Anzeige

 

Umkehrosmose Test Vergleich

Um Wasser gründlich von Bakterien, Mikroorganismen und toxischen Substanzen zu reinigen, werden in privaten Haushalten häufig Umkehrosmose - Anlagen eingesetzt. Um das Wasser so gründlich zu reinigen, wird dieses bei der Umkehrosmose mit Druck durch Mikro - Filtermembranen gepresst. Im Fachhandel werden Umkehrosmoseanlagen unterschiedlicher Bauart angeboten. So gibt es Umkehrosmoseanlagen zur Auftischaufstellung, zur Untertischmontage und Directflow Anlagen. Für den Laien ist es häufig schwer, bei dem großen Angebot eine geeignete Anlage zu finden. Im Folgenden werden Vorteile und Nachteile verschiedener Umkehrosmoseanlagen beschrieben und Kriterien für einen Umkehrosmose Test aufgestellt. Der Vorteil von Umkehrosmoseanlagen für die Austischaufstellung ist, dass diese keinen festen

Anzeige

 

Wasser- und Abwasseranschluss benötigen. Von Nachteil ist, dass bei diesen Anlagen Platz auf dem Küchenarbeitstisch verloren geht. Zudem benötigen Auftisch - Umkehrosmoseanlagen für den Betrieb eine Pumpe die Geräusche erzeugt. Bei Anlagen für die Untertischmontage sieht man nur einen Wasserhahn. Die gesamte Anlage wird unter dem Spültisch eingebaut. Diese Umkehrosmoseanlagen benötigen einen festen Wasseranschluss. Am weitesten verbreitet sind Anlagen mit Druckwasserspeicher. Der Nachteil an einem Druckwasserspeicher ist: Wenn dieser mit Bakterien verunreinigt wurde, ist eine Reinigung nur sehr schwer möglich. Da das Wasser bei Raumtemperatur gespeichert wird, vermehren sich Bakterien sehr schnell. Umkehrosmose Anlagen ohne Tank, sogenannte Direct-Flow Anlagen haben nicht den Nachteil, dass sich Bakterien ansammeln können, allerdings ist die Filterwirkung schlechter. Diese liegt bei Direct-Flow Anlagen bei ca. 90%, während bei Umkehrosmose Anlagen mit Tank die Filterleistung über 95% liegt. Eine weitere Möglichkeit reines, sauberes Wasser herzustellen ist das Destilieren von Wasser.  Im Folgenden werden einige Kriterien aufgestellt die für einen Umkehrosmose Anlagen Test wichtig sein können. 

Umkehrosmose Test: Vorteile und Nachteile

  • Ein wichtiges Kriterium beim Kauf einer Umkehrosmose Anlage ist. dass diese von einem erfahrenen Markenhersteller gefertigt wurde. Leider sind viele Anlagen aus Fernost erhältlich, die die Qualitätsanforderungen für Umkehrosmoseanlagen nicht erfüllen. Hersteller aus den USA hingegen haben einen recht guten Ruf, wenn es um die Herstellung von Umkehrosmoseanlagen geht.
  • Ein weiteres wichtiges Kriterium bei einem Umkehrosmose Test sind die Kosten für den Filterwechsel, der 2 mal jährlich durchgeführt werden muss. Die Kosten sollten zwischen 50-60 Euro liegen. Des weiteren sollten sich die Filter ohne spezielles Werkzeug wechseln lassen und leicht zugänglich sein.
  • Natürlich ist auch der Preis ein wichtiges Test Kriterium. Ein Preis von 400-700 Euro für eine Umkehrosmose Anlage scheint angemessen zu sein.
  • Eine Untertischanlage sollte auch ohne elektrische Druckpumpe Wasser reinigen können.
  • Ein weiteres Kriterium bei einem Umkehrosmose Test ist der Membranspülverbrauch. Ein Wert von 1:3 ist als akzeptabel anzusehen.
  • Während der Ruhephase sollte die Umkehrosmose Anlage drucklos sein.

 


Anzeige

 

frag-den-heimwerker.com

 

   Haus

Brandmelder Rauchmelder

Wasserenthärtungsanlag en Preise

Wasserenthärtungsanlag en Test

Befestigungstechnik

  Garten

Heimwerker - Lexikon

Werkzeugbanner