Anzeige

 


Anzeige

 

Badezimmersanierung: Darauf ist zu achten

Wenn das eigene Badezimmer in die Jahre gekommen ist, denkt man gerne über eine Sanierung nach. Doch was genau ist dabei zu berücksichtigen? Welche Probleme können auftreten und warum schiebt man die Sanierung so lange vor sich her? Die letzte Frage ist vergleichsweise einfach zu beantworten: Wer sein Badezimmer neu gestalten will, fürchtet sich vor dem Aufwand. Denn zahlreiche Gewerke (Sanitärfachfirmen, Fliesenleger und Co.) werden benötigt, um die grundlegende Erneuerung des Badezimmers zu realisieren. Mit all diesen Vertragspartnern zu verhandeln und die eigenen Wünsche dennoch nicht zu vernachlässigen fällt schwer. Besser ist es deshalb, nach einem Partner zu suchen, der alle Arbeiten aus einer Hand bietet. Festpreis- und Komplettangebote sind dann problemlos möglich.

Die richtige Planung ist entscheidend

Damit man das Badezimmer wirklich den eigenen Vorstellungen entsprechend sanieren kann, sollte man auch eine umfassende Planung durchführen. Wo sollen welche Möbel aufgestellt werden? Welche Badezimmereinrichtungen oder Sanitäranlagen werden bevorzugt? Wie viel Platz bietet das eigene Badezimmer für Dusche, Wanne, WC, Bidet und Co.?

Diese Vorüberlegungen können mit moderner Planungssoftware virtuell durchgeführt werden. Der Vorteil dabei: Einzelne Einrichtungsgegenstände lassen sich problemlos verschieben, bis sie an der richtigen Stelle vorhanden sind.

Ausstellungen nutzen

In vielen Baumärkten, aber auch bei Sanitärfachgeschäften finden sich große Ausstellungen rund ums Badezimmer und diese sollten Verbraucher auch nutzen. Bevor man das Bad saniert, sollten schließlich die wichtigsten Möglichkeiten, technischen Neuerungen und Co. bekannt sein. Nicht verzichten sollte man auf moderne Armaturen mit Durchflussbegrenzern und ähnlichen Merkmalen. Auch Luft wird dem Wasserstrahl oftmals beigemischt, so dass er ausreichend stark erscheint, dabei aber mit so viel Luft versetzt wird, dass deutlich weniger Wasser in den Abfluss fließt. So kann man das Badezimmer nicht nur zur neuen Wohlfühloase gestalten, sondern auch vielfältige Sparmöglichkeiten für sich entdecken.

Zudem kann man in den Ausstellungen bereits erste Möbel entdecken, die einem selbst gefallen könnten, sowie mögliche Anordnungen der Einrichtungsgegenstände im Badezimmer, die bei der späteren Planung hilfreich sein können.

 

 

frag-den-heimwerker.com

 

   Haus

  Garten

Heimwerker - Lexikon

Werkzeugbanner