Buntsteinputz: Eigenschaften, Vorteile, Nachteile und Farben

Buntsteinputz Mosaikputz
Buntsteinputz Mosaikputz Fotolia.de #53242879 | Urheber: Jenseman04

Der Buntsteinputz ist auch unter den Namen Natursteinputz und Mosaikputz bekannt. Bei einem Mosaikputz handelt es sich um einen Dünnschichtdeckputz, der meist auf Kunstharzbasis aufgebaut ist. D.h. Es werden Marmorkörner, gemahlener Kies oder Quarzkörner mit einer Trägersubstanz auf Kunstharzbasis vermischt.

Die Natursteinkörner wirken sehr dekorativ und ergeben bei Lichteinfall sehr schöne optische Effekte. Oft werden diese optischen Effekte den der Mosaikputz liefert, noch durch Zugabe von Glimmer verstärkt. Buntsteinputze sind sehr strapazierfähig und leicht abwaschbar so dass sie sich für Stark beanspruchte Wände in öffentlichen Gebäuden oder in Treppenhäusern von Mehrfamilienhäusern eignen.

Buntsteinputz für Innen und Außen

Der Haupteinsatzbereich von Mosaikputzen  liegt im Innen- Bereich, es wird aber auch im Fachhandel Mosaikputz angeboten der auch für den Außen – Bereich geeignet ist.


Werbung

Buntsteinputz auftragen und Verarbeitung

  • Buntsteinputze werden mit einer Edelstahlglättkelle aufgetragen, bevor man allerdings mit dieser Arbeit beginnt, muss der Untergrund vorbereitet werden.
  • Der Untergrund muss sauber, fettfrei, trocken, eben und frei von Rissen sein. Sollten Risse oder Unebenheiten vorhanden sein, so müssen diese gespachtelt werden.
  • Danach wird die Wand noch mit einem speziellen Haftgrund nach Herstellerangaben gestrichen. Vor dem Auftragen des Putzes wird dieser nochmals kräftig durchgerührt.
  • Dann kann der Mosaikputz mit einer Glättkelle aufgetragen werden. Wichtig ist das der Putz vor dem Einsetzten der Filmbildung geglättet wird. Man sollte auch nur Buntsteinputz mit gleicher Chargennummer verarbeiten, da es bei dieser Sorte von Putz oft Farbtonabweichungen gibt.
  • Auch ein zu intensives Bearbeiten mit der Stahlkelle ist zu Vermeiden, da sich ansonsten unschöne Metallpartikel der Kelle an den Steinkörnern anlagern können.

 

Preise für Buntsteinputz

Buntsteinputze werden im Fachhandel als fertige Gebinde in zahlreichen Farben in Kübeln angeboten. Die Preise sind abhängig von der Grundsubstanz und dem Kornmaterial und weiteren Zusätzen. Die Preis für einen 25 Kg Eimer liegt zwischen ca. 35 und 85 Euro. Beim Kauf des Buntsteinputzes sollte man auch auf die Ergiebigkeit achten. Nicht alle Putze sind bei gleicher Menge auch gleich ergiebig. Der Verbrauch beim Verputzen liegt bei 4-6 kg pro m². D.h. man kann mit Kosten von ca. 7-17 pro m² kalkulieren.

Buntsteinputz Eigenschaften:

Der Putz besitzt einige herausragende Eigenschaften, welche diesen für den Einsatz  im Innen- und Außenbereich interessant machen. Diese Eigenschaften werden hier kurz aufgeführt:

Vorteile:

  • extrem kratz- und stoßfest
  • witterungsbeständig
  • pflegeleicht und sehr lange haltbar
  • sehr ergiebig, da der Putz sehr dünn aufgetragen wird
  • stabil

Auf Grund dieser Eigenschaften wird der Putz in den folgenden Bereichen eingesetzt:

  • im Sockelbereich von Gebäuden
  • in Treppenhäusern und Fluren
  • im Wohnbereich von Gebäuden
  • in öffentlichen Gebäuden

Werbung

Buntsteinputz Nachteile:

Neben den zahlreichen Vorteilen hat dieser Oberflächenputz leider auch einige Nachteile:

  • der Dünnschichtputz ist relativ teuer
  • bei Beschädigungen des Putzes ist ein Ausbessern der Schäden häufig recht schwierig und erfordert sehr viel Erfahrung.
  • bei unsachgemäßer Verarbeitung können kostspielige Folgeschäden entstehen.
  • der Putzuntergrund muss sehr sorgfältig vorbereitet werden

Trocknungszeit von Mosaikputz:

Zum Abbinden benötigt der Putz in der Regel ca. 72 Stunden. Allerdings ist der Putz nach dieser Zeit noch lange nicht vollständig ausgehärtet. Nach 72 Stunden geht der Buntsteinputz von der flüssigen in die feste Phase über. Zum Aushärten benötigt der Putz  ca. 3 Wochen. Erst nach dieser Zeit ist der Mosaikputz ausgehärtet und belastbar. Während dieser Zeit muss der Putz vor Feuchtigkeit und mechanischer Beanspruchung geschützt werden. Die Temperaturen dürfen während des Abbindens und Aushärtens nicht unter 10° Celsius sinken.

Buntsteinputz Farben:

Die Farben des Putzes werden durch den zugegebenen Quarzsand und durch die Korngröße bestimmt. Einige Hersteller fügen dem Putzgemisch auch Glimmer hinzu, so dass interessante Glanzeffekte entstehen können. Da die Farbgebung von dem Naturprodukt Quarzsand bestimmt wird, ist die Farbpalette von Hersteller zu Hersteller sehr unterschiedlich. Daher kann man den Buntsteinputz nicht von unterschiedlichen Herstellern beziehen. Auch wenn man den Putz von einem Hersteller kauft, so gibt es immer unterschiede bei den Farben. Deshalb ist es beim Kauf wichtig, auf die Chargennummer zu achten. Sie sollten nur Putz der selben Charge kaufen, da ansonsten die Gefahr von Farbunterschieden besteht.

Die Farben richtig auswählen:

Auch wenn bei dem Mosaikputz Standardfarben angeboten werden, so sind die Farbunterschiede von Hersteller zu Hersteller sehr unterschiedlich. Bei der Auswahl der Farben des Putzes sollten Sie diese optimal an die Fassadenfläche bzw. die Wandfläche abstimmen, so dass die interessante Farbeffekte des Buntsteinputzes zur Geltung kommen können. Deshalb ist es empfehlenswert den Putz bei einem Hersteller zu kaufen der eine breite Farbpalette und zahlreiche Korngrößen anbietet.


Werbung

Trend Farbtöne:

Auch wenn Buntsteinputz in zahlreichen Farben angeboten wird, so gibt es derzeit einige Farbtöne, welche im Trend liegen und daher von fast allen Herstellern angeboten werden.

Schwarz-Weiß und Schwarz-Weiß-Grau Farbtöne:

Ein Klassiker sind mit Sicherheit Schwarz-Weiß und Schwarz-Weiß-Grau Farbtöne. Diese Farbtöne werden von nahezu allen Herstellen in unterschiedlichen Kontraststufen und unterschiedlichen Gewichtungen an weißen und schwarzen Zuschlagstoffen angeboten. Somit haben Sie die Möglichkeit den Farbton optimal an die Fassade bzw. die Innenwand anzupassen.

Weißtöne:

Die Farbpalette bei den Weißtönen reicht von reinem Weiß (häufig mit Glimmereffekt) bis hin zu Kombinationen mit braunen Farbzuschlägen, welche mit dem Weiß eine gesprenkelte Oberfläche ergeben.

Rotbraun- und Brauntöne:

Klassische Rotbraun- und Brauntöne bieten sich beispielsweise für rustikale Gebäude im Landhausstiel an. Auch diese Farben werden von fast allen Herstellern in unterschiedlichen Farbvarianten angeboten.

Blaugrün- und Grüntöne:

Diese Farbtöne liegen derzeit stark im Trend. Blau und Grün sind Farben, welche sich hervorragend miteinander kombinieren lassen. Das Angebot an Farbkombinationen ist bei diesen Trendfarben sehr groß, so dass man mit Sicherheit den passenden Kontrast zur übrigen Fassade oder Innenwand finden wird.

Buntsteinputz Sockel bzw. im Sockelbereich:

Buntsteinputz Sockel bzw. im Sockelbereich
Buntsteinputz Sockel bzw. im Sockelbereich Fotolia.de #163566250 | Urheber: U. J. Alexander

Auf Grund seiner Witterungsbeständigkeit, Kratz- und Stoßfestigkeit ist Buntsteinputz bestens für den Sockelbereich geeignet. Der Mosaikputz ist diffusionsoffen. D.h. Der Putz lässt die Feuchtigkeit vom Gebäudeinneren nach Außen hin entweichen. Gleichzeitig schützt der Putz den Sockel vor Feuchtigkeit von Außen. Somit ist die Bausubstanz hervorragend gegen Feuchtigkeit geschützt. Somit ist Buntsteinputz ein idealer Sockelputz.

Ein dekorativer Buntsteinputz Sockel:

Dieser Putz besitzt nicht nur einen hervorragenden Schutz gegen Feuchtigkeit, sondern ist zudem sehr dekorativ. Die zahlreichen Farbvarianten und die unterschiedlichen Korngrößen bieten mit Sicherheit etwas für jeden Geschmack. Je nach Farbe und Korngröße kann der Mosaikputz am Sockel rustikal oder auch elegant wirken. In jedem Fall ist dieser Oberputz für nahezu jeden Gebäudetyp als Sockelputz geeignet.

Voraussetzungen zum Auftragen im Sockelbereich:

Da Buntsteinputz ein Oberputz ist, welcher als Dünnschichtputz  aufgetragen wird, muss der Unterputz absolut glatt und abgerieben sein. Ansonsten ist eine Haftung des Putzes nicht gewährleistet. Unebenheiten können mit dem Dünnschichtputz nicht ausgeglichen werden. Da der Sockelbereich in besonderem Maße der Feuchtigkeit ausgesetzt ist, sollte man das Auftragen des Mosaikputzes einem Fachmann überlassen. Werden Fehler beim Auftragen des Dünnschichtputzes gemacht, so kann es zu schweren Schäden an der Bausubstanz kommen.


Werbung

Kann man Buntsteinputz ausbessern?

Im Prinzip kann man diesen Putz schon ausbessern. Voraussetzung ist allerdings, dass man noch einen Vorrat des Putzes mit entsprechender Chargennummer hat. Ansonsten kommt es zu hässlichen Farbunterschieden an der Putzoberfläche. Problematisch ist es, wenn der Putz längere Zeit der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. In so einem Fall bleichen die Farben des Putzes häufig aus. Wenn man die Schadhaften stellen mit einem neuen Putzgemisch ausbessert, so kommt es unweigerlich zu Farbunterschieden, welche sehr unschön aussehen können. In jedem Fall sollte man das Mosaikputz ausbessern einem Fachmann überlassen, da für diese Arbeit sehr viel Erfahrung erforderlich ist.

Werbung