Schlagschrauber Test und Vergleich

In jeder KFZ-Werkstatt werden Schlagschrauber zum lösten von Muttern, insbesondere Radmuttern eingesetzt. Da ein Schlagschrauber nahezu rückschlagfrei arbeitet, ist das Arbeiten mit diesem Werkzeug angenehm und sehr kräftesparend. Druckluft Schlagschrauber können je nach Ausführung sehr hohe Drehmomente (400-3000 Newtonmeter) erzeugen, die man mit herkömmlichen Werkzeugen kaum aufbringen kann. Man unterscheidet zwischen Schlagschrauber und Drehschlagschrauber. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Schlag-Schrauber kann man bei einem Drehschlagschrauber das Drehmoment einstellen, so dass man mit diesem auch Schrauben auf das vorgeschriebene Drehmoment anziehen kann. Das Arbeiten mit einem Schlagschrauber erfordert etwas Erfahrung, da man erst ein Gefühl für die Kraft, die der Schlagschrauber erzeugt, bekommen muss. Am Anfang kommt es daher häufig vor, dass Schraubenköpfe abreissen oder Gewinde beschädigt werden.


Werbung

 

Druckluft Schlagschrauber Test und Vergleich

Im Fachhandel werden sowohl Druckluft , als auch elektrisch betriebene Schlag-Schrauber angeboten. Druckluft Schlagschrauber haben im Vergleich zu elektrischen Schlagschraubern mehr Kraft. Allerdings benötigt man zum Betrieb eines Druckluft Schlagschraubers je nach Ausführung, einen relativ leistungsfähigen Werkstattkompressor, der mindestens 250 L Luft pro Minute erzeugen kann. Für einen elektrischen Schlagschrauber benötigt man nur einen Stromanschluss, so das der Platzbedarf wesentlich geringer ist. Allerdings bringt ein elektrisch betriebener Schlag-Schrauber im Vergleich zu einem Druckluft betriebenen Schrauber weniger Leistung. Selten erzeugen elektrische Schlagschrauber ein Drehmoment von über 300 Nm. Zudem ist der Preis für einen elektrischen Schrauber wesentlich höher. Druckluftschalgschrauber werden schon zu Preisen ab 30 Euro angeboten, während elektrische Schrauber kaum unter 70 Euro zu bekommen sind. Ein elektrischer Schrauber ist dann eine günstige Alternative, wenn kein Werkstattkompressor zur Verfügung steht, da dieser einige hundert Euro kostet.


Werbung

Beim Kauf eines elektrischen bzw. eines Druckluft Schlagschraubers sollte man folgende Punkte beachten:

  • Wenn man sich für den Kauf eines Schlag-Schraubers entschieden hat, so ist das maximal erzeugbare Drehmoment mit Sicherheit ein wichtiges Test Kriterium. Das Drehmoment sollte zum Lösen von Schrauben über 300 Nm liegen.
  • Bei einem Druckluftschlagschrauber ist auch der Luftverbrauch ein wichtiges Test Kriterium. Dieser darf in keinem Fall über der Luftleistung des Kompressors liegen, da ansonsten ein störungsfreier Betrieb nicht möglich ist.
  • Auch der erzeugte Schalldruck sollte bei einem Test beachtet werden, da Schrauber beim Betrieb sehr viel Lärm produzieren.
    Bei einem elektrischen Schlag-Schrauber ist es bei einem Test auch ratsam auf die Länge des Anschlusskabels zu achten, denn oft werden diese leider sehr kurz ausgelegt, was beim Arbeiten hinderlich sein kann.
  • Des weiteren sollte der elektrische Schrauber einen Drehmomentbegrenzer für das Anziehen von Schrauben besitzen, um ein Überdrehen der Radmuttern zu vermeiden. Sinnvoll ist eine Drehmomentbegrenzung von ca. 100 Nm. Die Radmuttern müssen dann natürlich noch mit einem Drehmomentschlüssel nachgezogen werden.
Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen