Bienenhotel bauen: Wildbienen Nisthilfe mit Bauanleitung und Bauplan

Bienenhotel bauen
Bienenhotel bauen Fotolia.de #264938199 | Urheber: Aika Photography

Wildbienen sind für unser Ökosystem sehr wichtig und fast alle Arten stehen unter Naturschutz. Leider verlieren diese nützlichen Insekten immer mehr an Lebensraum. Darum ist es sehr wichtig, dass man den Bienen Nistplätze bzw. eine Wildbienen Nisthilfe anbietet, da sie diese in der Natur nicht mehr in ausreichender Menge finden. Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie ein Bienenhotel bauen können.


Werbung

Bienenhotel bauen: Nistholz bzw. Nisthilfe

Ein Bienenhotel bzw. ein Wildbienenhotel kann man sehr schnell und ohne großen Aufwand selber bauen. Sehr beliebt bei Bienen sind sogenannte Nisthölzer, die man aus einem Stück trockenem Hartholz bauen kann.

  • Dazu wird das Holzstück von der Stirnseite mehrfach angebohrt, aber nicht durchbohrt. Die zahlreichen Bohrungen sollten möglichst tief sein und einen Durchmesser von 2-10 mm aufweisen. Wobei die Löcher mit mittlerer Größe überwiegen sollten. Eine Tiefe der Bohrlöcher von 10-15 cm ist optimal.
  • Beim Bohren sollte man darauf achten dass das Holz nicht durchbohrt wird. Das Bohrmehl muss aus dem Holzklotz bzw. aus der Baumscheibe herausgeklopft werden.
  • Die Bohrlöcher werden von Außen geglättet, so dass keine Splitter die Eingänge in das Bienenhotel behindern.

 

Aus Pflanzenstängeln ein Wildbienenhotel bauen:

Eine andere Möglichkeit ein Bienenhotel zu bauen, ist die Verwendung von Pflanzenstengeln. Es eignen sich dazu Schilfhalme, dünne Bambusstangen oder Holunderäste.

  • Beim Bau eines Bienenhotels aus Stängeln sind allerdings markhaltige Stängel zu bevorzugen, da einige Bienenarten nur in selbst ausgehöhlten Stängeln nisten.
  • Die Stängel sollte man dabei so Schneiden dass z.B. Astverzweigungen den Abschluss des Gangsystems bilden.
  • Die geschnittenen Stängel werden dann in einer kleinen Holzkiste gebündelt, so dass die Stängelöffnungen nach vorne zeigen.
  • Das Bienenhotel wird so aufgestellt, das die Stängel waagrecht liegen.

Aus einem Lehmblock eine Wildbienen Nisthilfe bauen:

Eine weitere Möglichkeit eine Nisthilfe für Bienen zu schaffen ist die Verwendung von Lehm.

  • Dazu knetet man feuchten Lehm in eine kleine Holzkiste und bohrt mit dünnen Stöckchen Löcher in den noch feuchten Lehm.
  • Nach dem Trocknen des Lehms wird die Kiste so aufgestellt, dass die Nistgänge waagrecht liegen.

Egal für welches Material man sich zum Bau des Bienenhotels entscheidet, wichtig ist das die Nisthilfe richtig aufgestellt wird. D.h. Der Platz muss trocken, windgeschützt und möglichst sonnig und warm sein. Der Eingang des Bienenhotels sollte wenn möglich der Sonne zugewandt sein.


Werbung

Aus einer Holzkiste ein Bienenhotel bauen

Aus einer Holzkiste ein Bienenhotel bauen
Aus einer Holzkiste ein Bienenhotel bauen Fotolia.de #17381535 | Urheber: Ruckszio

Wer ein besonders individuell gestaltetes Bienenhotel bauen will, der kann alle drei oben beschriebenen Materialien in einer Kiste mit Fächern kombinieren, so das jedes Material in einem eignen Fach untergebracht ist. Ein derartiges Bienenhotel bietet dann Nistmöglichkeiten für viele unterschiedliche Bienenarten. Hinweis: Wer die Holzkiste nicht selber bauen will, der kann auch eine alte Schublade als Kiste verwenden.

Bevor Sie mit dem der Wildbienen Nisthilfe beginnen, sollten Sie das dazu notwendige Werkzeug und Material zusammenstellen. Die nachfolgenden Werkzeuge und Materialien werden zum Bienenhotel bauen benötigt:

Werkzeug:

  • Kreissäge oder Handsäge
  • Bohrmaschine mit unterschiedlichen Bohrern
  • Cuttermesser

 

Material für das Bienenhotel:

  • Holzbretter 20x60x3 cm oder eine Holzschublade
  • 1 Hartholzstammholz Durchmesser ca. 10 cm Länge 30 cm
  • Holzschrauben
  • Bambusstangen mit unterschiedlichen Durchmessern
  • Schilfrohr
  • Lehmhaltiger Sand
  • Kaninchengitter (Maschenweite 23 mm)
  • U-Nägel

Werbung

Den Kastenrahmen für das Wildbienenhotel bauen:

