Tipp: Umziehen mit den Profis

Werbung


Werbung

Umzüge bedeuten jede Menge Arbeit und vor allem viel Stress. Wir sagen Ihnen, warum es eine gute Idee sein könnte, sich Arbeit abnehmen zu lassen.

Gut organisiert ist halb gewonnen

Jeder, der bereits einmal umgezogen ist, der weiß eines: Ein Umzug steht und fällt mit einer guten Planung. Nichts ist schlimmer, als wenn noch am Tage des Umzugs letzte Kartons gepackt und Regale ausgeräumt werden müssen. Eine schlechte Organisation nervt nicht nur die Helfer, sie kostet auch viel Zeit. Machen Sie es sich daher leicht und beginnen Sie rechtzeitig damit, Ihren Umzug zu organisieren. So sparen Sie sich jede Menge Stress.

Wem es an Zeit oder Kraft fehlt, den Umzug in Eigenregie zu organisieren, der kann getrost auf die Hilfe von Unternehmen zurückgreifen. Ein Umzug mit professioneller Hilfe mag zwar etwas teurer sein, er spart aber viel Arbeit, Zeit und vor allem Nerven.

Warum sich ein Umzugsunternehmen lohnt

Vom Standard-Service Kistenschleppen bis hin zur kompletten Übernahme der Organisation haben die Umzugsunternehmen unterschiedliche Leistungen im Angebot. Diese lassen sich die Unternehmen natürlich einiges kosten. Damit Sie am Ende nicht draufzahlen, sollten Sie mehrere Angebote einholen und die Preise miteinander vergleichen.

Wer sich bei einem Umzug professionelle Unterstützung holt, der spart sich nicht nur das mühsame Kistenschleppen. Viele Umzugshelfer sind handwerklich ausgebildet und helfen Ihnen, Ihre Möbel heil ab- und wieder aufzubauen. Außerdem haben die Herren bereits einige Erfahrungen, was Umzüge angeht, da geht so schnell nichts zu Bruch.

Der große Vorteil bei professionell organisierten Umzügen ist: Sollte doch mal etwas zu Schaden kommen, dann haftet in der Regel das Umzugsunternehmen. Allerdings ist die Haftung meist auf die Höhe einer gesetzlich vorgegebenen Mindestversicherungssumme von 620 Euro pro Kubikmeter Umzugsgut beschränkt. Lesen Sie sich die Haftungsausschlüsse in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor Vertragsunterzeichnung genau durch. Viele Speditionen schließen beispielsweise die Haftung für sensible elektronische Geräte wie Flachbildfernseher aus.

Werbung