Teppich auf Treppenstufen verlegen

Wer rutischige Treppen trittsischerer machen will, der kann Teppich auf Treppenstufen verlegen. Ein Teppich gibt neben der Rutschsicherheit auch mehr Wärme als eine Treppe ohne Bodenbelag. Für den Heimwerker stellt sich die Frage, ob man auf den Treppenstufen vollflächig Teppich verlegt oder ob man Teppichtrittstufen befestigt.
Werbung

 

Ein vollflächiges Verlegen von Teppich auf den Stufen hat den Vorteil, dass die Treppe einheitlich aussieht. Zudem gewährleistet eine vollflächige Verlegung an allen Stellen der Treppenstufen die gleiche Rutschsicherheit. Insbesondere wenn die Treppenstufen nicht mehr schön aussehen und eine Sanierung der Treppe fällig wird, ist ein vollflächig verlegter Teppichboden auf den Treppenstufen eine geeignete Methode, um die Treppe günstig zu sanieren. Allerdings hat eine vollflächige Verlegung von Teppich auf den Treppenstufen auch Nachteile.

 

Anleitung: Treppenstufen Teppich verlegen

So ist der Arbeitsaufwand im Vergleich zum Befestigen von Teppichtrittstufen relativ hoch. D.h. wenn man die Stufen nicht selber mit Teppich ausstatten will oder kann, sind die Kosten dementsprechend höher. Des weiteren ist die Auswahl des richtigen Teppichmaterials oft gar nicht so einfach. Der Teppich für die Treppenstufen muss rutschsicher und sehr strapazierfähig sein. Ein herkömmlicher Wohnzimmerteppichboden ist daher eher nicht für die Treppe geeignet. Zudem sollte der Teppich auch elastisch genug sein, damit man diesen um die Treppenkanten herum biegen kann. Des weiteren ist das Verkleben des Teppichs auch aufwändiger, als bei Teppichtreppenstufen.


Werbung

Eine Möglichkeit besteht darin, den Teppich mit doppelseitigem Klebeband auf den Treppenstufen zu fixieren. Allerdings ist der so verlegte Teppich nicht besonders belastbar. Besser ist es, wenn man den Teppich vollflächig mit Teppichkleber auf den Stufen verklebt. Doch auch diese Methode hat  einen Nachteil: Falls der Teppich später einmal entfernt werden muss, ist dies nur unter erheblichen Aufwand möglich, da sich die Kleberreste sehr schwer entfernen lassen. In dem Artikel “Teppich für Treppen verlegen” wird das vollflächige Verkleben von Teppich genau beschrieben.

Das Verlegen von Teppich – Treppenstufen ist wesentlich einfacher. Die meisten Teppichtreppenstufen besitzen eine selbstklebende Rückseite. Man muss nur den Schutzfilm von der Rückseite abziehen und den Teppich auf den Treppenstufen festdrücken. Zudem besitzen diese Teppichtreppenstufen meistens eine eingearbeitete Treppenkante, so dass man sich auch das lästige Umbiegen des Teppichs sparen kann. Wenn der Teppich später einmal entfernt werden soll, so lassen sich die Teppichstücke in der Regel relativ einfach von den Treppenstufen abziehen. Auch die Auswahl des Teppichmaterials für die Stufen ist einfach, da man davon ausgehen kann, dass die Hersteller ein geeignetes Material für die Teppichstufen verwenden.


Werbung

Der einzige Nachteil der Teppich Treppenstufen ist, dass diese die Treppe nicht vollständig bedecken. Für eine Treppenrenovierung sind diese daher eher ungeeignet.

Werbung