Anleitung: Eine Schaukel selber bauen

Eine eigene Schaukel im Garten ist mit Sicherheit der Traum eines jeden Kindes.  Die Grundkonstruktion dieses Spielgerätes ist im Prinzip recht einfach, so dass versierte Heimwerker durchaus eine Schaukel selber bauen können. Dennoch sollte man beim Selbstbau einer Schaukel einige wichtige Punkte beachten, da beim Schaukeln sehr hohe Fliehkräfte auftreten, die eine zu schwache Konstruktion leicht zerstören können. Stabilität und Sicherheit sind beim Eigenbau einer Schaukel daher oberstes Gebot.

Anzeige

 

 

Einen geeigneten Standort für die Schaukel aussuchen

Bevor man mit dem Bau der Schaukel beginnt, sollte man einen geeigneten Standort auswählen. Eine Gartenschaukel gehört zu den Spielgeräten, die sehr viel Platz benötigen. Neben der Standfläche wird eine weitaus größere Fläche zum Schaukeln benötigt. Vor und hinter der Gartenschaukel sollten ca.  3  m Platz sein. Der Boden unter der Schaukel sollte möglichst weich sein. Es ist zwar möglich Gras unter der Gartenschaukel zu sähen. Allerdings wird man an diesem nicht lange Freude haben, da dieses durch das Schaukeln nieder getrampelt wird, so dass eine häßliche kahle Stelle entsteht. Besser ist es daher, unter der Schaukel eine Sandfläche anzulegen.

Das Material zum Bau der Schaukel zusammenstellen

Schaukel selber bauen: Bauplan

Zum Selbstbau der Schaukel wird das unten aufgeführte Material benötigt. Bei der Auswahl des Baumaterials ist es ratsam, darauf zu achten, dass nur qualitativ hochwertiges Material verwendet  wird. Insbesondere die Schaukelhaken sollten TÜV geprüft sein, da qualitativ minderwertiges Material zu Sach- und Personenschäden führen kann.

  1. 4 runde Holzbalken mit 15 cm Durchmesser und einer Länge von 300 cm
  2. 1 runder Holzbalken mit 15 cm Durchmesser und einer Länge von 250 cm
  3. 2 Rundbalken mit 15 cm Durchmesser und einer Länge von 150 cm
  4. 1 Schaukelbrett mit den Maßen 40x20x4 cm
  5. 8 Stück Gewindebolzen mit 16 mm Durchmesser
  6. 16 Unterlegscheiben und 16 Muttern M 16
  7. 2 Schaukelaufhängungen mit Karabinern
  8. 4 Schlüsselschrauben mit Stahlringen zum Befestigen des Schaukelsitzes und die dazu erforderlichen Befestigungsschrauben mit Unterlegscheiben.
  9. Beton zum einbetonieren der Schaukelstützen

Anzeige

 

 

Das Gestell für die Schaukel bauen

  • Als Erstes werden zwei 300 cm Lange Rundbalken so übereinander gelegt, dass sich diese, wie aus dem  Bauplan ersichtlich, in der Höhe von 250 cm kreuzen. Die Rundbalken werden nun mit einem 16 mm Bohrer durchbohrt. Damit an den Verschraubungen keine Verletzungsgefahr besteht, werden die Befestigungsmuttern in den Balken versenkt. Zum Versenken der Muttern eignet sich ein Forstnerbohrer in geeigneter Größe (35-40 mm). Nun werden die beiden Rundbalken miteinander mit einem Gewindebolzen und Unterlegscheiben verschraubt. Beim Verschrauben der Balken ist darauf zu achten, dass diese unten, wie auf dem Bauplan erkennbar einen Abstand von 200 cm haben. Damit das Schaukelgestell ausreichend stabil wird, bringt man einen Querbalken mit einer Länge von 150 cm  mit Gewindebolzen an der V-förmigen Holzkonstruktion an. Die Muttern werden wiederum mit einem Forstnerbohrer versenkt. Die zweite Hälfte der Schaukel wird auf die selbe Weise gebaut.
  • Bevor man das Schaukelgestell fertig montieren kann, müssen noch die Aufhängungen für den Schaukelsitz befestigt werden. In keinem Fall sollte man Schaukelhaken verwenden, die einseitig in den Rundbalken eingeschraubt werden, da die Gefahr besteht, dass diese bei Belastung ausreißen. Wesentlich besser zur Aufhängung des Schaukelsitzes sind sind spezielle Rundschelllen, die auf den Rundbalken aufgeschoben und anschließend mit einer Schraube fixiert werden. Die Breite der Sitzfläche bestimmt den Abstand der Schaukelaufhängungen. Als Faustregel gilt: Der Abstand der Schaukelaufhängungen sollte der Sitzflächenbreite plus 10% der Aufhängehöhe entsprechen. D,h. bei einer Sitzflächenbreite von 40 cm und einer Aufhängehöhe von 200 cm sollte der Abstand der Schaukelaufhängungen ca. 60 cm betragen. In keinem Fall darf der Abstand der Schaukelaufhängungen geringer sein, als die Sitzflächenbreite.
  • Als Nächstes wird das Gestell der Schaukel fertig montiert. Dazu werden die Seitenteile mit Gewindebolzen an dem oberen Querbalken mit Gewindebolzen befestigt. Die Schraubenmuttern werden wieder in den Balken mit einem Forstnerbohrer versenkt.
  • Nun wird die Schaukel aufgestellt. Damit diese einen festen Stand erhält, müssen die Schaukelfüsse im Erdboden einbetoniert werden. Allerdings ist es nicht ratsam, das Holz ohne geeigneten Holzschutz in den Boden einzubetonieren, da dieses ansonsten sehr schnell zu faulen beginnt. Nun hebt man 4 Löcher mit einer Tiefe von ca. 60 cm in dem Bereich der Schaukelfüsse aus. Diese Löcher werden dann mit einem Sand/Kiesgemisch ca. 15 cm hoch aufgefüllt.  Anschließend wird die Schaukel in die Löcher gestellt. Mit einer Wasserwaage kontrolliert man an den seitlichen und dem oberen Querbalken die korrekte Position des Schaukelgestells. Dann werden die Löcher bis ca. 5-8 cm unter die Erdoberkannte mit Beton aufgefüllt. Der Beton sollte an den Schaukelpfosten abgeschrägt werden, so dass das das Regenwasser von den Pfosten weg geführt wird. Der Rest der Löcher wird mit Splitt aufgefüllt.
  • Nach dem Trocknen des Betons kann man den Schaukelsitz an den Schaukelseilen befestigen. Wenn man einen fertigen Schaukelsitz verwendet, so sollte die Befestigung kein Problem darstellen. Bei einem selbst gefertigten Schaukelsitz bohrt man an den Ecken in ausreichendem Abstand vom Rand Löcher, in denen Schlüsselschrauben mit Stahringen, Muttern und Unterlegscheiben fest geschraubt werden. Der Sitz kann nun an den Schaukelseilen befestigt werden. Bevor man Kinder auf der Schaukel schaukeln lässt, sollte man diese selber ausreichend auf Stabilität prüfen.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Anzeige

 

 

 

Weitere Artikel zum Thema “Klettern und Spielen”

Bewertung: 1 Stern 

Bewertung: 2 Sterne 

Bewertung: 3 Sterne 

Bewertung: 4 Sterne 

Bewertung: 5 Sterne 

"Schaukel selber bauen"

Im Durchschnitt wird die Seite: "Schaukel selber bauen" mit 0 Sternen bewertet.
Schlechteste Bewertung: 1
Beste Bewertung: 5
Es haben insgesamt 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.

 

Boxsack selber bauen >>

Da dieses Trainingsgerät großen Belastungen Stand halten muss, ist es erforderlich, den Boxsack aus sehr strapazierfähigen Materialien herzustellen.

Boxsack selber bauen

Kletterwand selber bauen >>

Wer genügend Platz in seinem Haus hat, der kann eine kleine Kletterwand selber bauen.

Kletterwand selber bauen

Boxsack selber bauen
Kletterwand selber bauen

Klettergerüst bauen >>

Versierte Heimwerker können durchaus ein Klettergerüst  selber bauen. Allerdings sollten bei einem Eigenbau alle Bauteile ausreichend dimensioniert sein, da die Bauteile einer sehr hohen Belastung ausgesetzt sind.

Klettergerüst  selber bauen

Spielturm bauen

Spielturm Bauanleitung >>

Die nachfolgende Bauanleitung für einen Spielturm zeigt, wie man einen einfachen Spielturm selber bauen kann. Den Selbstbau eines Spielturms sollten nur versierte Heimwerker in Angriff nehmen, da man sich mit der Bearbeitung und den unterschiedlichen Verbindungs- techniken bei Holz genau auskennen sollte.

 

baumhaus-bauen

Ein Baumhaus richtig bauen >>

Ein Baumhaus ist nicht nur der Traum vieler Kinder, auch Erwachsene tragen sich mit dem Gedanken anstatt einem Gartenhaus ein Haus in den Bäumen zu bauen.

Baumhaus bauen

stelzenhaus-bauen

Ein Stelzenhaus bauen >>

Wenn der Bau eines Baumhauses Mangels geeigneter Bäume nicht möglich ist, so kann ein Stelzenhaus eine echte Alternative sein. Beim Selbstbau des Stelzenhauses sollte man auf die Standsicherheit der Konstruktion achten.

Stelzenhaus bauen

Klettergerüst bauen


Anzeige

 

frag-den-heimwerker.com

 

   Haus

Bienenhotel Bauanleitung

Vogelvoliere Bauanleitung

  Garten

Heimwerker - Lexikon

Werkzeugbanner