Energieeffiziente Wärmeregulierung mit Rollläden

Werbung


Werbung

Mit dem richtigen Einsatz von Rollläden lässt sich die Sicherheit erhöhen und eine Menge Energie sparen. Als besonders praktisch und bequem haben sich dabei elektrisch gesteuerte Systeme erwiesen.

Energie sparen mit Rollläden

Einer der größten Vorteile von Rollläden ist die Fähigkeit, Temperaturen im Haus zu regulieren, denn vor allem im Winter kann dadurch eine Menge Energie eingespart werden. Tagsüber lassen die großen Fensterfronten sehr viel Sonne in die Wohnung und die Räumlichkeiten heizen sich auf. Nach Einbruch der Dunkelheit würde diese Wärme wieder verloren gehen, die herunter gelassenen Rollläden wirken allerdings verstärkend auf die Wärmedämmung und es entschwindet weniger Wärme nach draußen. Dadurch lassen sich Heizkosten in nicht unerheblichen Maße sparen! Doch die Isolierung funktioniert auch in die andere Richtung. In heißen Monaten kann der Rollladen während der größten Hitze einfach geschlossen werden, dann bleibt die Wärme draußen und in den Innenräumen ist es schön kühl.

Elektrische Rollläden – praktisch und bequem

Besonders praktisch ist eine automatische Wärmeregulierung, die den Rollladen entsprechend des aktuellen Wetters selbstständig öffnet und schließt – für die optimale Temperatur im Haus oder der Wohnung. Das Ganze funktioniert über elektrische Rollläden, die durch Temperatur- und Lichtsensoren automatisch gesteuert werden. Weitere Informationen zu diesem praktischen System findet man auf der Homepage des französischen Herstellers Somfy. Außerdem kann man hier online Rollladen kaufen und sich anschließend vom Fachmann liefern und montieren lassen. Neben der automatischen Wärmeregulierung bieten elektrische Motoren aber noch weitere Vorteile: Die Läden können bequem und schnell per Knopfdruck geschlossen und geöffnet werden und mithilfe einer hochwertigen Steuerungseinheit erfolgt dies sogar bei allen Rollläden gleichzeitig.

Sicherheit und Privatsphäre

Rollläden sind auch ein effektiver Schutz gegen unerwünschte Eindringlinge. Fenster und Türen im Erdgeschoss stellen oft nur ein leichtes Hindernis für professionelle Einbrecher dar, so dass die Wohnung blitzschnell geöffnet werden kann. Rollläden erschweren das Eindringen jedoch erheblich und schrecken potentielle Täter bereits vorher ab. Nur mit sehr viel Kraftaufwand lässt sich der Schutz hochdrücken, im Fall der Fälle erzeugt das aber auch viel Lärm und erregt vor allem nachts große Aufmerksamkeit. Rollläden vermitteln also ein beruhigendes Gefühl der Sicherheit, aber auch die Privatsphäre wird, durch die Funktion als Sichtschutz, besonders gestärkt. Wenn es draußen dunkel ist und in den Innenräumen das Licht angeschaltet wird, sitzt man in der Wohnung wie auf dem Präsentierteller – vor allem bei großen Fensterfronten und bei dichter Bebauung. Mit geschlossenem Rollladen ist man dann vor den neugierigen Blicken von Nachbarn oder vorübergehenden Passanten geschützt.


Werbung