Wildbienen Nisthilfe bauen
Wildbienen Nisthilfe bauen
  • Zuerst sägen Sie die Holzbretter mit einer Kreissäge auf die erforderliche Länge zu. Hinweis: Der Kastenrahmen sollte die Maße von  ca. 60×60 cm haben.
  • Die Bretter verschrauben Sie nun mit Holzschrauben zu einem Rahmen. Bohren Sie mit einer Bohrmaschine die Löcher für die Schrauben etwas vor, damit die Holzbretter nicht reißen.
  • Als Nächstes schrauben Sie an die Rückwand des Kastenrahmens ebenfalls Bretter, so dass dieser an der Rückseite vollkommen geschlossen ist. Hinweis: Alternativ können Sie auch eine Holzkiste im Baumarkt kaufen oder eine alte Holzschublade verwenden.
  • Nun schrauben Sie die Bretter für die einzelnen Fächer in dem Kastenrahmen fest. Beginnen Sie beim Verschrauben mit den waagrechten Brettern, welche Sie an den Seitenteilen und der Rückwand verschrauben.

Die Bienenhotel Füllung einbringen:

Bienenhotel bauen: Holzstämme längs anbohren
Bienenhotel bauen: Holzstämme längs anbohren Fotolia.de #234078785 | Urheber: Kalle Kolodziej

Werbung

  • Die Bambusrohre sägen Sie mit einer Handsäge auf eine Länge von Mindestens 10 cm.
  • Die Schnittflächen säubern Sie anschließend mit Schmiergelpapier, so dass die Öffnungen frei zugänglich sind und keine Bambusfasern, den Eingang versperren.
  • Nun legen Sie die Holzkiste mit der Öffnung nach oben auf den Boden und stellen die Bambusrohre hochkant in das dafür vorgesehene Kastenfach bis dieses dicht gefüllt ist. Hinweis: Sie können mit Schilfrohren die Zwischenräume zwischen den Bambusrohren füllen, damit diese einen festen Halt haben.
  • Jetzt bohren Sie in den Hartholzstamm seitlich Löcher mit einem Durchmesser von 3-10 mm. Hinweis: Es ist besser den Holzstamm in Längsrichtung anzubohren, als in das Stirnholz zu bohren. Stirnholz sollte man nur anbohren, wenn dieses absolut durchgetrocknet und frei von Rissen ist.
  • Nun fixieren Sie den Holzstamm in dem dafür vorgesehenen Fach.
  • Als nächstes kneten Sie das Lehm-Sandgemisch in eines der Fächer Ihrer Wildbienen Nisthilfe.
  • Die übrigen Fächer der Wildbienen Nisthilfe können Sie mit Fichtenzapfen, Holzwolle oder auch Schneckenhäusern füllen.
  • An der Vorderseite des Wildbienenhotels bringen Sie zum Schutz gegen Vögel wie Meisen, Spechte usw. das Kaninchengitter mit U-Nägeln an.

Wichtige Tipps zum Bienenhotel bauen:

  • Die Wildbienen Nisthilfe sollte an einem trockenen und vor allem regengeschützten Standort aufgestellt werden. Zum Aufstellen des Wildbienenhotels eignen sich Hauswände mit Dachüberständen bestens.
  • Achten Sie dabei das die Eingänge Ihres Bienenhotels immer frei sind.
  • Das Bienenhotel sollte waagrecht aufgehängt werden. Hinweis: Falls Ihre Wildbienen Nisthilfe mit markhaltigen Stängeln gefüllt ist, so müssen diese senkrecht stehen, da diese ansonsten von den Wildbienen nicht bezogen werden.
  • Achten Sie darauf, dass genügend Futterpflanzen für die Bienen in einem Umkreis von ca. 250 m vorhanden sind, da Ihr Bienenhotel ansonsten von den Wildbienen nicht bezogen wird.
  • Wildbienen Nisthilfen aus Glas oder durchsichtigem Kunststoff sollten in keinem Fall verwendet werden, da wasserundurchlässige Materialien zur Schimmelpilzbildung im Inneren neigen. Der Schimmelpilz ist für die Bienen tödlich.
  • Verwenden Sie zum Bienenhotel bauen nur trocknes rissfreies Holz. Setzen Sie die Bohrungen nicht zu dicht, da es ansonsten zu Rissen im Holz kommt. Die Bohrungen sollten Sie möglichst ins Längsholz bohren, da es im Längsholz nicht so schnell zu Rissen kommt.
  • Falls Sie Ihr Wildbienenhotel mit Ziegeln füllen wollen so sollten Sie Strangfalzziegel verwenden, da herkömmliche Tonziegel von Wildbienen nicht besiedelt werden.
  • Wildbienen Nisthilfen brauchen nicht gesäubert werden. Dies würde die Bienen nur stören.
  • Tipp zum Bohren der Löcher: Je größer der Bohrdurchmesser ist, desto Größer muss der Abstand zwischen den Bohrlöchern sein, da es ansonsten zu Rissen im Holz kommt. Der Bohrabstand sollte ca. 1-2 cm betragen.

 

Werbung

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen