Den Umzugswagen richtig beladen

Werbung


Werbung

Ein Umzug ist eine große Herausforderung, die einiges an Organisation voraussetzt. Das gilt nicht nur für die Vorbereitungen, wie das Ummelden, das Besorgen des Transporters, das Packen von Kartons und die Terminvereinbarung mit freiwilligen Helfern aus dem Freundeskreis. Auch wenn es um das Beladen des Umzugswagens geht, steht man vor einigen Herausforderungen.

Wie die Möbel geschützt werden

Im Umzugswagen sollten alle zu transportierenden Gegenstände (Kartons, Möbel und Co.) so verstaut werden, dass selbst bei einer verkehrsbedingt notwendigen Vollbremsung kein Schaden auftritt. Bei den Schränken ist darauf zu achten, dass Griffe und Co. demontiert werden. Damit sie nicht verloren gehen, können sie im Inneren der Schublade beispielsweise festgeklebt werden.

Ebenfalls sollten Schranktüren festgeklebt werden. Außerdem sollten empfindliche Möbel zusätzlich geschützt werden. Hierbei empfehlen sich Packdecken zum Transport zu nutzen oder große Folien, mit denen die Möbel geschützt und umwickelt werden können.

Die richtige Reihenfolge

Ebenfalls sollte eine gewisse Reihenfolge beim Beladen des Umzugswagens eingehalten werden. Die Umzugskartons werden am besten ganz hinten eingeladen, sprich als erstes. Die schweren Kartons nach unten, die leichteren darauf stapeln, heißt die Devise. An den Seitenwänden finden flache Gegenstände, wie Bilderrahmen oder Spiegel ihren optimalen Platz. Sie können zusätzlich mit Gurten befestigt werden.

In die Mitte des Umzugswagens kommen größere, sperrige Möbel, wie Tische und Stühle. Dabei ist es optimal, wenn diese ineinander gestellt werden können. Als nächstes folgen besonders schwere Einrichtungsgegenstände, wie Waschmaschine, Trockner und Kühlschrank. Hier sollte klar sein, wo diese in der neuen Wohnung aufgestellt werden sollen. Als letztes folgen Pflanzen, die auch schnellstmöglich wieder aus dem Wagen geholt werden sollen, da sie die Luft in diesem nicht gut vertragen. Hohlräume im Umzugswagen lassen sich mit Decken und Kissen gut ausfüllen.

Wichtig ist zudem, dass der Fahrer des Umzugswagens beim Beladen mit dabei ist. So kann er eventuelle Gefahrenquellen frühzeitig erkennen und gegensteuern. Außerdem weiß er, worauf er bei der Fahrt zum neuen Heim besonders achten muss, damit nichts zu Schaden kommt.

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen