Infos zu Kaminöfen

Werbung


Werbung

KaminofenWo finde ich den richtigen Termin und das passende Zubehör und was muss ich beim Einbau beachten

Wenn an den kalten Tagen ein wohlig warmes Feuer leise im Kamin knistert, ist für viele der Traum vom gemütlichen Zuhause wahr geworden. Ein Kamin erschafft aber nicht nur eine behagliche Atmosphäre – er hilft auch Heizkosten zu sparen! Der Trend zum nachträglichen Kamineinbau ist ungebrochen. Die Absatzzahlen für “häusliche Einzelfeuerstätten” zeigen eine deutliche Tendenz nach oben. Noch nie waren Kamine so beliebt wie heute.

Mit einem Kaminofen Heizkosten sparen?

Die Gas- und Ölpreise steigen von Jahr zu Jahr. Ein Ende der Preisexplosion ist noch lange nicht in Sicht. Es wundert daher nicht, dass der Kauf eines Kamin Ofens in den meisten Fällen auf der Idee basiert, Heizkosten einzusparen. Insbesondere in den Übergangszeiten im Herbst und Frühjahr erweist sich ein Kamin als sinnvolle Lösung. Wenn es noch nicht, oder nicht mehr richtig kalt ist, die Temperaturen aber nicht ausreichen, um sich rundum wohlzufühlen, ist ein Kamin eine gute Alternative. Wenn sich die Familie in den Abendstunden vor dem wärmenden Ofen versammelt, erspart dies das Anwerfen der Heizung. Stimmt die Kapazität des Ofens, sind die Räume sehr schnell angenehm temperiert.

Umweltfreundlich heizen mit einem Kamin

Der Anstieg des CO2 Ausstoßes ist ein wichtiges Thema. Bei der Verbrennung von Holz wird nur so viel CO2 freigesetzt, wie der Baum während seiner Lebenszeit aufgenommen hat. Daher spricht man auch von einer CO2 neutralen Verbrennung. Ein Holzfeuer schont die Umwelt!

Was muss ich beim Einbau eines Kaminofens beachten?

Wichtig ist zunächst einmal, dass eine ausreichende Luftversorgung gewährleistet ist. Jede Verbrennung benötigt Sauerstoff – und der muss ja schließlich irgendwo herkommen! Bei bestimmten Gebäudetypen kann es daher sein, dass spezielle Öfen erforderlich sind. Dies gilt zum Beispiel für Energiesparhäuser, die nach der Energiesparverordnung errichtet wurden. Bei Altbauten, die nach diesen Vorgaben energetisch saniert wurden, stellt sich ein ähnliche Problematik.
Wenn der Kamin nicht an den Hausschornstein angeschlossen werden kann, ist dies kein Grund auf einen wärmenden Ofen verzichten zu müssen. Mit einem doppelwandigen Edelstahlrohr, das an der Außenwand montiert wird, lässt sich Abhilfe schaffen. Hierzu wird an der gewünschten Austrittsstelle eine Kernbohrung in die Hauswand vorgenommen. Jetzt kann das Abgasrohr mit dem externen Schornstein verbunden werden.
Vor der Montage eines Kamins sollte unbedingt ein Schornsteinfeger zurate gezogen werden. Der Ofen Einbau muss von ihm vor Inbetriebnahme abgenommen werden. Damit es hier keine Probleme gibt, empfiehlt es sich den Schornsteinfeger bereits bei der Planung mit einzubeziehen. Es gibt zahlreiche Brandschutz Vorschriften, die beachtet werden müssen. Dies sind zum Beispiel Sicherheitsabstände zu brennbaren Materialien und die Druckbedingungen, die am Ort der Aufstellung herrschen. Je nach Bodenbelag muss eine Schutzplatte aus Metall oder Glas eingefügt werden. Vorsicht ist bei Ventilatoren und Dunstabzugshauben geboten! Sie dürfen niemals gleichzeitig mit dem Kamin betrieben werden. Der Rauch könnte, statt durch den Schornstein abgezogen zu werden, in den Raum gesogen werden. Es droht eine Kohlenmonoxid Vergiftung!
Ebenfalls beachtet werden sollte bei der Wahl des Wunsch Kamins, dass dieser die gültigen Immissionsvorschriften erfüllt. Kamine dürfen nur eine begrenzte Menge Feinstaub ausstoßen.
Der Kamin sollte für den zu beheizenden Raum dimensioniert sein. Richtlinie für den erforderlichen Heizwert ist hierbei die Kubikmeterzahl der zu heizenden Räume. Wer seine Heizung weitestgehend durch einen Kamin ersetzen möchte, sollte ein Dauerbrand geeignetes Modell wählen. Wer sich nur gelegentlich am heißen Ofen wärmen möchte, kann auf eine Vielzahl unterschiedlicher Kamine zugreifen, wie sie bei Toom zu finden sind.

Das Kaminzubehör machts!

Ofenrohre, Bodenplatten, Aschesauger, Ascheimer, Kaminbesteck, Regale und Holzkörbe sind unverzichtbar für die Komplettierung eines perfekten Kamin Genusses. Ein schöner Kamin ist nur der Beginn einer großen Leidenschaft! Abgerundet wird das Wohlfühlambiente durch hochwertiges Kaminzubehör, dass keine Wünsche offenlässt. Kaminzubehör ist sehr vielseitig – von obligatorischem Kaminzubehör bis zu mehr Komfort – die Palette ist breit gefächert.

Kaminofeneinbau vom Profi

Für alle, die gerne auf den Einbau durch einen Experten zugreifen möchten gilt, sich rechtzeitig um einen Termin zu bemühen, damit schon bald das Feuer zuhause im Kamin prasselt. Unser Tipp: Ein Einbau in Frühjahr und Sommer erspart eventuelle terminliche Engpässe. Zeigen sich im Herbst, die ersten kühlen Tage, möchte es jeder gerne kuschelig warm haben!