Glas – So vielseitig ist dieser geniale Rohstoff

 

Glas, Fassadenverglasung

Bildquelle: Fotolia.com #24962019 | Urheber: Jörg Rautenberg

Glas scheint als Rohstoff in grenzenlosen Mengen zu Verfügung zu stehen und ist zudem ein genialer Werkstoff und so kostengünstig und vielseitig einsetzbar, wie es nur von Ton oder Beton bekannt ist. Bei den letztgenannten bilden Sand und Kies den Hauptbestandteil.

Und tatsächlich bildet auch hier Sand, in diesem Fall Quarzsand, die Verbindung zum Thema Glas. Denn Sand besteht zum großen Teil oder auch zu 100 % aus Silicium Dioxid, also Quarz der zu Glas geschmolzen wird. Gefäße, Schmuck und Schneiden sind schon aus dem fünfzehnten Jahrhundert vor Ch. bekannt, die gewerbliche Fertigung von Glasscheiben wird seit dem Mittelalter betrieben.

Glas für Fenster, Fassaden und Bauelemente

Im Bereich der Gebäudeausstattung übernehmen Glasscheiben und Glaswände vielschichtige Aufgaben und haben einen erheblichen Einfluss auf die Lebensqualität und Sicherheit der Bewohner. Für eine kompetente fachliche Beratung stehen Fachunternehmen, wie z.B. die Glaserei Thiel in Berlin, gern und unverbindlich zu Verfügung. Optimale Glaslösungen für individuelle Aufgabenstellungen, sowie ein Gespür für architektonische Ästhetik aus einer Hand anzubieten – das ist die Leitlinie nach der sich der Handwerksbetrieb aus Berlin seit vielen Jahren ausrichtet. Der Meisterbetrieb führt neben Verglasungen aller Art auch die Herstellung von Glastüren, Raumtrennern, Überdächern sowie Sicherheitsverglasungen durch.

Verglasung ist nicht gleich Verglasung

Dass Glas durch Erhitzen zu Kuppeln und gebogenen Glasscheiben geformt werden kann wird täglich an praktischen Beispielen offensichtlich. Besonders im Vordergrund stehen jedoch Verglasungen mit extrem hohen Isolier- oder Sicherheitswerten. Zu den bekanntesten gehört die Gruppe der Doppel- und Dreifachverglasungen, und seit einiger Zeit auch Vierfachverglasungen. Hermetisch abgedichtete und mit Gas gefüllte Zwischenräume führen zu einer hohen Dämmung gegen Kälte und Schall. Durch Überzüge mit einer reflektierenden und farbneutralen Metallschicht, z. B. Kupfer, Nickel-Chrom, oder Edelmetalle, wird eine Entspiegelung erreicht, die eine Minimierung der direkten Sonneneinwirkung zur Folge hat. Besonders große Glasflächen ziehen daraus erheblichen Nutzen.

Verbundsicherheitsglas

Dieser Glasscheibentyp bietet eine Besonderheit. Hier werden zwei Glasscheiben mit Hilfe einer zerreißfesten Folie regelrecht miteinander verschweißt. Selbst durch größte Gewalteinwirkung kann die Scheibe nicht komplett zerstört werden, da die Folie auch kleinste Splitter noch zusammen hält. Zum Einsatz kommt Verbundsicherheitsglas bei Überdächern, Raumtrennern und als Glasfüllungen in Geländern. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit eingefärbte Folien zu verwenden, wodurch zum Beispiel undurchsichtiges Milchglas nachgeahmt wird. Die Glasfläche selbst bleibt völlig glatt und pflegeleicht. Durchsichtige Blau- oder Brauntöne schützen zusätzlich vor direkten Sonnenstrahlen oder dienen der ästhetischen Bereicherung.

Glas als Barriere gegen kriminelle Elemente

Kugelsicheres Panzerglas ist die bekannteste Variante der unzerstörbaren Glasscheiben. Für kriminelle Elemente also unüberwindbar. So können gefährdete Räume sehr effektvoll nach außen gesichert werden, ohne dass der Einblick verwehrt würde oder Tageslicht keinen Zugang hätte. Auch Mehrfachverglasungen können außen mit einer Scheibe aus Panzerglas oder Verbundsicherheitsglas ausgerüstet sein. Doch selbst herkömmliche Mehrfachverglasungen bieten erheblichen Widerstand gegen Gewaltanwendung. Insbesondere wenn die Außenscheibe nicht aus vier Millimeter, sondern aus sechs Millimeter dickem Glas besteht. Selbst Glasschneider haben hier große Probleme, da das Glas nur angeritzt wird und dann herausgeschlagen werden muss. Der Lärm wäre unüberhörbar, was aus Sicht der Einbrecher das größte Übel darstellt.
Glas ist also nicht nur sehr ästhetisch, Licht spendend und isolierend, sondern lässt Bewohner nachts auch ruhig schlafen.

Print Friendly, PDF & Email