Anzeige

 

Teichfilter Eigenbau mit Bauanleitung

Einen Teichfilter kann man entweder im Fachhandel kaufen oder selber bauen. Der Eigenbau eines einfachen Teichfilters ist im Prinzip nicht allzu schwer und kann mit relativ geringem Aufwand selbst durchgeführt werden. Durch den Eigenbau eines Teichfilters kann man sehr viel Geld sparen, da Teichfilter für große Gartenteiche recht teuer sind. Der Teichfilter muss der Größe des Gartenteichs und der Nutzung angepasst werden. D.h es macht für das Teichfiltersystem durchaus einen Unterschied wenn der Teich beispielsweise mit Fischen besetzt ist, oder gar als Schwimmteich verwendet wird. Je nach Nutzung des Gartenteichs kommen unterschiedliche Teichfilter - Systeme zum Einsatz. Die folgende Bauanleitung für einen einfachen Teichfilter kann mit wenigen Materialien im Eigenbau selber gebaut werden.

Anzeige

 

Teichfilterbau: Teichfilter selber bauen mit Bauplan

Für den Eigenbau des Teichfilter - Systems benötigt man eine der Teichgröße angepasste Teichpumpe, 4 große Gefäße mit Deckel, Schläuche, PVC - Rohre passend zu den Schläuchen, Verbindungsstücke für die Gefäße, Filtermatten, Filterbürsten, Filterwürfel und eine geeignete UV-C-Lampe. Der Eigenbau - Teichfilter besteht aus vier Filterstufen, wobei die erste Filterstufe die groben Verunreinigungen herausfiltert. Die zweite Filterstufe bezeichnet man als die sauerstoffverbrauchende Filterstufe, die dritte wird als sauerstoffbindende Stufe bezeichnet. In diesen beiden Filterstufen wird dem Wasser Sauerstoff entzogen, was bewirkt, dass sich die Anzahl der aeroben Bakterien im Wasser stark verringert. In der vierten Filterstufe wird die Endfilterung des Wassers vollzogen, wobei dem Wasser Nährstoffe wie z.B. Phosphate entzogen werden. Wie aus der Bauanleitung bzw. dem Bauplan ersichtlich werden die Gefäße in einem leichten Gefälle angeordnet. Als Gefäße für den Teichfilter eignen sich Regentonnen sehr gut, da sie über eine passende Abdeckung verfügen und es sind für die Regentonnen auch wasserdichte Regentonnenverbinder erhältlich. Das Teichwasser wird an der Oberkante der ersten Regentonne eingeleitet und durch ein Rohr zum Boden (Abstand ca. 10 cm) geführt. Dann gelangt das Teichwasser durch die Filterschichten nach oben, wo es von der Oberkante der ersten Regentonne zur zweiten Regentonne geleitet wird. In der zweiten Regentonne wird das Teichwasser wieder nach unten geführt. Der Filter - Prozess wiederholt sich immer auf die gleiche Weise bis zur vierten Regentonne von der das gefilterte Teichwasser wieder in  den Gartenteich gelangt. Die UV-C-Lampe wird vor die erste Tonne in den Wasserkreislauf integriert. Durch die UV-C- Lampe wird das Algenwachstum im Gartenteich verhindert.  Wie aus der Bauanleitung ersichtlich werden die Regentonnen mit unterschiedlichen Teichfilter - Schichten befüllt. In die erste Regentonne werden zuerst Filterbürsten, dann Filterwürfel und zur Abdeckung eine grobe Filtermatte, die an den Wänden der Regentonne gut anliegen sollte, eingebracht. Die Filtermatte kann mit Steinen beschwert werden. Die zweite Regentonne wird mit Filterwürfeln und einer groben Filtermatte befüllt. Die Füllung der dritten und vierten Regentonne besteht wieder aus Filterwürfeln, die allerdings mit einer feinen Filtermatte bedeckt werden. Die Eigenbau - Bauanleitung zeigt ein einfaches Teichfilter -System auf. Der Teichfilter sollte in jedem Fall den Bedürfnissen des Gartenteichs angepasst werden. Wem der Eigenbau des Teichfilters zu kompliziert erscheint, der sollte sich im Fachhandel beraten lassen und auf professionelle fertige Teichfilter zurückgreifen.

Anzeige

 

Bauanleitung Teichfilter Eigenbau selber bauen Teichfilterbau

 


Anzeige

 

frag-den-heimwerker.com

 

   Haus

Gewächshaus selber bauen

Klimmzugstange bauen

  Garten

Heimwerker - Lexikon

Werkzeugbanner