Anzeige

 

Anzeige


 

Lilien im Topf auf dem Balkon überwintern

Lilien gehören mit zu den beliebtesten Gartenpflanzen. Die Pflanzen sind in der Regel winterhart und benötigen relativ wenig Pflege. Daher ist auch die Überwinterung der Pflanzen relativ einfach. Bis auf einige wenige Arten ist eine Überwinterung im Freien im Garten oder auch auf dem Balkon möglich. Einige der wenigen Lilienarten, die relativ frostempfindlich sind, ist die Schmucklilie. Es ist daher ratsam diese frostempfindlichen Pflanzen an einem frostfreien Standort zu überwintern. Auch wenn man sich bezüglich der Art nicht sicher ist, ist es empfehlenswert die Lilien im Haus über den Winter zu bringen. Im Folgenden wird zuerst eine Überwinterung der Lilien im Freien beschrieben und dann eine frostfreie im Haus.

Auch bei winterharten Lilienpflanzen ist es zu empfehlen, einige Vorkehrungen zu treffen, damit man diese sicher über den Winter bringt. Die nachfolgenden Tipps sollten dabei beachtet werden:

  • Wenn die Pflanzen im Freien überwintert werden sollen, ist es wichtig, dass sich im Boden keine Staunässe bilden kann. Vor zuviel Regen sollten die Lilien im Winter geschützt werden. Falls die Pflanzen in einem Topf auf dem Balkon oder in einem Pflanzkasten über den Winter gebracht werden sollen, so muss dieser über einen Wasserabfluss verfügen. Am  besten ist es, wenn man den Topf auf dem Balkon oder der Terrasse an einem Wind und Regen geschützten Standort stellt.
  • Für den Fall, dass man die Lilien in den Garten auspflanzen und dort auch überwintern will, ist es empfehlenswert diese an eine windgeschützte Gartenmauer zu pflanzen. Alternativ kann man im Bereich der Lilien auch Bodendecker und flach wachsende Stauden anpflanzen, die die langen bruchempfindlichen Stengel der Blumen vor Wind schützen. Zudem schützen diese Stauden die Lilenknollen vor zu starker Sonneneinstrahlung.
  • Zum Lilien Überwintern im Garten ist es ratsam, die Pflanzen im Herbst nicht mehr zu Gießen, Nach der Blütezeit entfernt man alle Blütenstände mit Samen. Die Ausbildung der Samen kostet den Pflanzen nur unnötig Kraft, es ist daher besser diese zu entfernen, damit die Lilien gut über den Winter kommen. Die Laubblätter lässt man jedoch solange an den Pflanzen bis diese vollständig verwelkt sind. Die Zwiebeln der Lilien können so noch die in den Blättern gespeicherten Nährstoffe herausziehen, was ihnen Kraft für den Winter verleiht.

Anzeige


 

  • Erst wenn die Laubblätter vollständig verwelkt sind, werden diese zurück geschnitten. Um die Pflanzen herum kann man eine Humusschicht aufbringen. Die Humusschicht bietet den Lilien im Herbst zusätzliche Nährstoffe und schützt diese im Winter gegen Frost.

Lilien im Topf im Haus überwintern

  • Wenn man sich bezüglich der Winterhärte der Lilien nicht sicher ist, so kann  man diese natürlich auch im Haus überwintern. Wenn sich die Lilienzwiebeln im Garten befinden, so gräbt man diese vorsichtig aus. Dann entfernt man die Stengel und de Laubblätter. Dies ist notwendig, da sich ansonsten Schimmel und Fäulnis an der Pflanze bilden kann.  Als nächstes werden die Zwiebeln getrocknet, bevor man diese zum Überwintern einlagern kann.
  • Das Winterquartier für die Lilien sollte kühl und lichtgeschützt sein. Ein Kellerraum oder eine frostfreie Garage mit einer Temperatur von ca. 5° Celsius sind ein idealer Einlagerungsort. Zum Überwintern legt man die Zwiebeln in eine mit Holzwolle gefüllte Holzkiste. Gießen oder Düngen darf man die Lilien während der Winterruhe nicht.
  • Wenn die Lilienpflanzen in einem Topf oder Pflanzkasten kultiviert wurden, so kann man diese dort zur Überwinterung auch belassen. Vor dem Einlagern sollte das Substrat trocken sein. Das Laub und die Stengel werden ebenfalls nach dem Verwelken zurückgeschnitten. Das Einlagern erfolgt in gleicher Weise wie oben beschrieben an einem kühlen, dunklen Standort.

Anzeige


 

Fazit: Lilien stellen keine besonders hohen Ansprüche an die Pflege bei der Überwinterung. Auch ungeübte Hobbygärtner dürften keine Probleme haben, die Pflanzen gut über den Winter zu bringen, wenn die oben gegebenen Ratschläge befolgt werden. Wichtig für eine Erfolgreiche Überwinterung der Pflanzen ist, dass diese im Freien windgeschützt sind und in einem Fall zuviel Feuchtigkeit abbekommen. Feuchtigkeit ist auch der größte Feind von Lilien, die im Haus überwintert werden, daher ist es ratsam darauf zu achten, dass das Winterquartier absolut trocken ist und auch die Zwiebeln in trockenem Zustand eingelagert werden.

 

frag-den-heimwerker.com

 

   Haus

  Garten

Pflanzen pflegen schneiden und überwintern

Bauernhortensie schneiden

Heimwerker - Lexikon

Werkzeugbanner