Bauholz Preise Preis Kosten pro m³

Bauholz Preise
Bauholz Preise Bild von skeeze auf Pixabay

Als Bauholz bezeichnet man Holz, dass zum Bau von Gebäuden verwendet wird. Das Bauholz wird in unterschiedliche Kategorien eingeteilt, wobei Vollholz von Brettschichtholz und Holzwerkstoff unterschieden wird. Für Bauholz gelten bestimmte Qualitätsansprüche und Normen, die insbesondere bei tragenden Konstruktionen unbedingt erfüllt werden müssen.


Werbung

In Deutschland sind auch nicht alle Holzarten als Bauholz für tragende Konstruktionen zugelassen. Bei den Nadelhölzern sind als heimisches Bauholz z.B. Fichte, Kiefer, Tanne und Lärche zugelassen. Eichenholz und Buchenholz ist unter den Laubhölzern als heimisches Bauholz für tragende Konstruktionen zugelassen. Der Preis für Bauholz hängt von der Holzsorte, der Qualität und der Stärke ab. Oft wird der Preis für Bauholz in Kubikmeter m³ oder für den laufenden Meter lfm. angegeben.

Bauschnittholz: Einteilung nach Querschnitten:

Stärke d bzw. Höhe h [mm]Breite b [mm]
Latte6≤ d≤ 40b < 80
Brett6≤ d≤ 40b≥ 80
Bohled > 40b > 3d
Kantholzb≤ h≤ 3bb > 40

Bauholz Sortimentsklassen nach DIN 4074

Die Preise für Bauholz sind auch von den Sortimentsklassen abhängig. Man unterschiedet Sortiment 1 und Sortiment 2. Die Bauholz Preise für das Sortiment 1  sind in der Regel höher, da dieses Sortiment höheren Ansprüchen genügen muss.

Bauholz Sortiment 1:

  • Die Holzfeuchte muss unter 20 % liegen
  • Oberfläche sägerau
  • Einschnittart mehrstielig
  • Mindestens Schnittklasse A nach DIN 68365

Bauholz Sortiment 2:

  • Verzug bzw. Krümmung und Schwindrisse werden nicht berücksichtigt, da die Sortierung im frischen Zustand erfolgt. Bauschnittholz vom Sortiment 2 ist daher nicht für alle Einsatzzwecke geeignet.
  • Eine Prüfung für die jeweilige Anwendung ist erforderlich
  • Die Holzfeuchte bei der Sortierung liegt bei U m > 20 % nach DIN 4074-1
  • Die Oberfläche ist sägerau
  • Bauholz Sortiment 2 ist für Anwendungsbereiche gedacht, bei denen das Holz nachtrocknen kann, so dass es mit einer höheren Holzfeuchte eingebaut werden kann.

Neben der Einteilung in Sortierungsklassen nach DIN 4074 wird das Bauholz noch den Festigkeitsklassen nach EN 14081 eingeteilt. In der Regel gilt je höher die Festigkeit, desto höher ist der Bauholz Preis. Es gibt dabei die Festigkeitsklassen

  • C24
  • Gl24h
  • GL30c

Das richtige Bauholz auswählen

Auch wenn die Preise für Bauholz einer niedrigen Güteklasse günstiger sind, sollten Sie nicht aus Kostengründen das billigere Holz wählen. Beim Kauf von Holz sollten Sie immer die Ansprüche die an die Oberfläche und an die Festigkeit gestellt werden im Auge behalten. Nicht bei jedem Bauprojekt ist es notwendig auf die höchste Qualität zu achten. Wenn beispielsweise das Bauholz nicht im Sichtbereich verbaut wird, so spielt die Oberflächengüte kaum eine Rolle. Im Trockenbau wird das Ständerwerk sehr häufig aus Holzlatten hergestellt. Da das Ständerwerk verkleidet wird können Sie in diesem Fall die Oberflächengüte vernachlässigen. Balken, welche im Sichtbereich verbaut werden, sollten hingegen eine hohe Oberflächengüte besitzen. Beim Kauf von Holz bzw. Holzwerkstoffen sollten Sie daher immer auf das Preisleistungsverhältnis achten.

Bauholz Preise pro m³ lfm

Insbesondere die Qualität beeinflusst den Preis für Bauholz stark. Je höher die qualitativen Ansprüche sind, um so höher ist auch der Preis. So gelten beispielsweise für Konstruktionsholz wesentlich strengere Qualitätsanforderungen als in der DIN 4074 gefordert wird. So liegt bei Konstruktionsholz die Holzfeuchte unter der von herkömmlichen Bauholz und auch der Einschnitt wird herztrennend durchgeführt, so dass Schwundrisse weitgehend vermieden werden. Des weiteren wird Konstruktionsholz in der Regel gehobelt und zum Teil auch gefast. Die in der nachfolgenden Preisliste angegebenen Preise für Bauholz sind Durchschnittspreise und können regional stark von den tatsächlichen Preisen für Bauholz abweichen.

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr! Die Kosten und Preise für Bauholz sind regional sehr verschieden und können von den Angaben stark abweichen. Preise inkl. 19% Mwst.

Bauholz Preise Preisliste inkl. 19% Mwst.

Bohlen roh 40×120 mm sägerau

2-3 Euro pro lfm.

Bohlen roh 40×200 mm sägerau

3,5 -4,5 Euro pro lfm.

Kantholz roh 10×10 cm sägerau

4,5-5,5 Euro pro lfm.

Kantholz roh 12×12 cm sägerau

6,5-7,5 Euro pro lfm.

Schalung roh 24×100 mm

1-1,5 Euro pro lfm.

Schalung impr. 24×160 mm

1,6-2,4 Euro pro lfm.

Latte Fichte sägerau 28 mm x 48 mm

0,5-0,8 Euro pro lfm.

Holzlatten sägerau  30 x 50 mm

0,6-0,9 Euro pro lfm.

Kantholz Fichte sägerau 58 mm x 58 mm

1,50-2,00 Euro pro lfm.

Konstruktionsvollholz KVH -NSi nach DIN 40 x 120 mm

3-4,50 Euro pro lfm.

Rahmenholz Fichte gehobelt gefast 34 mm x 34 mm

1,10-1,30 Euro pro lfm.

Konstruktionsvollholz NSI aus Fichte 80 mm x 120 mm

9,00-11,50 Euro pro lfm.

Dachlatten impräg. frisch  40 x 60 mm

0,80-1,20 Euro pro lfm.

Konstruktionsbrett Douglasie 9,5 cm x 1,9 cm

2,00-2,50 Euro pro lfm.

OSB-3-Verlegeplatte 22 mm  Nut und Feder 205 cm x 62,5 cm

9,00-11,00 Euro pro m².

OSB-3-Verlegeplatte 12 mm Nut und Feder 205 cm x 62,5 cm

5,00-5,80 Euro pro lfm.

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen