Mit wenig Mitteln das Erscheinungsbild eines Hauses auf Vordermann bringen

Fotolia.de #136888535 | Urheber: Marvin
Werbung


Werbung

Das Erscheinungsbild eines Hauses sollte für jeden Hausherrn wichtig sein. Denn gerade der erste Eindruck eines Hauses kann offensichtlich wirken und Wirkung beim Betrachter und Eigentümer selbst hinterlassen. Mit kleinen Veränderungen, Anbringungen und Reparaturen beispielsweise, können schon wichtige und große Dinge in Bewegung gesetzt werden, um dem Haus ein ganz neues Antlitz zu geben. Von der richtigen Fensterbank, über den schönen Erker, bis hin zum Vorgarten, der Haustüre und der Wahl der Fenster und vieles mehr. Desto sorgsamer man mit der Gestaltung und Umsetzung umgeht, umso schöner wird das Endresultat.

Der schöne Vorgarten

Ein schöner Vorgarten vor der eigenen Haustüre ist immer etwas Feines. Denn schon beim Betreten dieses Bereiches fühlt sich der Gast besonders herzlich und wohlwollend empfangen, wenn der Vorgarten einfach ein wenig mit Herz und Liebe gestaltet wurde. Auch, wenn dieser Bereich noch so klein und eng ist, mit wenig Aufwand kann man auch diesen Bereich besonders schön ausschmücken. Wie wäre es, wenn man einfach links oder rechts neben dem Türbereich eine kleine Holzbank aufstellt, die zum Sitzen und Ausruhen, wie auch zum Dekorieren und Bepflanzen einlädt. Ein schöner Tonblumentopf bepflanzt mit kleinen bunten Veilchen oder Lavendel im Sommer und im Winter mit winterharten Pflanzen wie Erika und Co. bepflanzen? Oder auch als Sitzecke mit Kissen im Sommer? Auch schöne Natursteinplatten als Gehweg verlegt bis zur Haustüre, machen viel her. Sie bieten ein schönes und natürliches Gesamtbild und lassen sich zudem wunderbar mit Gartenpflanzen wie Lavendel für die Bienen und anderen Küchenkräutern verschönern. Und so kann, wer will seine Kräuter zum Kochen direkt vor der Haustüre ernten. Kleine Bäume, die nicht sehr hochgewachsen sind, machen ebenfalls viel her. Trauerweiden oder Rotbuchen als kleinformatige Züchtung sehen immer schön aus und lassen sich sogar zur Weihnachtszeit mit Lichterketten verschönern.

Die Fensterbänke verschönern

Besonders die Fensterbänke gehören mit zum Aushängeschild der Fenster. Denn sie bieten immer außen wie innen für eine ideale Abstellfläche und sollten deshalb nicht stiefmütterlich behandelt werden. Besonders schöne Fensterbänke aus Naturstein sind beispielsweise sehr beliebt. Und das hat viele Gründe. Naturstein ist robust, natürlich und schön anzusehen. Lässt sich wunderbar und einfach auf alle Größen zuschneiden und es gibt ihn speziell für Fensterbänke in unzähligen Farbnuancen, Schattierungen und Maserungen. Ganz häufig findet man Fensterbänke für innen und außen in Granit vor. Die natürliche Färbung des Granits in rötlichen Nuancen oder auch in Grau bis Tiefschwarz lässt bei der Auswahl keine Wünsche offen. Die Breite der Fensterbänke sollte allerdings immer im Vorfeld vor Anbringung gut überlegt und bedacht sein. Denn desto größer die Abstellfläche beispielsweise im Innenraum ist, umso mehr lässt sich darauf dekorieren. Blumen, Töpfe, Statuen und Lampen und Co. lassen sich auf breiteren Flächen halt immer besser platzieren, als auf schmalen Fensterbänken.

Haustüren und Fenster

Die Haustüre ist das Aushängeschild eines jeden Hauses. Sie sollte ansprechend sein, leicht zu bedienen und dennoch sicher und windundurchlässig sein. Massive Haustüren mit kleinen Spiegel- oder Fensterflächen lockern das Erscheinungsbild ein wenig auf. Die Farbe spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Desto dunkler, umso trister und desto helle, umso freundlicher. Was aber bei der Wahl der Haustüre als oberstes Gebot beim Kauf und der Anbringung berücksichtigt werden sollte, ist der Sicherheitsfaktor. Sie muss allen Sicherheitsstandards der heutigen Zeit entsprechen. Wer hierbei sparen will und diesen Aspekt ignoriert, muss sich nicht wundern, wenn Diebe und Einbrecher leichtes Spiel haben. Die Türe sollte nur für Gäste und Bewohner einladend wirken und nicht für ungebetene Gäste. Die Fenster eines Hauses sind ebenfalls wichtig in Bezug auf Sicherheit. Denn auch hier sollte ebenfalls auf Qualität gesetzt werden. Am besten auf Doppelverglasung setzen, um den Energieverbrauch so gering wie möglich halten zu können. Des Weiteren ruhig einmal überlegen, ob man nicht zum gewöhnlichen Modell greift und lieber etwas auffälliger Modelle auswählt. Beispielsweise sind Fenster mit Kreuzverstrebungen sehr schön anzusehen. Sie geben dem selbst noch so modernen Haus immer einen gemütlichen und ursprünglichen Charakter. Auch der Trend zu gewöhnlichen Schlagläden aus Holz oder Kunststoff macht sich deutlich. Warum auch nicht? Schließlich sind solche Läden nicht nur optisch schön, sondern auch äußerst praktisch bei Kälte und Hitze zugleich. Sie können so verschlossen werden, dass es für Einbrecher ebenfalls nicht so ganz einfach ist, durch diese Fenster sich Eintritt zu verschaffen. Kleine Erker am Haus sind mit diesen Fenstern verziert ein absoluter Hingucker und vermitteln dem Haus einen ganz besonderen, heimischen Charakter. Ist es zudem ein Haus im Fachwerkstil, erst recht.