Anzeige

 

Anzeige

 

Waschtischplatte selber bauen

Wenn man im Fachhandel keinen passenden Waschtisch findet oder die Preise für die in Frage kommenden Waschtische zu hoch sind, kann man eine Waschtischplatte selber bauen. Für den Bau der Waschtischplatte können die unterschied- lichsten Materialien verwendet werden. Holz ist das Material, dass sich am einfachsten mit herkömmlichen Werkzeugen bearbeiten lässt. Sowohl die erforderlichen Ausschnitte als auch der Zuschnitt der Hölzer dürften für einen versierten Heimwerker kein Problem sein. Allerdings ist Holz sehr wasserempfindlich, so dass alle verwendeten Holzteile mit einem Schutzanstrich gestrichen werden müssen. Auch mit Porenbetonplatten lässt sich eine Waschtischplatte bzw. der gesamte Waschtisch selber bauen. Porenbetonplatten sind sehr leicht und können mit herkömmlichen Werkzeugen bearbeitet werden.

Waschtischplatte selber bauen

Die Verklebung der Porenbetonplatten erfolgt mit Fliesenkleber. Die Porenbetonplatten für die Waschtischplatte sollten mindestens eine Stärke von 50 mm besitzen. Als erstes Zeichnet man sich einen maßstabsgetreuen Bauplan der alle Maße enthält. Die Porenbetonplatten werden auf die erforderlichen Maße zugeschnitten. Sowohl die Füße für die Waschtischplatte als auch die Platte selbst, werden aus jeweils zwei Porenbetonplatten, die mit Fliesenkleber aufeinander geklebt werden, hergestellt. Die Waschtischplatte so wie auch die Füße werden dann mit Montagewinkeln am Boden und an der Wand befestigt. Die Ausschnitte für die Waschbecken werden mit einer Stichsäge gemacht. Dazu legt man das Waschbecken umgekehrt auf den Waschtisch und zeichnet die Umrisse an. Natürlich muss der tatsächliche Ausschnitt etwas kleiner sein damit das Waschbecken nicht durchfällt. Auch die Ausschnitte für die Sanitärinstallation können jetzt gemacht werden. Alle Stöße und Ecken werden mit einer Armierung versehen. Nun erfolgt die Einpassung der Waschbecken. Damit die Waschschüsseln optimal sitzen, muss man eventuell die Öffnungen nochmals nacharbeiten. Alle Bauteile aus Porenbeton werden jetzt mit einem speziellen Haftgrund eingestrichen. Nach dem Trocknen des Haftgrundes kann man mit dem Verlegen der Fliesen auf der Waschtischplatte beginnen. Die Füße der Waschtischplatte können entweder gefliest werden oder man verputzt diese mit einem wasserbeständigen Kunstharzputz.

Anzeige

 

 

frag-den-heimwerker.com

 

   Haus

  Garten

Heimwerker - Lexikon

Werkzeugbanner