oder Messing, Aluminium und vielen mehr angeboten.

Bei der Wahl des passenden Materials spielt neben der Optik auch der Einsatzzweck eine große Rolle. Beschläge, die im Außenbereich angebracht werden, müssen andere Eigenschaften aufweisen, wie welche für den Innenbereich. Hier empfiehlt es sich, auf korrosionsbeständige Werkstoffe zu achten, damit eine lange Lebenserwartung gewährleistet ist. 

Beschläge für Türen und Fenster selbst wechseln

Sind die passenden Drückergarnituren, Fenstergriffe und Türbeschläge gefunden, stellt sich die Frage: Kann ich diese neu erworbenen Schmuckstücke selbst einbauen? 

Mit etwas handwerklichem Geschick lassen sich Beschläge für Türen und Fenster durchaus selbst austauschen. Wobei diesbezüglich zu wissen ist, dass Beschläge für Türen etwas einfacher zu montieren sind, als Fensterbeschläge. Grundsätzlich ist hier ein genaues Arbeiten essenziell.

ufig werden Drückergarnituren mit Bohrschablonen geliefert, die eine Selbst-Montage erheblich vereinfachen. Die Schablone wird über den Klinkenstift gesteckt und mit einem Klebestreifen passgenau fixiert. Im weiteren Schritt werden die Bohrstellen mit einem Nagel markiert an den gebohrten Löchern den neuen antiken Beschlag festschrauben und fertig!

Warum das Wechseln von Fensterbeschlägen mehr Geschick abverlangt, liegt an den vielen Aufgaben (Kippen, Öffnen, Bewegen), welche die einzelnen Elemente zu bewerkstelligen haben. Damit die Fenster im Anschluss auch dicht sind, sich reibungsfrei öffnen und verlässlich schließen lassen, muss die Umstellung auf neue Beschläge professionell getätigt werden.

Ob man sich das selbst zutraut, oder lieber einen erfahrenen Handwerker damit beauftragt, bleibt jedem selbst überlassen.