Stabile und hochwertige Tore für den industriellen Bereich

Industrie Tore
Bildquelle: Fotolia.de #228500357 | Urheber: warloka79
Werbung


Werbung

Türen, Tore und große Portale zählen heutzutage zu den wichtigsten Eingangs- und Raumabschlusselementen von kleinen und großen Betrieben. Ob es sich dabei um das Verriegeln und Verschließen von Räumen handelt, oder um einfache und schnelle Lösungen für das problemlose Durchfahren und Gehen von einem Bereich zum anderen. Das Tor und die Türen sind die wichtigsten Elemente für einen reibungslosen Ablauf innerhalb und auch außerhalb von Betrieben. Hinzu kommt schlussendlich auch die Wichtigkeit des Eingangsbereiches. Denn hierbei muss der Einlass nicht nur sicher und stabil sein, sondern zudem auch noch modern und ansprechend vom Design erscheinen und sich optisch sehr gut ins Ambiente fügen können. Tore und Portale im industriellen Bereich sollten zudem besonders sicher und widerstandsfähig sein und zudem mit Leichtigkeit zum Öffnen und Schließen bedienbar.

Die Einfachheit der Automatiktüren

Die Handhabung von Automatiktüren ist in der Regel grundsätzlich relativ einfach. Denn diese können zum einen ganz individuell innerhalb und auch außerhalb der Betriebe eingesetzt werden und sind dementsprechend in sehr vielfältigen Ausführungen anpassungsfähig und auf den Punkt genau bestellbar. Automatische Türen und Portale, wie die klassischen Schiebetüren, sind grundlegend für fast alle Eingangsbereiche sehr gut geeignet und sind leicht bedienbar für jeden. Denn ein Öffnen mit der Hand und Schließen entfällt dank der Automatik. Somit stehen diese Türen auch Menschen weit offenen entgegen, die körperliche Handicaps haben oder auch absolute Barrierefreiheit benötigen, da sie beispielsweise im Rollstuhl sitzen. Hier sind Automatiktüren ideale Eingangslösungen und zudem sind Lieferanten, Paketboten und Co. immer wieder glücklich, wenn ihnen solche Eingangsbereiche entgegen kommen.

Aber auch die automatische Drehflügeltüre hat ihre besonderen Vorteile in diesem Segment. Denn in öffentlichen Eingangsbereichen ist eine Barrierefreiheit zwingend erforderlich, um allen Menschen die einfachste Möglichkeit zum betreten eines Gebäudes bieten zu können. Zudem benötigt eine solche Türe nicht grundlegend viel Platz und Raum zur Montage und Anbringung und sie kann ganz einfach immer wieder nachgerüstet werden, wenn beispielsweise ein Glastürenelement beschädigt ist. Die Karusselltüren eigenen sich ebenfalls ganz besonders für große Eingangsportale, die einem sehr stark frequentierten Publikumsverkehr zur Verfügung stehen müssen. Besonders in Kaufhäusern, Möbelmärkten und andern Großunternehmen dieser Sorte sieht man sehr häufig diese Drehtüren, da sie auch aus Sicherheitsgründen sehr vorteilhaft fürs Unternehmen sein können.

Für die Logistik Sektionaltore wählen

Eine Autowerkstatt könnte ohne diese praktischen Rolltore nur halb so effektiv arbeiten und funktionieren. Diese Sektionaltore für die Industrie sind wichtige und vor allem äußerst praktische Helfer, um einzelne Bereiche im Innen- und auch Außenbereich voneinander klar abzugrenzen und leicht bedienbar zu machen. Die Sektionaltore sind äußerst hochwertig, stabil und komfortabel in ihrer Bedienung. Die meist voll-verglasten oder auch als Paneeltore erhältlichen Tore im Industriebereich, sind Gold wert. Denn nicht nur die jeweilige Isolierung der Räume, die es mit diesen Toren abzugrenzen gilt ist absolut gegeben. Die maximale Raumgewinnung im Torbereich selbst ist Dank der Rollautomatik der Tore nahezu ideal. Denn das Tor lässt sich unter die jeweilige Raumdecke fahren und somit ist größtmögliche Raumnutzung erst machbar. Durch kein weiteres Torkonstrukt dieser Fabrikationsart ist dieses Sektionstor schließlich zu toppen. Die Geschwindigkeit, mit der das Tor per Automatiksteuerung bedient wird, kann manuell individuell, in verschiedenen Stufen und unterschiedlich eingestellt werden. Diese Tore haben die Eigenschaft, dass sie in der Regel entweder mit Glaselementen für die Lichtdurchlässigkeit angefertigt werden können, oder eben blickdicht mit Paneelen und isolierten Sandwichfüllungen. Jedes Torelement dieser Art ist nach strengsten Normen und Richtlinien hergestellt und individuell angefertigt worden. Die Kombi aus neuen Anschlussprofilen mit den hochwertigen und verstärkten Paneelen, unterliegt sogar einer Klassifizierung der Stufe 3. Das bedeutet, dass diese Tore selbst bei einem starken Druck und einer enormen Belastungsprobe dieser Einstufung standfest blieben, was das Eindringen von Wasser, Wind und auch Luftdurchlässigkeit betrifft.

Fazit: Sektionaltore sind äußerst widerstandsfähig und absolut stark. Die Leistungsfähigkeit dieser Torart ist der Grund, warum gerade diese Tore im Industriebereich besonders häufig genutzt werden. Gebäudesicherheit, Schutz der einzelnen Sektionen und Räume und auch aus optischer Sicht, sind diese Tore ideale und vor allem sehr langlebige Partner.

Hangartore für große Aufgaben

Besonders für die Luftfahrt sind uns die gigantischen Hangartore geläufig. Aber auch in Werften und beim Bergbau werden diese Torarten besonders bevorzugt. Denn hierbei existieren bei der Ausführung und Größenordnung schlichtweg keine Grenzen. Hangar- oder auch Hubtore können in sehr großen Ausführungen angefertigt werden und das macht sie als Gigant unter den Toren bekannt und beliebt. Extrem große Toröffnungen mit Hangartoren zu versehen, ist immer eine sehr gute Investition, da sie kam an Verschleiß der einzelnen Elemente leiden und in der Regel nicht wartungsanfällig sind.